Anzeige(1)

angst, dass was passiert...

G

Gast

Gast
hallo, mein freund trinkt gerne mal alkohol, was auch nicht schlimm ist. aber meine ängste, wenn er ohne mich weg geht, ist einfach, dass was passiert. zum einen das er vergisst das er eine freundin hat, sachen passieren (mit anderen frauen) die mich stören würden also flirten, gucken, anfassen oder mehr...
zum anderen habe ich angst, dass er in eine schlägerei gerät.
vor unserer zeit war es nämlich so und viele geschichten kenne ich (egal ob es mit frauen zu tun hat oder ärger mit anderen)

seit dem wir zusammen sind, hat er seinen intensiven konsum von sich aus sehr eingeschränkt aber ich bin der meinung, dass wenn er dann mal trinkt und wenn ich schon nicht dabei bin, dass er dann keine grenzen mehr kennt und manche situationen verkennt... das es so ist, habe ich leider schon mitbekommen!!

da ich weiß, was einmal war, was auch so passiert in unserer beziehung und da ich ihn kenne, habe ich angst, dass er mich dabei vergisst und mit anderen seinen spaß hat, ob von ihm aus oder nicht. ich weiß auch, wie betrunkene "willige" mädels drauf sein können von daher macht mir das echt rießige angst...

warum schreibe ich dies?? er geht demnächst auf eines der größten volksfeste in bayern hin - ohne mich... mit vielen jungs, die alle nix anderes im kopf haben außer saufen bis zum umfallen und frauen.

stellenweise ist er ein kleiner mitläufer - schau mal, ich kann soooo viel trinken - und wenn man ihn drauf anspricht heißt es gerne: früher war es noch mehr, das ist ja gar nix...


kann mir jmd sagen, wie ich ihn da etwas ändern kann und wie ich meine ängste in den griff bekomme?? (muss sagen, dass ich mit alkohol negative erfahrungen habe, und sinnloses trinken eigentlich nicht wirklich tolleriere)


vielen lieben dank, hoffe auf viele antworten mit guten ratschlägen
 

Anzeige(7)

Hmm... mir fällt da nichts ein. Aber in solch einem Fall würde ich wie du ihm meine Bedenken und Ängste schildern und dann einfach hoffen sowie vertrauen.

Vorallendingen dann die schöne Zeit mit ihm besonders auskosten und sinnvoll verbringen. Wenn er teilweise nur ein Mitläufer ist, dann kehrt sich das vielleicht von alleine um.

Glaub' mehr kann mensch da auch garnicht tun!?
 
Zuletzt bearbeitet:

Polux

Aktives Mitglied
Hallo Gast,
du beschreibst eine Situation, die wahrscheinlich auch andere kennen. Der Partner tut etwas und man hat Angst, es könnte negative Folgen haben. Der übermäßige Alkoholkonsum ist ein Problem und deine Ängste sind sicher nicht völlig grundlos.
Es können schlimme Dinge passieren.

Deine Einflussmöglichkeiten auf deinen Freund sind nur begrenzt. Am Ende muss er sich für sein Verhalten verantworten und auch die Konsequenzen tragen. Er ist 'frei' sich für oder gegen den Alkohol zu entscheiden. So wie du auch 'frei' bist ihn als Freund zu haben oder eben nicht.

Leider sind Entscheidungen oft nicht so einfach zu treffen. Ich nehme an du liebst deinen Freund, möchtest, dass es ihm gut geht - möchtest aber auch, dass es dir gut geht. Das ist eine Gratwanderung.

Du kannst ihn 'erpressen' - "entweder du... oder ich verlasse dich...!" Das funktioniert nur eingeschränkt und wahrscheinlich nicht auf Dauer. Tut er es trotzdem und du verlässt ihn nicht, nimmt er dich das nächste Mal nicht mehr ernst. Tut er es nicht, weil du ihn zwingst wird er sich auf Dauer 'erpresst' fühlen (was er ja auch ist) und auch ausbrechen.

Dilemma.

Ich würde in einer solchen Situation von meinen Gefühlen erzählen. Ich würde sagen, warum ich Angst habe. Ich würde versuchen herauszufinden, warum mein Partner meint, soviel trinken zu müssen. Ob das wirklich noch 'schmeckt', was das für 'Freunde' sind und was sie für ihn bedeuten. Ob es das ist was er im Leben will...

Ich würde auch betonen wie gut es mir tut, dass er schon seinen Alkoholkonsum eingeschränkt hat. Und wie sehr ich ihn dafür bewundere - Gewohnheiten zu ändern ist ja nicht so einfach.

Ich würde versuchen zusammen mit ihm eine Lösung zu finden mit der wir beide leben können.
Wären meinem Partner meine Gefühle völlig egal und wäre er an einer Lösung die für beide akzeptabel ist nicht interessiert, wäre das kein Partner für mich. Ich wäre traurig - aber wer in einer Situation so über mich 'hinwegtrampelt' wird das mit großer Wahrscheinlichkeit auch wieder tun.

Erfolg. Polux
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben