Anzeige(1)

An die männer: Dürfte eure Frau/Freundin mehr verdienen?

G

Gast

Gast
Ist es euch egal, wenn eure Freundin/Frau gleich oder mehr verdient?
Oder seht ihr euch angespornt auch mehr zu verdienen?
Kann das ein K.O. Kirterium für eine Beziehung sein?

Ich denke immer, es haben ja beide was davon. Aber in vielen Fällen will der Mann halt als "stark" gelten...
 

Anzeige(7)

Invvo88

Aktives Mitglied
Hi,

um ehrlich zu sein würde ich dort deutlich differenzierter unterscheiden müssen.

Frau kann sich mehr leisten - tut das auch für sich -> Das ist ok.

Frau kann sich mehr leisten - erwartet das aber auch von mir obwohl eben nicht drin und ist dadurch angepisst -> Das ist nicht ok.

Frau kann sich mehr leisten - und versucht mich damit mit "durchzufüttern" -> Da würde ich mir wahrscheinlich schlecht vorkommen - und das eher früher als später.
LG
 
G

Gast TE

Gast
Ich würde das eher so ansehen, wenn ich mehr geld verdienen würde, würde ich nicht mehr für mich ausgeben, sondern so leben wie bisher und glücklich sein, das man so schnell nicht nix mehr hat...
 
G

Gast

Gast
Mal als Frau antworte - aus der Sicht das Mann dann weniger verdient als ich (also das Geld).

Ja, Mann darf weniger verdienen als ich. Warum soll ich eine Beziehung am Geld fest machen ? Zu einer Beziehung/Partnerschaft gehört einiges mehr als nur Geld dazu.
 

Portion Control

Urgestein
Mir würde das nichts ausmachen so lange es für sie kein Ausschlusskriterium darstellt. Kommt also sehr darauf an, wie sich diese Situation alltäglich darstellt.

Ansonsten: Der Bruttovergleich macht netto dann sowieso bedeutend weniger aus. Und ich denke, die Ärztin und der Hilfsarbeiter wird es eher selten geben. Bzw. gar nicht. ^^
 

kiablue

Aktives Mitglied
Ich hatte immer mehr Geld als mein (Ex)Mann. Das war nie ein Problem. Wir hatten auch ein gemeinsames Konto, es spielte nie eine Rolle, wer wie viel hat. Anfangs hat er sogar noch studiert. Alles okay, wenn es sonst stimmt. Nach Geld habe ich nie gesehen. Muss aber zugeben, jetzt muss ich laut Versorgungsausgleich für ihn einen Teil Rente zahlen und das macht mich nun nicht mehr glücklich. :) Aber ist ja auch normal, denke ich.

Ich fände eine Beziehung, wo es darauf ankommt, wer wie viel Geld verdient, nicht anstrebenswert.

Lieben Gruß, kiablue
 

inn3B

Aktives Mitglied
Für mich wäre das kein Grund Schluss zu machen. Aber leiden würde ich darunter schon.
Denn mein Stolz wäre verletzt.
Und ich sehe mich in der Beziehung auch als der Versorger. ICH möchte das meiste Geld nach Hause bringen und meine Partnerin versorgen. Ich denke, dass dies bei Männern unterschiedliche Priorität hat.
Aber schwer zu schlucken wäre das für jeden männlichen Partner denke ich schon.
Jedoch kein Grund, dass man dadurch einen Job ablehnen müsste oder die Beziehung beenden. Es wäre nunmal ein Umstand, mit dem man klarkommen müsste.
 

kiablue

Aktives Mitglied
Aber schwer zu schlucken wäre das für jeden männlichen Partner denke ich schon.
Nö, kann ich nicht bestätigen, mein Mann hat damals, als ich arbeitslos wurde (und immer noch mehr Geld hatte als er) gesagt, er fände es toll, wenn seine Frau wieder richtig Geld verdienen würde. Und nach unserer Scheidung suchte er sich eine Frau, wo das wieder genauso lief. Sie verdient ein Vielfaches von ihm. IHM macht das nichts aus.
 
U

Unlimited

Gast
Ist es euch egal, wenn eure Freundin/Frau gleich oder mehr verdient?
Oder seht ihr euch angespornt auch mehr zu verdienen?
Kann das ein K.O. Kirterium für eine Beziehung sein?

Ich denke immer, es haben ja beide was davon. Aber in vielen Fällen will der Mann halt als "stark" gelten...
Wie du im Thread "Trennung nach 16 Jahren???" nachlesen kannst, wird ein solcher Mann früher oder später entsorgt. Trotz Kinder und trotz seines vorbildlichen Verhaltens. Er ist dann (Zitat) zu weich und wird nicht mehr als Alpha-Mann empfunden.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben