Anzeige(1)

Ärger mit Alice

prenzelfrau

Mitglied
Liebe Forengemeinde ich bitte um Verständnis da ich im Text die Sie-Form gewählt habe. Der Beitrag geht auch an alle Fernsehsender.

Ich bin sauer: :mad:

Sehr geehrte Damen und Herren!

Ich bitte um Ihre Hilfe. Wenn jemand eine Begründung sucht, nicht zu Alice zu nutzen, dann ist nun Folgendes vielleicht hilfreich.

Ich bitte um Verständnis: Es würde zu lange dauern, die ganze Geschichte zu erzählen, daher hier und heute nur die Kurzform. Die ist auch schon lang.

Auch ich wechselte von AOL nach Alice. Alice hatte alle Daten von AOL erhalten. Viele Versprechungen wurden gemacht, so auch, dass ich 3 Monate keine Gebühren zu zahlen habe und eine neue Rufnummer zum Telefonieren kostenlos inkl. ist. Nichts davon wurde eingehalten. Da viel mir ein, dass ja alle Telefonate aufgenommen werden. Ich rief also die 0180-ziger Rufnummer an und teilte mein Anliegen mit. Ich erhielt eine mündliche Entschuldigung. Daraufhin sagte ich, dass Fehler ja passieren können, die Telefonate die geführt wurden ja ZUR SICHERHEIT AUFGEZEICHNET SIND und es doch dadurch ganz einfach ist den Fehler zu beheben. Darauf ließ Alice sich natürlich gar nicht ein. Damals dachte ich noch die rechte Hand weiß nicht was die linke macht. Heute bin nicht nur ich ganz anderer Meinung. Das Internet ist voll mit Beschwerden - über Alice.

Nun gut ich habe dann weiter nichts unternommen, da ich mit einer schweren Krankheit zu kämpfen hatte. Nach weiteren Ungereimtheiten und Erzählungen anderer unzufriedener Alice-Kunden war mir klar, den Vertrag so schnell es geht zu kündigen. Was ich auch nach einem knappen Jahr in die Tat umsetzte. Gleichzeitig mit der Kündigung habe ich (GOTT SEI DANK) die Einzugsermächtigung gekündigt. Ich bekam auch die von mir angeforderte Bestätigung über den normalen Postweg zugestellt. Jedoch erhielt ich von Alice weitere eMail-Schreiben in denen ich immer noch als Kunde geführt wurde, die gar nichts von einer Kündigung wissen. Ich reagierte unverzüglich und stellte auch dies klar. Hierbei dachte ich auch noch - keiner weiß hier was der andere macht. Nur, dass das leider gar nicht stimmt. Es steckt eine Absicht dahinter. Wer wachsam ist, kann es dann doch erkennen. Um es mal moderat auszudrücken: Mit dem Nichterkennen und Menschen zu verunsichern wird hier gezielt gearbeitet.

So weit so gut: Ich bekam dann innerhalb meiner Kündigungsfrist mehrfach Anrufe von Alice. Mit dem vorgeschobenen Grund: sie wollen wissen warum ich gekündigt habe. Die waren unglaublich unfreundlich. Man hatte das Gefühl selber ein wirklich ganz schlechter Mensch zu sein. Das klingt jetzt vielleicht ein wenig komisch. Das läßt sich schwer formulieren. Ich möchte es so ausdrücken: Es ist ein bewußtes Handeln mit den Gefühlen des Kunden. Es war wirklich sehr, sehr schlimm. Da steckt eine Taktik dahinter. Gern kann ich hier bei einem persönlichen Gespräch berichten. Als ich dann in dem Gespräch sagte, dass ich - da ich den Wohnort wechseln werde und übergangsweise zur Untermiete wohne - und mich somit für diese Zeit für einen Surfstick entschieden habe - oh je, da hatte ich was gesagt - da bestätigte sich dann, die niedermachende Willkür von Alice. Auch dies Telefonat ging vorbei.

Jetzt kommt der Hammer: Man möge mir diesen Ausdruck verzeihen. 7 Wochen bis zur Kündigungsfrist war ich noch Kundin bei Alice. Ich wollte wie sonst mein Alice-Online-Konto einsehen. Ich wollte noch nachsehen mit welchen Rechnungen ich noch zu rechnen hatte. Ich hatte keinen Zugang mehr zu meinem Account. Heute weiß ich, dass es vielen anderen Alice-Kunden genau so ergangen ist. Hier kann abrechnungstechnisch einiges geschummelt werden. So auch mit Endabrechnungen die ich ohne Zugang nicht mehr nachprüfen kann und, und und.
Ich teilte Alice sofort mit, dass ein Login nicht mehr möglich ist. Wie immer Entschuldigung - wir kümmern uns darum. Da konnte ich lange warten. Ich hatte nie mehr die Möglichkeit an mein Alice-Online-Konto zu gelangen.

DANN bekam ich auch keine nachvollziehbare Endabrechnung - es wurde einfach von meinem Konto - obwohl Sie es nicht mehr durften - da ich mit sofortiger Wirkung im Kündigungsschreiben die Einzugsermächtigung mit gekündigt hatte - ein Betrag von 25 Euro von meinem Konto abgebucht. Meine sofortige Rückmeldung an Alice ergab: eine etwas schwammige Auskunft, dass sie den Endbetrag noch abbuchen durften. WAS nach meinen rechtlichen Recherchen nicht mehr hätte passieren dürfen. AUCH DIES IST KEIN EINZELFALL. Ich wehrte mich und teilte schriftlich mit, dass sie sich strafbar machen. Ich mir weitere Abbuchungen und weitere nicht nachvollziehbare Rechnungen verbitte. Da kam gar keine Reaktion.

Es kommt noch schlimmer.
Zunächst möchte ich noch kurz erwähnen, da ich alles richtig, nach den deutschen Gesetzen mit den richtigen Fristen gekündigt hatte und auch alles (jede eMail, jeden sonstigen Schriftverkehr von mir und Alice) inkl. der Belege der Einschreibebriefe - gut aufgehoben habe.

Zwei Tage vor Kündigungsende hatte Alice alles tot gestellt. Ich konnte nicht mehr ins Internet und auch nicht mehr telefonieren. In die Falle ständig und immer wider die 0180-Nummern anzurufen bin ich nicht getappt. Denn auch hier scheint eine Absicht dahinter zu stecken. So schreiben es viele betrogene User die wegen Alice höchst verzweifelt und sehr verärgert sind. Mit Recht!
Ich war im Umzugsstress und dann auch noch diesen Ärger. Internet hatte ich wie gesagt nicht mehr. Ich erstelle Webseiten für Kunden, bedeutet es gibt Zeiten da muss ich ins Internet kommen. Gott sei Dank hat mir mein Nachbar geholfen., vermutlich hätte ich sonst noch einen Kunden bzw. Auftrag verloren. Denn wir hatten eine gemeinsame Zeit vereinbart um zu mailen und zu telefonieren. So konnte mich niemand erreichen.

Auch wichtig: Die elektrischen Geräte, Modem etc. was man halt für einen DSL Zugang (Internet, Telefon) braucht: Alles was ich von Alice bekommen habe, habe ich ordnungsgemäß mit dem von Alice erhaltene Beleg mit der aufgeführten Belegnummer zurück geschickt. Das hätte ich zwar nach der Vereinbarung gar nicht tun brauchen. Denn mir wurde auch versprochen, dass ich die Geräte behalten kann, da ich ja schon so lange AOL Kundin war. Da mein Vertrauen dahin war - ich von Alice nichts mehr haben will - und um auf Nummer sicher zu gehen, habe ich mit dem dafür zuständigen Beleg alles zurück geschickt und mir den Abreißbeleg von der Post bestätigen lassen und zu meinen Unterlagen getan. ZUR SICHERHEIT. Ist auch alles gut angekommen.

Nun dachte ich, bin ich Alice los. Alles ist bezahlt. Alles ordnungsgemäß zurück geschickt.
5 Monate nach Ende der Kündigungsfrist nichts mehr von Alice gehört.

JETZT KOMMT'S:
(was ich schon für Zeit und Geld investiert habe ist einfach nicht mehr zumutbar. Wo soll das noch hinführen. Ob GEZ, Downloadseiten und jetzt Alice... was für eine Welt hinterlassen wir unseren Kindern und Enkelkindern?)

OK: Nach 5 Monaten bekomme ich von Alice eine Rechnung mit einem Betrag von 65 Euro. Dieser Betrag ist für die technischen Geräte die sie vor Zustandekommen des Vertrages abrechnen. Für einen Widerspruch hätte ich 8 Wochen Zeit. Von 8 Wochen weiß ich nichts. Habe dann sofort mit Einschreiben-Rückschein widersprochen - auch mit dem Hinweis, dass ich widersprechen muss da sie mir keine andere Wahl lassen. Es gar keinen Vertag gibt und alle mir DAMALS ausgehändigten technischen Geräte gemeinsam mit einem Freund ordnungsgemäß verpackt und an Alice zurück geschickt wurden. Anhand des Beleges die Wahre auch angekommen ist. Sie möchten bitte den Sachverhalt prüfen und mich innerhalb der Frist von 14 Tagen benachrichtigen. Und, und, und....

Dann bekam ich nach 5 Tagen eine kurze Rückmeldung: Entschuldigung, wir werden die Angelegenheit prüfen.

Auch werde ich jetzt immer wieder werde bei fast allen Kontakten von Alice darauf hingewiesen - nur jetzt mit AOL, nicht mehr mit Alice, dass ich in meinem Login-Bereich weitere Hilfen finde. LOGIN, das hatten wir schon - geht bis heute nicht!

Ein paar Tage später bekam ich ein weiteres Schreiben. Zu bemerken ist, dass beide Schreiben das selbe Datum hatten. Inhalt dieses Schreibens: Das mir Alice leihweise Geräte zu Verfügung gestellt hat. Ich den Beleg den ich beim Zurücksenden der Elektrogeräte bekommen habe - Alice schicken soll und dass die mir dann den Betrag erstatten wolle.
DA VERSTEHT DANN KEIN MENSCH MEHR WAS GEMEINT IST. Es klingt unglaublich. Ist aber genauso passiert.

Ich teilte Alice erneut mit worum es geht und schickte betreffend dieser Angelegenheit alle Schreiben (meine und die von Alice) als Anlage mit. Erneut mit der Bitte um Prüfung.

Auch kam bisher noch keine eindeutige Stellungnahme betreffend Klärung des Sachverhaltes. - Auch hier wird langsam die Absicht immer deutlicher. Dieses (was offenbar so durcheinander erscheint) ist beabsichtigt. Wenn etwas klar ist, kann die Gegenseite eindeutig darauf reagieren und Alice muss dann auch eindeutig sein. Vieles kann durch ein so unklares Verhalten unseriös umgesetzt werden. So auch, dass ständig die 0180ziger Nummern angerufen werden. Oder die Menschen auch emotional, denn das macht etwas mit einem - dann einfach zahlen. Auch um Ruhe zu haben. Hier könnte ich noch viel dazu sagen. Ich denke Sie verstehen mich?

Eine Klärung wie von Alice angekündigt fand nicht statt. Ich bekam stattdessen eine weitere Rechnung als Mahnung.

Ich hatte dieser Mahnung wieder widersprochen auch mit der eindeutigen Aussage, dass ich für NICHTS nichts zahlen werde. Das von meiner Seite aus alles korrekt eingehalten wurde. Ich allen vertraglichen Pflichten nachgekommen bin.. Und als Anlage alle wichtigen Schreiben - damit es wieder möglich ist - alles im Zusammenhang sehen zu können, mitgeschickt. Ebenso bat ich erneut um Klärung. Auch machte ich deutlich, dass ich wenn ich weitere Zahlungsaufforderungen bekommen, ich dann einen Anwalt einschalten werde und meine Zeit und die Portokosten in Rechnung stellen werde.

ES KAM GAR NICHTS - es kam...

...eine weitere Mahnung + Mahngebühr + wenn ich nicht innerhalb der nächsten 7 Tage zahle, Alice dann ein Inkassounternehmen beauftragt.

JETZT BIN ICH FIX UND FERTIG!
Ich kann nicht mehr.
GELD FÜR EINEN ANWALT HABE ICH NICHT.
Ich habe 10 Euro zu viel um Beratungsbeihilfe zu bekommen.

Was kann ich bloß tun?

Ich und Alice nie, nie wieder! Ich kann nur warnen. Ich bin nicht die Einzige Alice-Geschädigte. Wo soll das denn noch hinführen.

Bitte, bitte helfen Sie mir.
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Hi !

bin selbe seit 4 Jahren kunde bei Alice und bis jetzt keine Probleme mit denen Gehabt.
weder mit Telefon, noch mit Internet oder den Rechnungen.

Soweit ich weiß sind auch Alice und Congstar, die einzigen Anbieter wo man zum Monats ende kündigen kann.

Bin auch schon Umgezogen, Hatte dabei Anschluß gekündigt - danach wieder neu Beantragt, Rufnummer gewechselt - klappte alles einwandfrei.

*

Wieso schilderst du dein anliegen nicht im hanse net forum ?

da sind die leute die sich mit Alice am besten aus kennen.

HanseNet-User-Forum • Foren-Übersicht

LG gast 123
 

Nenalp

Aktives Mitglied
Bei aller liebe und Verständnis für Dein Anliegen.

Weniger wäre mehr gewesen.

Es ist sehr mühselig so lange Berichte mit dem Inhalt und Anliegen zu lesen.

Da kannst Du Dir ausmalen, dass Du da nicht viele aussagekräftige Antworten bekommst.

LG
 

prenzelfrau

Mitglied
Bei aller liebe und Verständnis für Dein Anliegen.

Weniger wäre mehr gewesen.

Es ist sehr mühselig so lange Berichte mit dem Inhalt und Anliegen zu lesen.

Da kannst Du Dir ausmalen, dass Du da nicht viele aussagekräftige Antworten bekommst.

LG
Dann eifach nichtlesen. In anderen Foren habe ich reihlichst Hilfeund Untrstützung bekomen.

Alice kommtdamit nicht durch. Ein Bekannter ist Anwalt der kümmert sich. Wollte es halt allein schaffen.

Die dürfen nicht mit Inkasso drohen, wenn de wisse, dass die Geräte längst da sind. Das ist der Gipfel der Frechheit. Steht doch alles bei denen im PC.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
N Bin ich zu verschwenderisch mit Geld? Finanzen 22
D Umgang mit Neid Finanzen 40
M Wie komme ich mit Grundsicherung klar? Finanzen 429

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben