Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Adipositas

G

Gast

Gast
Hallo!
Gehe mal davon aus, dass es hier einige gibt die nicht Normalgewicht haben?
Wie geht ihr damit um, dass ihr ein paart Kilos zuviel auf die Waage bringt.
Und wie reagieren Andere auf Euch? Werdet ihr deswegen schlechter behandelt als Schlanke oder sogar beleidigt?
 

Anzeige(7)

maximilian

Aktives Mitglied
Hallo!
Gehe mal davon aus, dass es hier einige gibt die nicht Normalgewicht haben?
Wie geht ihr damit um, dass ihr ein paart Kilos zuviel auf die Waage bringt.
Als ich mit dem BMI deutlich in den übergewichtigen Bereich rutschte, hab ich Krafttraining zweimal die Woche ne halbe Stunde gemacht, alles zuhause auf Isomatte und mit selbstgebastelte Gewichten und im Innenhof an den Wäscheständern, und hab 15kg in 5-6Monaten abgenommen. Krafttraining, speziell HITT, ist enorm effektiv, große Erfolge bei kleinem Aufwand (man könnte statt 2x30min die Woche, auch 6x10min, oder 12x5min trainieren).

Bin froh dass ich den Weg zur Wampe frühzeitig abgebrochen habe, je länger man wartet desto schwerer wirds sicherlich (im wahrsten Sinne des Wortes).

Ich kann keinen anderen vernünftigen Umgang damit sehen, alles andere ist doch nur Augenwischerei.

Keine Ahnung warum sich die Leute nichtmal aufraffen ein bißchen Kraftsport zu machen, das bringt soviel bei sowenig Zeitaufwand.
Stattdessen keuchen sie beim Ausdauertraining und wundern sich warum nix passiert.

EDIT: Es fängt immer nur mit paar kg zuviel an, und am Ende sinds paar dutzend. Patienten >>150kg haben wir immer häufiger.

Da doch viele hauptverantwortlich sind für ihr Gewicht (ohne zuviel zu essen, kann man nicht Fett ansetzen), uns aber extrem das Leben schwer machen (lagern und Lakenwechsel geht teils nur zu sechst oder siebend), verlieren manche Mitarbeiter dann im Stress und mit dem Schweiss am Körper (und vermutlich den Schmerzen im Rücken) die Kontrolle und fangen an am Patientenbett die (im künstlichen Schlaf/Koma liegenden) Patienten auszuschimpfen. Da hört man teils schon echt heftige Dinger, vor allem schlimm, wenn die Patienten nicht genug Medikamente zum schlafen bekommen, und mitten im Lagern plötzlich mal die Augen aufmachen.

Ich nehms mit Humor, was anderes kannste kaum machen bei Patienten an oder >200kg (haben wir grad jemand). Da frag ich dann, wenn ich irgendwelche Schläuche versuche unter riesigen Bäuchen hervorzukramen, auch schon mal nach ner Stirnlampe.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Edelweiss

Gast
ich bin so ein typischer 200 kilo-typ...das mit dem aufraffen sagt dir zwar jeder und vor allem immer aber du schaltest halt auf durchzug...hab ich fast 10 jahrelang gemacht und nun bin ich fast 23 und mag einfach so nimmer...man kann kaum was machen ohne zu schwitzen und dann rückenschmerzen und vor allem ständig diese blicke und großartigen kommentare...also hab ich beschlossen das ganze "abzulegen" seit einem monat geh ich 3 mal die woche für 2h schwimmen...das schöne ist man bekommt nicht nur mehr kondition man sieht auch so langsam das sich was tut...mal schauen wieviel jahre ich brauchen werde aber ich zieh es durch.

btw: würde mich freuen wenn noch jemand ne gute idee hat was noch hilft außer schwimmen und ernährung umstellen
 
C

Catherine

Gast
ich bin so ein typischer 200 kilo-typ...das mit dem aufraffen sagt dir zwar jeder und vor allem immer aber du schaltest halt auf durchzug...hab ich fast 10 jahrelang gemacht und nun bin ich fast 23 und mag einfach so nimmer...man kann kaum was machen ohne zu schwitzen und dann rückenschmerzen und vor allem ständig diese blicke und großartigen kommentare...also hab ich beschlossen das ganze "abzulegen" seit einem monat geh ich 3 mal die woche für 2h schwimmen...das schöne ist man bekommt nicht nur mehr kondition man sieht auch so langsam das sich was tut...mal schauen wieviel jahre ich brauchen werde aber ich zieh es durch.

btw: würde mich freuen wenn noch jemand ne gute idee hat was noch hilft außer schwimmen und ernährung umstellen
Nach 4 Wochen und man sieht schon was? Wow - toll :)

Hast Du Deine Ernährung schon umgestellt?
 
E

Edelweiss

Gast
ich habe meine ernährung ab januar umgestellt (mit hilfe) und hab mich dann in 3 monaten ganz gut mit eingelebt und fühl mich wohl...und ja man sieht schon was als erstes schrumpft der busen bzw der oberste schwimmring.
 

maximilian

Aktives Mitglied
würde mich freuen wenn noch jemand ne gute idee hat was noch hilft außer schwimmen und ernährung umstellen
Alle Studien zeigen, dass Krafttraining am besten wirkt.

Wesentlich weniger essen ist nicht zu empfehlen, da schaltet der Körper auf Hungersnot-Programm, Jojo-Effekt ist vorprogrammiert. Um mehr Energie zu verbrauchen als man aufnimmt, um also Energiereserven/Fett zu leeren, sollte man erstmal seinen Grundumsatz erhöhen (also den Energieverbrauch den man auch beim rumliegen hat), das geht am besten über Muskelaufbau.
Und beim Training von Muskeln werden in den 24h nach dem Training hauptsächlich Fett verbrannt, während bei Ausdauertraining (selbst bei dem irrsinnigen Konzept Fettverbrennungspuls) immer auch Zucker mit verbrannt werden und man Hunger bekommt.

Belege kann ich bei Bedarf liefern.
 

soulfire

Aktives Mitglied
Ich war i dezember zur Reha. habe dort eine Frau kennengelernt, die mit Anfang 40 schon 2 mal im Leben mehr als jeweils 60 kilo abgenommen hat. 2 mal etwas mehr als mein Lebendgewicht. Unglaublich und faszinierend.

Habe Bilder von ihr gesehen, wie sie früher aussah. Eine völlig andere Frau.
versteckt in irgendwelchen formlosen Nicki-Hausanzügen...zimelich grässlich.

jetzt ist wirklich lebensfroh, unternimmt sehr viel und strotzt nur so vor Selbstbewusstsein.

Sie hat ganz konsequent die Ernährung umgestellt, hat erst im Fitnessstudio Sport gemacht und ist dann später auch sehr viel rad gefahren.
Das Bindegewebe wurde natürlich nicht besser durch das zu-und-ab-und-zu-und-ab-nehmen, ihr haben da Wechselduschen sehr geholfen, um wieder strafferes gewebe zu bekommen.

Wer abnehmen will: es geht! Und: man kann so stolz drauf sein, es geschafft zu haben =)

@Edelweiß: es gibt nicht mehr möglichekiten. Kalorien runterfahren oder Verbrauch hoch und am schnellsten geht es, wenn man beides tut. Sonst geht nur Fett absaugen.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben