Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Am ende...Familie entgültig kaputt???

G

Gast

Gast
Hallo Leute,

ich bin weiblich und 21 JAhr alt.Ich weiß nicht mehr weiter???
Und zwar:

Es geht um meine Eltern. Die beiden sind sich nur noch am streiten=(
Wir haben viel mit machen müssen. Alles fing an weil sich der Mann von meiner
Tante scheiden lassen wollte.Und meine Tante damit nicht klar kam. Dadurch haben
wir mein Couseng bei uns auf genommen für ne Zeit, da er wiklich zwischen die Fronten stand und sehr gelietten hatte.Zumal er davor seinen kranken Bruder verloren hatte.Naja das führte hinterher alles so weit ,dass sich mein Vater nur noch mir mein Couseng beschäftigt hat.Und natürlich wir damit nich tklar kamen und damit die Probleme anfingen.Das wurd dann alles so schlimm das wir alle streit mit einander hatten.Zum größtenteil meine Eltern unter einander.Das hatte dann dazu geführt,dass mein Vater so fertig war das er aufe Arbeit unkonzentriert war und ein unfall hatte.Dabei wär er fast gestorben=( Naja ich hatte gedacht,dass wir danach alle zusammen halten er recht wo wir gesehn haben wie schnell das Leben vorbei sein kann.Naja aber 2 Jahre danach, also heute streiten meine Eltern sich nur noch wieder. Meine Mutter sagt er hat sich verändert und es geht ihr darum das er keine Gefühle zeigen kann. Zum Beispiel einfach ihr fehlt das zusammen auf der Couch im arm liegen.Und mein Vater wiederrum sagt er kann nichts dafür das er das nicht so zeigen kann weil viel passiert ist und ihm viel vorm kopf geworfen wurde.Aber ich muss dazu sagen ich glaub meine Mutte kommt mit sein Verhalten nich tklar und fängt auch deswegen immer streit an.Und ich weiß nicht was ich noch machen soll?? Ich hab vorgeschlagen zu einer Eheberatungstelle zu gehen. Damit die vielleicht denen sagen können wo der Fehler liegt oder was falsch läuft. Kp Leute und als wenn ich nicht auch schon genug andere Probleme hab!!!
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Hallo!

Ich denke mit dieser Situation bist Du nicht ganz allein. Von solchen Konstellationen hört man doch schon öfters.

Leider wirst du als Tochter es besonders schwer haben, zwischen Deinen Eltern zu vermitteln. Denn Du bist immernoch das Kind und wirst es Dein Leben lang bleiben, auch wenn Du mal 40 bist. Eltern haben leider die dumme Angewohnheit, diese Sichtweise nur widerwillig abzulegen, erst recht wenn Sie zudem noch Probleme miteinander haben.

Gibt es vielleicht Freunde oder Verwandte Deiner Eltern, denen sie bide sehr nahe stehen oder auf deren Rat beide hören würden? Diese könnten dann am besten einen ersten Schritt in Richtung Akzeptanz und Bewältigung des Konflikts versuchen.

Ansonsten können nur beide gemeinsam zur Lösung beitragen, indem sie auch ihr eigenes Verhalten kritisch selbst hinterfragen. Du kannst Sie in einem gemeinsamen Gespräch darauf hinweisen, indem Du die Situation aus Deiner Sicht beschreibst und offen sagst, wie sehr sie Dich betrübt und besorgt.

Beide müssen Kompromissbereitschaft zeigen.
Dein Vater muss erkennen, dass er etwas für die Beziehung zu Deiner Mutter aktiv tun muss, wenn sie ihm etwas bedeutet. Und sei es nur mal den Arm um sie zu legen. Ich kann ihn verstehen, dass er blockt, weil das männertypisch ist, aber es wird die Lage nur verschlimmern, wenn er nicht etwas über seinen Schatten springen kann.
Ebenso muss Deine Mutter akzeptieren, das Streiten und Anschreien nichts nützt und die Dinge nur komplizierter macht, auch wenn Frauen das gern als Mittel einsetzen - ist wohl ebenfalls genetisch :) Auch sie muss deshalb bewußt versuchen, in einer ruhigen und vorbehaltslosen Art mit Deinem Vater zu sprechen, und auch bei Meinungsverschiedenheiten nicht gleich an die Decke zu gehen.

Gut wäre, wenn beide sich Angesicht zu Angesicht und mit Dir als Zeugin sich versprechen würden, zu versuchen dieses Verhalten möglichst nicht mehr bei sich zuzulassen. Das wäre schon ein großer erster Schritt.
Ob du sie dazu bewegen kannst, hängt leider von Deinen Eltern ab. Aber Du solltest es versuchen. Schließlich bist Du zumindest kein kleines Kind mehr :)
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
T Bin am Ende, keine Kraft mehr Familie 13
B Mutter als "Prügelknabe" der Familie Familie 53
Meldel Italienische Familie Familie 11

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben