Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ads

Karton

Mitglied
hallo Leute,

meine Psychotherapeutin hat ADS bei mir festgestellt. Daraufhin habe ich mich auf ihren Rat ausgiebig darüber im Internet informiert, und bin darauf gestoßen das ADS Biogenetisch ist und dadurch ohne Medikamente schwer zu heilen ist. Hat jemand Erfahrung mit ADS? welche Medikamente sind euch verschrieben worden? werden dadurch die Gedankenbomben gelindert? freue mich über jede Information auch von Leuten die selber ADS haben und wie sie lernen oder gelernt haben damit umzugehen und zu leben.
 

Anzeige(7)

isis

Aktives Mitglied
Warum fragst du nach Medikamenten bei Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom kurz ads? habe es selber und habe nie Medikamente genommen.Die meisten Medis wirken sogar nicht oder werden nur unter vorbehalt verschrieben. Ausserdem ist das nichts schlimmes.
 
G

Gast

Gast
Warum fragst du nach Medikamenten bei Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom kurz ads? habe es selber und habe nie Medikamente genommen.Die meisten Medis wirken sogar nicht oder werden nur unter vorbehalt verschrieben. Ausserdem ist das nichts schlimmes.
weil es verschiedenne Arten von ADS gibt. und weil es darauf ankommt wie sich die Krankheit bei dem jeweiligen auswirkt. ich hab z.B. ziemlich oft depressive verstimmungen, entwickelte eine soziale Phobie, fing an zu stottern und habe große Probleme mit Selbständigkeit und Lebensorganisation. dafür gibt es verschiedenne Therapiearten auch medikamanteuse.
 
G

Gast

Gast
Hallo, bei mir wurde vor einem par Jahren ADS diagnostiziert und ich werde seitdem mit verschiedenen Medikamenten behandelt. Da ich auch unter schweren Depressionen litt konnte ich nie eine Wirkung der ADS Medikamente festellen. Inzwischen bin ich mir nicht mal mehr sicher, das ich wirklich ADS habe und nicht eine schizoide Persönlichkeitsstörung, wobei ich nicht weis, ob ich die nicht vielleicht durch das ADS bekommen habe.
Selbsthilfe Gruppen haben mir auch nicht geholfen, weil da meistens nur Eltern mit ADS Kindern sitzen und darüber jammern, wie schwer sie es doch mit den Blagen haben. Es gibt auch eine Kur mit Verhaltenstherapie, aber zeig mir eine Kasse, die das freiwillig bezahlt und ich hab auch keine Lust, das mir das Amt (bin Hartz4 geschädigter) das Geld kürzt, weil man ja in Kur nicht für Essen und Trinken bezahlen muss.
Ich glaub das ich zu alt bin (48) um noch etwas aus meinem Leben machen zu können und so sitz ich einfach nur meine Zeit ab, bis der ganze Mist vorbei ist.
Gruss
 

Karton

Mitglied
Hallo, bei mir wurde vor einem par Jahren ADS diagnostiziert und ich werde seitdem mit verschiedenen Medikamenten behandelt. Da ich auch unter schweren Depressionen litt konnte ich nie eine Wirkung der ADS Medikamente festellen. Inzwischen bin ich mir nicht mal mehr sicher, das ich wirklich ADS habe und nicht eine schizoide Persönlichkeitsstörung, wobei ich nicht weis, ob ich die nicht vielleicht durch das ADS bekommen habe.
Selbsthilfe Gruppen haben mir auch nicht geholfen, weil da meistens nur Eltern mit ADS Kindern sitzen und darüber jammern, wie schwer sie es doch mit den Blagen haben. Es gibt auch eine Kur mit Verhaltenstherapie, aber zeig mir eine Kasse, die das freiwillig bezahlt und ich hab auch keine Lust, das mir das Amt (bin Hartz4 geschädigter) das Geld kürzt, weil man ja in Kur nicht für Essen und Trinken bezahlen muss.
Ich glaub das ich zu alt bin (48) um noch etwas aus meinem Leben machen zu können und so sitz ich einfach nur meine Zeit ab, bis der ganze Mist vorbei ist.
Gruss
hast du denn neben der Medikation eine normale Verhaltenstherapie gemacht? also ich hab es vor ein paar wochen erfahren das ich ADS habe. Zuerst war es ziemlich hart weil ich dachte das ich ein rein psychologisches und kein neurobiologisches Problem habe. Aber jetzt kann ich mir sehr vieles was so bei mir passiert ist erklären und empfinde mich nicht mehr als negativen Menschen der einfach zu dumm ist etwas auf die Reihe zu bekommen sondern ich denke mir halt das ich eigentlich nichts dafür kann. das stärkt zwar nicht unbedingt meine Motivation, aber ich weis das ich jeden weg gehen würde damit ich es kurieren kann um motivation aufzubauen. Meine Psychologin hat mir letztens etwas über eine amphetaminmedikation erzählt die eine Therapie erfolgreicher machen soll. Aber sind amphetamine nicht sowas wie Drogen? ich bin jetzt 27 habe auch schon viel verpasst z.B. Schule/Ausbildung etc. aber ich denke das ich versuche das zu machen wofür es noch nicht zu spät ist und mit 48 hast du theoretisch auch noch möglichkeiten. aber ich kann ja deine situation nicht wirklich einschätzen... warum glaubst das du eine schizoide Persönlichkeitsstörung hast? kann das bei ADS als Begleiterkrankung entstehen?
 
G

Gast3

Gast
ADS kann in verschiedenen starken Ausprägungen vorkommen. Man kann sogar teils Hyperaktiv (aufgedreht) und dann wieder hypoaktiv (in sich gekehrt) sein. Es treten fast immer Depressionen mit auf. Schau mal bei Wikipedia nach und folge den Links aber nimm die besser einen Tag frei. ;)
Amphetamine (Methylphenidate = Ritalin) wirken beim ADS’lern anders als bei „normalen“ Menschen. Wir werden davon ruhiger und Konzentrierter. Ich kann bestätigen, das man NICHT davon süchtig wird (wahrscheinlich weil ein ADS’ler eben nicht den Kick bekommt, wegen der Drogen normalerweise genommen werde) ich empfand die Einnahme nur als lästig.
Ich hoffe, dass es für dich noch nicht zu spät ist. Es stimmt, es hilft meinem Selbstwertgefühl zu wissen, das ich ADS habe. Als Kind und Jugendlicher wurde mir immer nur vorgehalten das ich dumm oder faul wäre, dabei hätte ich gerne funktioniert, wenn ich nur gekonnt hätte. Irgendwann hab ich dann aufgegeben und hab die Hauptschule und eine Lehre so mit ach und Krach bestanden. Aber auch im Berufsleben hatte ich eine Arbeitsstelle nach der anderen (16 bis zu meinem Bandscheibenvorfall). Meine Ehe ging in die Brüche weil meine Frau es nach 11 Ehejahren nicht mehr mit mir Chaoten aushielt. Ich hab mich zeitweise für den letzten Sch… gehalten der überall aneckte. Bis ich für eine Umschulung einen Intelligenztest machen sollte und ein IQ von 136 raus kam, dabei ging’s mir an dem Tag nicht so gut und ich dachte ich hätte ihn total versemmelt. Auch bei weiteren Tests bekam ich immer Traumergebnisse so dass ich im Internet nachforschte wie das denn sein kann, dass ich so ein Looser wurde. Als ich dann über ADS lass, musste ich wirklich heulen, weil dort bei den Symptomen mein Leben beschrieben wurde. Nun weiß ich, dass ich nicht faul oder dumm bin und nichts dafür kann. Das gab mir zumindest den Seelenfrieden zurück.
Gruss
 

Karton

Mitglied
Amphetamine (Methylphenidate = Ritalin) wirken beim ADS’lern anders als bei „normalen“ Menschen. Wir werden davon ruhiger und Konzentrierter. Ich kann bestätigen, das man NICHT davon süchtig wird (wahrscheinlich weil ein ADS’ler eben nicht den Kick bekommt, wegen der Drogen normalerweise genommen werde) ich empfand die Einnahme nur als lästig.
Gruss
und wie hast du dich nach der einnahme gefühlt? hat es dir geholfen dich besser zu konzentrieren? hast du dich auch in der Freizeit besser alleine beschäftigen können?
 
G

Gast3

Gast
Das ist ja mein Problem, ich merke nicht einmal nach der Einnahme höchster Dosen eine Wirkung. Der Sumpf in meinem kopf bleibt immer gleich, nicht zu vergleichen mit dem Gewitter was los bricht, wenn ich mit einer interessanten Tätigkeit beschäftigt bin.
In der Freizeit habe ich mich mir schon immer selber genügt. Es gibt immer was Nachzudenken oder zu experimentieren. Mir hat der Tag sogar noch zu wenig Stunden, wenn ich mir die liegen gebliebene Hausarbeit anschaue.
Hm, der Staubsauger steht nun auch schon ein par Tage im Weg rum, ich glaube ich wollte letzte Woche saugen. Aber man gewöhnt sich daran, um das Teil herum zu laufen. ;)
So ist das halt mit ADS, genauso wie mir diese verordneten Volksfeiertage ein grauen sind.
Nachdem ich nun erfolgreich wieder den Weihnachts-, Sylvester- und Karnevalsrummel ignoriert habe werd ich mich nun mal an den schönen Sachen des Lebens erfreuen, endlich Frühling!
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Lonely Muffin hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben