Anzeige(1)

"Aktive Sterbehilfe"

Pfandsammler

Mitglied
Angenommen ein naher Verwandter ist so alt das er keinen Spaß mehr am Leben hat und bittet mich ihn umzubringen. Ich tue es.

Ein paar Stunden später erzähle ich der Polizei davon. Es gibt ausreichend Menschen die bezeugen können das ich ihm geholfen habe zu sterben weil er darum gebeten hat.

Muss ich mit einer Strafe rechnen? Wenn ja, was kommt auf mich zu?

Und, wie würdet ihr in solch einer Situation reagieren?
 

Anzeige(7)

Sissy73

Sehr aktives Mitglied
Ich würde und könnte NIE jemanden umbringen bzw. Sterbehilfe leisten.

Schon gar nicht, NUR weil keine Lust mehr am Leben besteht.

Denn das Leben sollte als solches doch noch gewertschätzt und geachtet werden!

Unabhängig davon, würdest Du mit einer Strafe rechnen müssen-
-finde ich auch richtig und soll auch so sein!!!
 

Pfandsammler

Mitglied
Denn das Leben sollte als solches doch noch gewertschätzt und geachtet werden!

Unabhängig davon, würdest Du mit einer Strafe rechnen müssen-
-finde ich auch richtig und soll auch so sein!!!
Aber wie könnte ich das Leben höher wertschätzen, als wenn ich einem Menschen nicht seinen einzigen Wunsch erfülle?

Ich finde jeder Mensch ist einzigartig und jedes Leben sollte so gelebt werden wie der jeweilige es möchte.
 

Sissy73

Sehr aktives Mitglied
Aber wie könnte ich das Leben höher wertschätzen, als wenn ich einem Menschen nicht seinen einzigen Wunsch erfülle?

Ich finde jeder Mensch ist einzigartig und jedes Leben sollte so gelebt werden wie der jeweilige es möchte.

Wenn jemand absolut kein Bock mehr hat- zu leben -
einfach so aus einer Laune raus- und einen anderen bittet --- Mmmm?

Warum muss er denn überhaupt andere darum bitten...?
 
O

OldCat

Gast
Aber wie könnte ich das Leben höher wertschätzen, als wenn ich einem Menschen nicht seinen einzigen Wunsch erfülle?

Ich finde jeder Mensch ist einzigartig und jedes Leben sollte so gelebt werden wie der jeweilige es möchte.
Dann soll derjenige vorher eine Patientinverfügung ausstellen und nicht einen Freund darum bitten.

Mal darrüber nachgedacht warum er bittet ?


Er will es nicht selber beenden und bittet einen anderen diese Schuld auf sich zu laden.
Ganz schön egoistich.


Mein Vater lag 2 Jahre an Maschienen die Ihm am Leben erhielten.
Leben ?

Mein Pa hat zu Lebzeiten gesagt wens mal soweit kommt lasst mich gehen.

Meine Geschwister hielten Ihn aus Geldgier an Maschienen gefangen.(er hatte eine Versicherung die denen Geld auszahlte solange er noch lebte und sie Ihn besuchten keine Ahnung was das genau war meine Tante sagte Pflegegledversicherung)
Es war 100%tig sicher mein Pa würde niemehr wach werden.

Der Krebs war stärker
beide Nieren und die Leber waren zerfressen.

3 Schlaganfälle davon einen im Koma.

:(ich wusste das alles nicht und Ja da hätte ich die Maschienen mit reine Gewissen abstellen lassen.
Weil ich wusste das mein Pa das niemals gewollt hätte.

ein Pa:(:(:( sowas hatte er nicht verdient an:wein: Maschienen gefesselt zu sterben.
Aber er konnte sich nicht mehr äussern.
Ging zu schnell,den er fiel von heute auf morgen ins Koma .

Aber wen ein Mensch lebt,also redet und noch bitten kann
ich könnte es dann nicht.
Ich würde versuchen diesem Menschen noch möglichst viele schöne momente auf dieser Erde zu schenken.

Geliebte Menschen gehen oft viel zu schnell von uns.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben