• Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Angst!!! Angst vorm Verlieren!!!

Snuggles

Neues Mitglied
Seit ein paar Wochen baut mein Vater körperlich stark ab. Erst sah es so aus, als wenn das alles Nebenwirkungen von seinen Herztabletten sind. Letzte Woche war er im Krankenhaus und wurde nochmal gründlich untersucht. Wir vermuteten erst MS oder ähnliches. Jetzt sieht es so aus, als wenn er eine schlimme Nervenkrankheit hat. Der Arzt hat ihn nach Hannover in eine Spezialklinik geschickt. Jetzt muss er bald nochmal dort hin. Er weiß nicht, dass ich alles schon weiß, aber meine Mutter erzählte mir, dass es nicht gut aussieht. Entweder sie bekommen es zum Stillstand, oder nicht. Wenn nicht, hat er nur noch ein paar Jahre zu leben. Ich habe solche Angst! Ich kann damit nicht umgehen. Diese Ungewissheit... Ich möchte meinen geliebten Vater nicht sterben sehen. Ich möchte ihm so gerne helfen. Ich hoffe so sehr, dass sie die Krankheit auf diesem Level halten können. Ich bete den ganzen Tag dafür. Immer wenn ich an ihn denke, muss ich weinen. Ich möchte positiv denken, aber es fällt mir schwer.
 

Anzeige(7)

Polux

Aktives Mitglied
Snuggles,
es tut dir sehr weh einen Menschen den du liebst und ohne den du dir ein Leben nicht vorstellen kannst leiden zu sehen. Dir macht die Konfrontation mit diesem Thema Angst. Das ist verständlich und völlig normal.

Die Realität ist, dass nicht nur dein Vater sterben wird, auch deine Mutter wird sterben und irgendwann du und alle anderen, sogar die die noch geboren werden, auch. Das tut weh, und man kann sich dagegen wehren und kämpfen, es gemein finden, unfair... und doch passiert es.
Was lebt stirbt auch. Das ist nicht schlimm. Man kann das Leben nicht vom Tod trennen. Wenn du das versuchst, wäre das so, als wolltest du, dass eine Münze nur eine Seite hat. Wie sollte das gehen?

Du möchtest deinem Vater helfen? Das kannst du! Zeige ihm, dass du ihn liebst, helfe ihm, wenn du es kannst und gib ihm das Gefühl, dass du ihn, wenn seine Zeit gekommen ist, gehen lässt. Das kann bald oder in vielen Jahren sein. Wenn dir danach ist weine und lache ohne schlechtes Gewissen. Du brauchst nicht 'positiv' zu denken.
Kraft. Polux
 
G

Gast

Gast
Hallo Multiplesklerose kann man richtig alt werden man wird auf medikamente bzw cordison eingestellt. im schlimmsten falle bekomt man chemo therapie
diese Therapie nennt man liebevoll Schlumpfenseife das läuft indranivös ab sprich an einen gerät angeschlossen wo es gleichmässig denn körper zugefügt.
Das dein Vater so abbaut das kann unter anderen auch die Psychologische seite sein sprich das ungewiese.
Das wichtigste ist das du für ihn da bist wen er dich braucht wen es nur ist das du bei
ihm sitzt oder ihn einfach zuhörst gib ihn zeit für alles und nimm dir bitte die zeit das ist das wichtigste für kranke menschen das sie sich geborgen füllen unteranderem auch verstanden. Dein vater braucht eine starke schulter woer sich anlehnen kann dan wirst auch du merken das es ihn Psychologisch bessergeht und mit der gesundheit auch ein stück bzw er weis damit umzugehen multiplesklerose ist nicht heilbar soweitich weiss auch nicht tötlich.
Ich wünsche für die zukunft alles gute und viel kraft unteranderem auch für dein vater
 

Engelchen25112005

Neues Mitglied
Hallo....

es fällt mir gerade sehr schwer, dir zu antworten, aber ich versuche es! Vor ca. zwei Jahren, habe ich ähnliches erlebt wie du und ich kann deine Angst und deine Sorgen verstehen.

Mein Vater hatte zwar eine ganz andere Krankheit, aber leider ist er trotzdem gestorben. :(

Niemand kann dir sagen, wann es zu Ende geht, aber wenn du es spürst, dann nimm dir die zeit die du hast und zeig deinem vater wie sehr du ihn liebst!

Es werden noch schwerere Zeiten auf dich zu kommen, da möchte ich nicht lügen, aber du brauchst ganz viel Kraft!
Zeig deinem Vater das du stark bist, denn das wird er gebrauchen.


Leider muss ich jetzt mit meinen Ratschlägen aufhören, da mir das alles doch zu Nahe geht...

Ich wünsche dir von Herzen Kraft und Mut und gib nicht auf....
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
L Angst um meinen Bruder Trauer 4

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
    Oben