Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Agressiver Vater

Kaya1308

Mitglied
Hallo,
Ich bräuchte mal euren Rat bei etwas das ich mir schon zu lange angesehn habe. Also es geht um Folgendes:

Mein Freund lebt bei seinen Eltern zuhause,(er ist 20) er macht alles für seine Eltern. Er kocht macht den haushalt wäscht wäsche und auch sonnst macht er alles wasvon ihm verlangt wird und es wird alles von ihm verlangt was seine Eltern nicht tun wollen.Und wenn er dann einen kleinen fehler bei der ausführung macht zb etwas falsch eingeräumt hat wird er runter gemacht und teilweise sogar ernidrigt so das er danach zimlich down ist denn er ist depresiv und das Verhalten seiner Eltern trägt nicht dazu bei das er sich besser fühlt sondern es verschlimmert alles noch wie zb Gestern. Sein Vater wollte von ihm das er für ihn ein spiel spield das auf Zeit geht weil sein vater natürlich ins bett gehn will. Mein Freund wollte das eigendlich auch und hat nein gesagt weswegen sein Vater komplett ausgerastet ist und ihm das internet abgestellt hat. Sein Vater hat ihn dann ziemlich beschimpft er sei ein nichts nutz und er würde immer nur Probleme machen. Ich vermute sein Vater ist auch handgreiflich gewurden denn mein Freund hat mir dann eine nachricht die einem Abschiedsbrief ähnelte geschreiben und ist dann von zuhause für ein paar stunden verschwunden so das ich einen nachbarn und sehr guten Kumpel angerufen habe der dann dafür gesorgt hat das ihm nichts passirt. Mein freund wollte einfach nur bei einer kleinen sache nein sagenum zu zeigen das sie nicht alles mit ihm machen können und es ist kommplett ausgeartet.
Der Grund warum ich diesen Post in Gewald mache ist dassein Vater sehr sehr aggresiv ist, er wirft häufiger dinge durch die gegend und auch nach meinem Freund und er schlägt ihn! und für des Freidens willen sagt mein Freund nichts denn er glaubt er wäre selber der Fehler dafür was nicht simmt denn sein Vater rastet oft ziemlich aus auch bei kleinigkeiten. Da wo er wihnt findet er auf grund der preise auch keine eigene wohnung und ich ziehe auch erst in einem halben jahr ca in seine nachbarschaft und ich befürchte das es bis dahin so weiter geht und ich möchte einfach nicht mehr zusehn wie sein vater ihn anbrüllt und schlägt.
Findet ihr ich sollte mich da einmischen? und was könnte ich tun damit es besser wird? weiss einer von euch vlt einen guten rat?

Liebe grüße an euch

Kaya
 

Anzeige(7)

Kaya1308

Mitglied
Er verdient geld. Mit nachhilfe jobs er studirt auf lehramt aber das ist halt bei weitem nicht genug weil auch studien gebüren und so anfallen.
 

Kaya1308

Mitglied
Theoretisch könnte er Bafög bekommen aber seine eltern haben angst weil bei ihnen finazmäßig irgednwas schwammig ist und die eigendlich was zurück zahlen müssten deswegen verbieten sie ihm bafög zu beantragen. und er selbst lehnt sich fast nicht gegen seine eltern auf weil die ihm einreden er ist das problem und er nicht nochmehr probleme machen will. Jeodch habe ich über das kindergeld nicht nachgedacht stimmt.
 

Q-cumber

Aktives Mitglied
Theoretisch könnte er Bafög bekommen aber seine eltern haben angst weil bei ihnen finazmäßig irgednwas schwammig ist und die eigendlich was zurück zahlen müssten deswegen verbieten sie ihm bafög zu beantragen. und er selbst lehnt sich fast nicht gegen seine eltern auf weil die ihm einreden er ist das problem und er nicht nochmehr probleme machen will. Jeodch habe ich über das kindergeld nicht nachgedacht stimmt.
Vielleicht kann sich Dein Freund vorerst an die psychologische Beratung an seiner Uni wenden.
Jede Uni hat heutzutage psychologische Beratung für ihre Studierenden.

Dein Freund kann selbstverständlich ausziehen: er hat einen Nebenjob, ihm stehen Kindergeld und Bafög oder eben Unterhalt von seinen Eltern zu.
Ggf. kommt sogar ergänzend noch Wohngeld hinzu.
Als Geringverdiener kann er einen §5-Schein/Wohnberechtigungsschein beantragen, um sich damit für günstige (Sozial-)Wohnungen zu bewerben.

Das Problem ist: er muss es halt auch wollen. Wenn er sich nicht bewegt und still in der Situation verharrt, wird sich gar nichts verändern.
Und wenn seine Eltern Dreck am Stecken haben (Finanzamt), ist die Sache doch ganz einfach: er berechnet, was ihm an Bafög zustünde. Entweder seine Eltern zahlen ihm diesen Betrag + Kindergeld als Unterhalt, oder er beantragt eben doch Bafög.
Seine Eltern sind für ihr studierendes Kind unterhaltspflichtig. Ob sie da Bock drauf haben, oder nicht.
 

Morningstar

Aktives Mitglied
Q-cumber hat absolut Recht - er muss es selbst WOLLEN!
Bei der Umsetzung kann dann eine Beratungsstelle helfen. Eine psychologische Beratung/Betreuung wäre sicher in dem Fall auch hilfreich, so wie du es beschreibst.
Wenn das Geld nicht für eine eigene Wohnung reicht, dann doch sicher für ein WG-Zimmer oder ein Zimmer im Studentenheim oder ähnliches, das sind ja dann deutlich weniger Kosten.
Kindergeld kann man an sich selbst auszahlen lassen:

Wenn es die erste Ausbildung ist, dann sind die Eltern nach wie vor zur Unterhaltszahlung verpflichtet. Ist Gewalt im Spiel, so dass eine Unterbringung zu Hause nicht möglich ist, dann eben anders.

Dein Freund sollte sich von den "Machenschaften" seiner Eltern nicht abhalten lassen, seinen Unterhalt sicher zu stellen, also auch BaföG zu beantragen. Er ist erwachsen (mehr oder weniger) und für seine Eltern nicht verantwortlich, die Initiative sein Leben selbstständig zu leben muss er allerdings selbst ergreifen. (->Beratungsstelle um Hilfe bitten, psychologische Hilfe in Anspruch nehmen... ).
 

cucaracha

Sehr aktives Mitglied
Es wäre wichtig ..dass er auszieht, damit er sich selber schützen kann.
Er bräuchte therapeutische Hilfe.

Es gibt Beratungsstellen..welche ihm wegen der Geldfragen helfen können..z.B. Caritas.

Möchte er von seinen Eltern wegziehen..?
 

Binary

Mitglied
Q-cumber hat absolut Recht - er muss es selbst WOLLEN!
Bei der Umsetzung kann dann eine Beratungsstelle helfen. Eine psychologische Beratung/Betreuung wäre sicher in dem Fall auch hilfreich, so wie du es beschreibst.
Wenn das Geld nicht für eine eigene Wohnung reicht, dann doch sicher für ein WG-Zimmer oder ein Zimmer im Studentenheim oder ähnliches, das sind ja dann deutlich weniger Kosten.
Kindergeld kann man an sich selbst auszahlen lassen:

Wenn es die erste Ausbildung ist, dann sind die Eltern nach wie vor zur Unterhaltszahlung verpflichtet. Ist Gewalt im Spiel, so dass eine Unterbringung zu Hause nicht möglich ist, dann eben anders.

Dein Freund sollte sich von den "Machenschaften" seiner Eltern nicht abhalten lassen, seinen Unterhalt sicher zu stellen, also auch BaföG zu beantragen. Er ist erwachsen (mehr oder weniger) und für seine Eltern nicht verantwortlich, die Initiative sein Leben selbstständig zu leben muss er allerdings selbst ergreifen. (->Beratungsstelle um Hilfe bitten, psychologische Hilfe in Anspruch nehmen... ).
Ich bin derselben Ansicht und möchte zur keine Diagnose stellen aber sagen typisch co-abhängig Punkt er hilft seine Eltern in jeder Hinsicht da diese totale Probleme haben und macht sich selbst regelrecht zu einem Sklaven. Er sollte sich unbedingt hier raus befreien denn wenn sein Vater so brutal ist dann könnte er wirklich in Gefahr sein. Also sage ich auch unbedingt Hilfe holen und die wissen dann schon wie eingeschritten werden muss zur Not direkt an die Polizei wenden ich sag noch mal sein Vater ist sehr aggressiv und das ist gefährlich. Zumindest wirklich mal ernsthaft darüber nachdenken. Wenn er aus seine eigenen Umgebung abhauen muss. Ich wünsche viel Glück
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Serafina-13 Vergewaltigung durch Vater des Kindes Gewalt 44
A Inzess~Vom eigenen Vater sexuell-Missbraucht. Gewalt 10
A Vater schlägt mich blutig Gewalt 9

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Desiree85 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben