Anzeige(1)

Anerzogene Hilflosigkeit und damit "behindert" fürs ganze Leben?

G

Gast

Gast
Hallo liebes Forum!

Ich bin männlich und 36 Jahre alt und komme im Leben überhaupt nicht klar.
Ich frage mich wirklich ob das mit der Art und Weise wie mich meine Eltern erzogen haben, zusammenhängen könnte.
Meine Eltern waren stark bevormundend und mussten immer alles kontrollieren, was ich machte. Das von klein auf. Egal ob es ums Zimmeraufräumen ging, meine Hausaufgaben, mit welchen Leuten ich Umgang hatte...
Sie habe mich lieblos erzogen, nahmen mir aber alles ab. Nur nicht auf die nette Tour, sondern eher abwertend oft mit den Worten "Das kannst du eh nicht" oder "Oh nee, wenn ich das schon seh, lass mich mal machen!"

In der Schule hatte ich auch schon massig Probleme.
Ich war in fast keinem Fach gut, außer in Bio und Deutsch. In Deutsch aber auch nur was Rechtschreibung und Grammatik betraf. Aufsätze und Interpretationen konnte man bei mir auch vergessen.
Ich bin auch sehr unsportlich. In den Ferien und an Wochenenden habe ich manchmal trainiert, bekam aber nie eine Urkunde und es reichte immer nur für eine Vier im Zeugnis. Meine Mutter war immer super sportlich, hatte aber keine Lust mich zu fördern.

Ich bin heute in meinem Alter bei so vielen Sachen echt aufgeschmissen! Weiß oft nicht, wie ich was regeln kann, könnte niemals einen Umzug selbständig bewältigen, brauche manchmal Hilfe beim Ausfüllen von Formularen, etc. Im Haushalt und auch handwerklich bin ich auch eher ungeschickt.
Schlimmer ist aber noch daß ich keine Arbeitsstelle halten kann! Wenn ich nicht genaue Anweisungen bekomme, wie ich was auszuführen habe, bin ich hoffnungslos verloren! Ich arbeite auch viel langsamer als andere. Das hat aber nicht damit zu tun daß ich alles sorgfältiger erledigen will, sondern ich KANN nicht schneller. Gerade bei Tätigkeiten, wo ich viel meine Hände und Finger einsetzen muss, fühle ich mich oft wie blockiert. In dem Zusammenhang ist mir auch schon früh aufgefallen daß ich Bewegungen oder Gesten nicht gut imitieren kann. Einfaches Beispiel: die Geste mit der Hand, die Telefonieren andeutet. Die kann ich nur mit einer Hand nach Üben ausführen. Mit der anderen gelingt es gar nicht.

Gelernt habe ich übrigens Industriekaufmann, weil meine Eltern es so wollten. Ich wäre lieber in den Garten-und Landschaftsbau gegangen. Die Ausbildung war Horror pur für mich weil ich eine sehr langsame Auffassungsgabe habe. Doch ich glaube, das könnte damit zusammenhängen daß ich auch immer in Mathe sehr schlecht war. Ich glaube, solche Leute eignen sich nicht für kaufmännische Jobs. Ich hätte die Lehre gern geschmissen, aber meine Eltern ließen das nicht zu. Mit Ach und krach bin ich da durchgekommen. Es war mehr als erniedrigend wegen der Lästerei von Vorgesetzten und Kollegen.
Danach war ich 2 Jahre in einem anderen Betrieb beschäftigt bis man mir den Tritt gab. Ich musste dort nix anderes machen als Telefonate weiterleiten, Faxe verschicken und die Post wegbringen. Wo ich dann mal selbständig die Weihnachtsaktion managen sollte, ist alles zusammengebrochen. Da merkten die wohl so richtig wie hilflos und langsam ich bin. :-(
Habe dann ein paar Jahre in einem Call-Center gearbeitet. Das war ein Job für den man nix können musste. Da waren auch viele Hausfrauen und Studenten beschäftigt.
Seit 7 Jahren geht es nun so daß ich kurzfristig Arbeit hatte, wieder rausgeflogen bin und längere Zeit arbeitslos war. 3 Fortbildungen mit Bewerbungstraining und Computerkurs habe ich auch hinter mir.

Im übrigen habe ich zwischenzeitlich leider feststellen müssen daß Garten-und Landschaftsbau nix für mich ist!
Ich habe ein Praktikum in einer Baumschule gemacht und mir wurde gesagt daß ich zu langsam wäre und körperlich zu schnell ermüden würde.

Ich habe Angst daß ich mein Leben nicht mehr auf die Reihe bekomme.
Ist so was erlernte Hilflosigkeit und was kann man da machen?
Oder sollte ich mal zu einem Arzt gehen?
 

Anzeige(7)

J

Junesun

Gast
Die Frage ist, ob deine Probleme wirklich anerzogen sind.

Nicht selbständig agieren zu können hat mit Sicherheit viel damit zu tun, wenn einem die Eltern alles abgenommen haben. Ich habe ähnliches zu Hause erlebt und bin auch häufig auf genaue Anweisungen von anderen angewiesen.

Hinter der Langsamkeit könnte eine neurologische Ursache stecken, wenn sie nichts mit übertriebener Sorgfalt zu tun hat.
Damit könntest du dich durchaus mal an einen Neurologen wenden.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    umgebenvonblaulicht hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben