Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Alleine glücklich sein?

K

Katie1

Gast
Hi,

ich schreibe hier einmal mit einem Thema, dass wohl am meisten mit mir selbst zu tun hat – es geht aber auch um meinen Ex. Ich bin ein Mensch, der sehr schlecht alleine sein kann. Nun haben mein Freund und ich uns vor einem Monat getrennt (wir waren 2 Jahre zusammen) und die Leere in mir und Einsamkeit macht mich kaputt. Mein Verstand sagt mir, dass die Trennung richtig war, dass er mich im Grunde oft schlecht behandelt hat und es nun besser sein sollte, aber das ist es nicht. Ich bin die letzten 7 Jahre (ich bin jetzt 25) von einer Beziehung in die nächste geschliddert und habe den Eindruck, jeweils den Altballast mitgenommen und die Verarbeitung aufgeschoben zu haben. Ich habe mir fest vorgenommen, es diesmal besser zu machen und erst zu mir zu finden, mit mir alleine glücklich zu sein und erst wieder einen Mann in mein Leben zu lassen, wenn ich ihn als Bereicherung sehe und nicht als Zweck gegen die Einsamkeit (das habe ich natürlich nie bewusst gemacht, aber bestimmt unterbewusst). Nun raten einem natürlich alle: unternimm etwas, mach Sport, gehe feiern. Das ist nun aber nichts, was ich nicht auch schon in der Beziehung gemacht hätte: mein Ex hatte wenig Zeit für mich, ist oft erst um 23.00 Uhr oder später von der Arbeit gekommen und auch an den Wochenenden wollte er seinen Freiraum, so dass ich viel alleine oder mit Freundinnen unternommen habe. Es fühlt sich also nicht so an, als dass ich jetzt Dinge tun könnte, die ich vorher nicht hätte tun können. Die Erleichterung, nun endlich wieder Single zu sein, ist nicht da, ich lebe mein Leben genau wie vorher, nur dass ich jeden Abend alleine einschlafe und morgens alleine aufwache. Der Spaß am Leben fehlt mir im Moment völlig, ich bin oft traurig und frage mich, warum kann ich nicht einfach mit mir selbst zufrieden sein? Warum fühle ich mich immer erst ganz wenn ich einen Partner habe? Ich habe eine wundervolle Familie, die mich immer unterstützt, ein paar gute Freunde, die ich immer anrufen kann, Bekanntschaften, mit denen ich feiern gehen kann, eine eigene schöne Wohnung, einen Job, der mir zwar nicht viel Spaß macht (aber welcher Job macht das schon), dafür aber gut bezahlt ist und sicher ist. Nebenberuflich model ich des Öfteren, so dass ich logisch gedacht auch nicht sonderlich schlecht aussehen kann (obwohl ich diesbezüglich oft Komplexe habe). Eigentlich habe ich doch alles, was man zum Glücklichsein braucht und trotzdem bin ich so oft unzufrieden L. Wenn ich feiern gehe, dann immer mit dem Hintergedanken, vielleicht lerne ich ja heute jemanden kennen? Hoffentlich begegne ich meinem Ex nicht…. Ich habe Angst, dass er eine neue Freundin haben könnte und ich bin immer noch allein. Das wäre das Schlimmste für mich, weswegen ich mich in der Vergangenheit wohl oft zu schnell auf jemanden Falsches eingelassen habe. Ich höre immer wieder: genieße es doch, Single zu sein aber ich bin niemand, der einfach so mit jemandem rummachen könnte, nur so zum Spaß. Ich wünsche mir manchmal, dass ich ihn endlich mit jemand anderes sehe, dass dieses Gedankenkarussell stoppt und ich nicht jedes Wochenende überlege, ob er jetzt wohl gerade in einem Club jemanden aufgabelt? Dann wiederum ruft er mich an, um mir zu erzählen, dass er Dates hatte, diese aber schlecht verlaufen sind. Ich habe ihm gesagt, dass mir so was weh tut und dieses Verhalten unfair finde, weiß aber somit, dass er halt extrem auf der Suche ist und sich sogar schon in Singlebörsen angemeldet hat. Da er gut Leute um den Finger wickeln kann, ist es also nur eine Frage der Zeit und ich fühle mich im Moment, als säße ich neben einer tickenden Zeitbombe und würde nur darauf warten, bis sie mir endlich um die Ohren fliegt weil mich dieses Ticken in den Wahnsinn treibt.... ich weiß nicht, ob mir hier jemand einen Rat geben kann aber es hat schon mal geholfen, es hier aufzuschreiben. Danke an alle, die diesen langen Text gelesen haben!
 

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
Warum fühle ich mich immer erst ganz wenn ich einen Partner habe?

Eigentlich habe ich doch alles, was man zum Glücklichsein braucht und trotzdem bin ich so oft unzufrieden

Hallo Katie1,
ich denke, es ist normal und natürlich, dass man als Mensch nicht alleine sein möchte und sicher erst mit Partner "ganz" fühlt - also auch normal, das anzustreben und sich dieses Glück zu wünschen. Sich zum Singlesein zu zwingen halte ich nicht für sinnvoll - und bei dir schon gar nicht, da du ja genügend Freiraum hattest, als ihr noch zusammen wart.

Zum Glücklich- und Zufriedensein: Das sind für mich zwei Paar Schuhe - du HAST zwar alles, was du brauchst, BIST aber nicht glücklich und daher auch nicht zufrieden - eigentlich logisch. Denn die Lücke ist zu groß und die macht sich durch deine Unzufriedenheit bemerkbar. Insofern ist deine Unzufriedenheit ein prima Anzeiger - wie eine piepende Tankuhr, die dich zur Tankstelle schickt :)

Mein Rat wäre, dass du dir offensiv und professionell Gelegenheit verschaffst, jemanden kennen zu lernen. Auch wenn es für dich vielleicht ein Tabu ist, sind Singlebörsen wie parship oder datingcafe inzwischen durchaus üblich und bieten vor allem die Gelegenheit, mit anderen Singles in Kontakt zu kommen - in der "freien Wildbahn" bist du ja nie sicher, ob jemand nicht in Partnerschaft lebt oder nur ein kleines Abenteuer sucht. Da lässt es sich übers Internet eine bessere Vorauswahl treffen und man muss auch nicht befürchten, sich zu blamieren. Vielleicht schaust du dir zunächst einfach mal die Profile an, die dort zu sehen sind. Eine Freundin von mir hat dadurch (bei datingcafe) tatsächlich ihren Partner (nach vielen Fehlversuchen mit Kollegen und Bekannten) gefunden und ist jetzt dankbar, dass wir sie ein bisschen getreten haben, sich da anzumelden ...

Trau dich! Und trau dich, glücklich zu sein!
Werner
 
K

Katie1

Gast
Hi Werner,

danke für deine Antwort und deine Tipps... naja es fehlt mir nicht unbedingt an Männern, die ich daten könnte. Ich hatte im letzten Monat seit der Trennung Dates mit 3 Typen, die mich angesprochen haben, habe dann aber jedes Mal festgestellt, dass mein Ex mir noch wahnsinnig fehlt und alles andere unfair wäre, mich auf etwas einzulassen, für das ich nicht bereit bin. Ich bin nicht so der Fan von Singlebörsen, denn dort gibt es ja auch sehr viele "Fake-Profile" und Falschangaben und nur, weil dort single steht, muss jemand noch kein Singel sein - das ist wohl nicht anders als in der freien Wildbahn ;-). Es geht mir darum, endlich Sicherheit mit mir selbst zu haben. In Beziehungen habe ich mich immer unzulänglich gefühlt, brauchte viel Aufmerksamkeit, hatte Angst, verlassen zu werden. Ich möchte diese Gefühle "aufarbeiten", denn im Moment geht es mir psychisch nicht besonders gut und ich weiß, dass eine weitere Enttäuschung auf Beziehungsebene mich zur Zeit echt umhauen würde. Ich überlege allen Ernstes, therapeutische Hilfe in Anspruch zu nehmen, weil die Beziehung mit meinem Ex und die Dinge, die er mir gesagt hat, Wunden geschlagen haben und mich an mir selbst zweifeln lassen. Er hat quasi systematisch mein Selbstwertgefühl zerstört und mir erfolgreich eingeredet, nichts wert zu sein... ich lese im Moment Ratgeber, aber eigentlich sollte man doch Mitte 20 sein Leben einfach so genießen können ohne immer zwangsläufig einen Partner an seine Seite haben zu müssen? Es heißt doch, dass man erst sich selbst lieben muss bevor man andere richtig lieben kann?
 

deadwood

Aktives Mitglied
Hallo Katie,

ich werde nicht ganz schlau aus deinem Verhältnis zu deinem Ex.

Einerseits schreibst du, dass ihr euch getrennt habt.und du die Trennung verstandesmäßig als nötig betrachtest.
Nun haben mein Freund und ich uns vor einem Monat getrennt (wir waren 2 Jahre zusammen) und die Leere in mir und Einsamkeit macht mich kaputt. Mein Verstand sagt mir, dass die Trennung richtig war, dass er mich im Grunde oft schlecht behandelt hat und es nun besser sein sollte, aber das ist es nicht.
Dann schreibst du wieder, dass du es nicht ertragen könntest, deinem Ex zu begegnen; womöglich noch mit ansehen zu müssen, wie er vor dir sich mit einem neuen Partner getröstet hat, und also musst du zusehen, vor ihm zum Zuge gekommen zu sein.
Was soll denn das? Steht ihr in einem Wettbewerb, wer zuerst über den Expartner hinweggekommen ist?
Wenn ich feiern gehe, dann immer mit dem Hintergedanken, vielleicht lerne ich ja heute jemanden kennen? Hoffentlich begegne ich meinem Ex nicht…. Ich habe Angst, dass er eine neue Freundin haben könnte und ich bin immer noch allein. Das wäre das Schlimmste für mich, weswegen ich mich in der Vergangenheit wohl oft zu schnell auf jemanden Falsches eingelassen habe.
Im nächsten Augenblick scheint es dir dann doch wieder egal zu sein und du wünschst dir förmlich, dass er endlich eine Andere gefunden hat,
um aber noch im selben Satz dies wieder zu negieren, indem du dann doch nicht daran denken müssen willst (etwa weil der Gedanke dich doch quält?), und hören willst du aus seinen Schilderungen schon gar nicht davon (wieso verhält er sich denn dann dir gegenüber unfair, wo ihr euch doch getrennt habt?)
Ich wünsche mir manchmal, dass ich ihn endlich mit jemand anderes sehe, dass dieses Gedankenkarussell stoppt und ich nicht jedes Wochenende überlege, ob er jetzt wohl gerade in einem Club jemanden aufgabelt? Dann wiederum ruft er mich an, um mir zu erzählen, dass er Dates hatte, diese aber schlecht verlaufen sind. Ich habe ihm gesagt, dass mir so was weh tut und dieses Verhalten unfair finde,
Anscheinend gönnst du ihm doch nicht seine gewonnene Freiheit und ein neues Glück, was du nur als Schmach und tiefste Verletzung empfinden würdest,
so tiefe Wunden aufreißend, wie es nur eine detonierende Bombe vermag.
...weiß aber somit, dass er halt extrem auf der Suche ist und sich sogar schon in Singlebörsen angemeldet hat. Da er gut Leute um den Finger wickeln kann, ist es also nur eine Frage der Zeit und ich fühle mich im Moment, als säße ich neben einer tickenden Zeitbombe und würde nur darauf warten, bis sie mir endlich um die Ohren fliegt weil mich dieses Ticken in den Wahnsinn treibt.
Verzeih, aber das klingt alles ziemlich wirr für mich und nach allem anderen, als nach einer konsequent vollzogenen Trennung.
Du liebst ihn immer noch, so scheint's und unterliegst deshalb diesem Gefühlschaos.
 
K

Katie1

Gast
Hi, danke erstmal für eure Antworten!

ja, wo ich es jetzt nochmal lese stimmt es, dass ich ziemliches Wirrwarr von mir gebe ;-). Ich bin ja auch verwirrt. Die Beziehung zu meinem Ex war einfach ein Chaos, den einen Tag hat er gesagt, ich bin die Frau, die er einmal heiraten möchte, hat von Zukunftsplänen geredet und am nächsten Tag war ich Luft für ihn. Wie Zuckerbrot und Peitsche, Manipulation der eigenen Gefühle. Ich glaube nicht, dass ich ihn noch liebe, denn Liebe kann es nicht sein, so behandelt zu werden. In einem Streit, in dem er mich beleidigt hat und meine Sachen in den Flur geschmissen hat, habe ich dann Schluss gemacht. Ich weiß auch nicht, warum ich mir über diesen Typen überhaupt noch Gedanken mache. Ich fühle mich von ihm einfach herabgewertet und gönne ihm auch deswegen kein neues "Glück", weil ich weiß, dass er auch die Freundin vor mir so behandelt hat, die danach ziemlich im Eimer war und mir noch "Warn e-mails" geschrieben hat. Natürlich habe ich sie nicht für voll genommen es war ja die Ex. Ich glaube mittlerweile, dass mein Ex (er hatte früher auch Drogenprobleme), genauso gut psychologische Hilfe gebrauchen könnte. Ich möchte einfach keinen Kontakt, trotzdem ruft er mich an (unbekannt) und erzählt mir von seinen Dates, nur um mich zu ärgern.
Was ich ausdrücken wollte war, dass ich Angst davor habe, ihn mit jemanden anderes zu sehen, mir aber gleichzeitig wünsche, es würde passieren, damit ich im Kopf endlich abschließen kann. Dass ich es akzeptieren kann und er mich in Ruhe lässt (denn wir hatten schon einmal Schluss gemacht und er hat mich wieder um den Finger gewickelt, nachdem er wohl keine andere "Bessere" oder "Dumme" gefunden hat). Macht das so mehr Sinn? Ich weiß nicht, wie er es geschafft hat, aber unter allen anderen Beziehungen zusammen habe ich nie so gelitten, nie hat mich jemand so schlecht behandelt. Warum komme ich dann gedanklich nicht von ihm los?
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
Es geht mir darum, endlich Sicherheit mit mir selbst zu haben.
Hallo Katie1,
vielleicht desillussioniert es dich ein bisschen, aber nach meiner Erfahrung wird dieser Prozess die nächsten 20-30 Jahre deines Lebens in Anspruch nehmen. Wenn du das als Anlass nimmst, alles andere zurück zu stellen, sehe ich schwarz :)
Eines der besten Modelle für mehr Selbsterkenntnis, das ich kenne ist die Psychographie (s. www.psychographie.de). Wenn du dich da mal einliest, wirst du z.B. herausfinden, ob du eine starke "Du-Bezogenheit" oder eine starke "Vergangenheitsorientierung" mitbekommen hast. Beides würde erklären, weshalb du so extrem an deinem Ex hängst. Der Ausweg wäre laut Psychographie dann "Ich+Zukunft" - also dass du etwas aktiv für deine Zukunft unternimmst, dich auch nicht so sehr als "Opfer" deines Ex-Freundes siehst (als ob er alleine verantwortlich wäre) sondern deinen eigenen Anteil an der derzeitigen Situation akzeptierst (z.B. dass du so lange bei ihm geblieben bist, obwohl in der Beziehung so viel Negatives für dich herauskam). Dann bist du auch wieder frei, dir neue Ziele zu setzen und dich bewusst auf Menschen einzulassen, auch "Nein" zu sagen und wieder loszulassen, wenn du merkst, dass es praktisch nicht passt und du in alte Fahrwasser zu geraten drohst. Auch beim Kennenlernen eines Partners solltest du mit dir fehlerfreundlich sein und nicht warten, wer auf dich zukommt sondern selbst auf attraktive Männer zugehen und das Risiko eingehen, abgelehnt zu werden. Sie lehnen ja nicht dich ab, sondern nur, was SIE sehen.
Mein Tipp wäre also eindeutig: Wende dich deiner Zukunft zu und gräme nicht länger über die letzten Jahre sondern mach (in Gärtnersprach) "Kompost" daraus, auf dem nächsten Frühling dein Gemüse wächst ;)
Viel Erfolg mit dir selbst!
Werner
 

deadwood

Aktives Mitglied
ja, wo ich es jetzt nochmal lese stimmt es, dass ich ziemliches Wirrwarr von mir gebe ;-). Ich bin ja auch verwirrt.
Das habe ich mir schon gedacht und kann das voll verstehen.
Ich glaube mittlerweile, dass mein Ex (er hatte früher auch Drogenprobleme), genauso gut psychologische Hilfe gebrauchen könnte.
Es ist schon erstaunlich, wieviele intelligente Frauen oft besonders destruktiven oder verhaltensgestörten Typen verfallen (entschuldige bitte, wenn ich jetzt deinem Ex unbekanntermaßen mit dieser pauschalen Unterstellung unrecht tue).
Ich vermute, dass das evtl. euer mütterliches Helfersyndrom ist und ihr der festen Überzeugung seid, die Betreffenden zu stabilen und liebevollen Persönlichkeiten zu mutieren, statt das besser deren Selbsterkenntnis und geschultem Fachpersonal zu überlassen.
Ich möchte einfach keinen Kontakt, trotzdem ruft er mich an (unbekannt) und erzählt mir von seinen Dates, nur um mich zu ärgern.
Kannst du dir nicht eine andere Telefon-Nr. zuweisen lassen.
Oder beantworte einfach keine Anrufe, bei denen die Nummernanzeige unterdrückt ist.
Das habe übrigens ich mir zu eigen gemacht, weniger weil ich etwa von verflossenen Expartnerinnen behelligt würde (wünschte mir manchmal, dass es die überhaupt gäbe;)), sondern um mich vor jedweden Spam Calls von irgendwelchen dubiosen Call Centern, die mir Knebelverträge aufschwatzen oder meine Kontodaten herausbekommen wollen, zu schützen.
Du solltest dafür sorgen, dass er dich nicht mehr erreichen kann.
Was ich ausdrücken wollte war, dass ich Angst davor habe, ihn mit jemanden anderes zu sehen, mir aber gleichzeitig wünsche, es würde passieren, damit ich im Kopf endlich abschließen kann. Dass ich es akzeptieren kann und er mich in Ruhe lässt (denn wir hatten schon einmal Schluss gemacht und er hat mich wieder um den Finger gewickelt, nachdem er wohl keine andere "Bessere" oder "Dumme" gefunden hat). Macht das so mehr Sinn?
Ja, jetzt habe ich dich verstanden.
Ich weiß nicht, wie er es geschafft hat, aber unter allen anderen Beziehungen zusammen habe ich nie so gelitten, nie hat mich jemand so schlecht behandelt. Warum komme ich dann gedanklich nicht von ihm los?
Da ist schwer bzw. eigentlich gar nicht von einem Aussenstehenden, der die Personen nicht kennt, zu beurteilen.
Eine küchenpsychologische Ursache könnte evtl. das von mir oben genannte Helfersyndrom sein, weil du dir ausmalst, wie er ohne dich zugrunde geht.
 
K

Katie1

Gast
puh, das ist in der Tat etwas desillusionierend ;-), könnte aber stimmen. Gut, dann werde ich nicht versuchen, mit mir vollkommen im Reinen zu sein aber wenigstens versuchen soweit zu kommen, keine verwirrte Schreckschraube zu sein ;-)! Ich bin recht altmodisch und würde keine Männer ansprechen, so ist mein Charakter und ich glaube daran, dass Männer in Wahrheit auch lieber selber erobern ;-). Zeichen kann man ja senden, wenn der Typ Interesse hat, wird er schon kommen. Ich habe eher das Problem, dass ich aufgrund meines Äußeren wohl einen falschen Eindruck erwecke, wer ich bin. Wenn mich Menschen kennenlernen, kommt immer: ich dachte, du wärst ganz anders. Wahrscheinlich ziehe ich einfach immer die falschen Männer an. Fußballer, Football-Spieler, Fitness-Manager, von sich selbst überzeugte Volldeppen. Meine Familie rät mir immer, einen anderen "Dunstkreis" zu suchen, was mir aber irgendwie nicht gelingt. Komischerweise haben viele meiner Freundinnen, die auch modeln , ähnliche Probleme wie ich. Man wird auf sein Äußeres reduziert und als oberflächig abgestempelt. Männer, die wirklich auch den Charakter einer Frau wichtig finden, gehen wohl gleich davon aus, dass man keinen hat. Ich weiß, ich rede hier von einem "Luxusproblem" und manch einer denkt wohl, ich will hier Komplimente fischen aber es ist wirklich ein Problem. Ich war letztens sogar auf einem Seminar, wo es um Selbst- und Fremdeinschätzung ging. Ich dachte, vielleicht wirke ich ja arrogant? Vielleicht strahle ich irgendetwas aus, von dem ich nicht weiß, dass ich es tue... aber die Resonanz war überraschend positiv und als ich meine Probleme geschildert habe, sagten alle, dass sie das nicht erwartet hätten. Ich habe mich mit zwei Freunden unterhalten (männlich), die vom Charakter dem nahe kommen, was ich mir wünschen würde. Beide haben unabhängig voneinander gesagt, sie würden mich auch nicht ansprechen oder eine Beziehung mit mir vorstellen können (das war nie ein Thema, beide sind vergeben)? Warum? O-Ton: "Weil ich dich zu hübsch finde und mich nicht trauen würde." Für mich war das alles sehr überraschend, weil mich mein Ex immer versucht hat, klein zu machen und ich ihm schon fast geglaubt habe. Aber darum geht es ja auch nicht, es geht darum, zu erkennen wer wirklich gut für mich ist und das ich mich selbst endlich gut finden kann, ohne mich immer an anderen messen zu müssen.
 

deadwood

Aktives Mitglied
Ich habe mich mit zwei Freunden unterhalten (männlich), die vom Charakter dem nahe kommen, was ich mir wünschen würde. Beide haben unabhängig voneinander gesagt, sie würden mich auch nicht ansprechen oder eine Beziehung mit mir vorstellen können (das war nie ein Thema, beide sind vergeben)? Warum? O-Ton: "Weil ich dich zu hübsch finde und mich nicht trauen würde." Für mich war das alles sehr überraschend, weil mich mein Ex immer versucht hat, klein zu machen und ich ihm schon fast geglaubt habe. Aber darum geht es ja auch nicht, es geht darum, zu erkennen wer wirklich gut für mich ist und das ich mich selbst endlich gut finden kann, ohne mich immer an anderen messen zu müssen.
Ja, das kann ich durchaus bestätigen. Da verhalte auch ich mich ganz so wie die befragten Freunde.
Vielleicht ist es ja so, dass wir (manche) Männer besonders attraktiven Frauen unterstellen aufgrund ihrer Erscheinung und Wirkung es einfach nicht nötig zu haben, sich großartig um ihre Persönlichkeit kümmern zu müssen, da ihnen doch so schon alle Türen offenstehen?
Aus dem, was du hier bisher geschrieben hast, sehe ich aber, was für ein dummes Vorurteil das ist und dass da oft eine tiefgründige Frau dahinter steckt.
Das ist ja u.a. das Schöne an Plattformen wie dieser, dass Äußerlichkeiten hier keine Rolle spielen.
 
K

Katie1

Gast
Hi Deadwood,

ich habe viele hübsche Freundinnen, die ganz bestimmt einen guten Charakter haben und ein gutes Herz und einfach nur jemanden finden möchten, der es ernst mit ihnen meint... es ist wie verhext. Ohne jetzt alles aufs Aussehen reduzieren zu wollen, hat man auch mit gutem Aussehen oft Probleme. Neid, Missgunst, Sticheleien von weiblichen Arbeitskollegen und immer diese Vorurteile man hätte sowieso nichts im Kopf... hinzu kommt, das gerade diese Freundinnen oft totale "Mistkerle" an ihrer Seite hatten, die sie betrogen und verarscht haben. Nicht umsonst haben gerade viele Models (ich zähle mich jetzt mal so pauschal nicht dazu, da ich das nur nebenberuflich mache) enorme Komplexe und ein geringes Selbstbewusstsein, weil alle Welt meint, denen muss man eh keine netten Sachen sagen, die werden nur arrogant, hören das bestimmt zig mal am Tag. Auch auf meiner Arbeit bekommen die dicken Frauen (ohne böse sein zu wollen) total oft von Männern was nettes gesagt, einen Kaffee spendiert und bei mir sind alle immer total vorsichtig (es könnte ja jemand denken, sie wollten was von mir). Also Männer: traut euch ruhig mal (kleiner Scherz am Rande). Aber irgendwie bin ich sowieso vom Thema abgekommen. Ich habe eben einen Termin bei einer Beratungsstelle ausgemacht, die sich erst einmal ein neutrales Bild machen und einem Tipps geben, wie sie die Situation einschätzen und ob eine Therapie sinnvoll wäre.... der Termin ist allerdings erst nächste Woche Donnerstag und es liegt mal wieder ein Wochenende dazwischen, das ich mit Schrecken kommen sehe!
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Freund möchte alleine in den Urlaub...????? Liebe 16
G Mitte 30 und immer noch alleine Liebe 113
H Freundin kann nicht alleine sein Liebe 5

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben