Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

ADHS? richtiger Arzt für Erwachsene in Hamburg

kleinesich

Mitglied
Ich bin total am verzweifeln, lange habe ich nicht auf meinen Kumpel gehört - der meint ich habe ADHS - da er sich sehr mit mir identifizieren kann in den Problemen. Ich war schon in zwei Tageskliniken, wegen der verschiedensten Problemen. Ich sage nie so richtig alles, manches erachtete ich auch als nicht wichtig. Ich denke als Kind ist das alles nicht so aufgefallen weil ich eher Hypoaktiv als Hyperaktiv war. Und da meine Eltern sich nicht um mich gekümmert haben ist denen wahrscheinlich nicht mal aufgefallen das ich so schlecht in der Rechtschreibung war (und immer noch bin) auch das mit den Matheregeln - ist immer noch so eine Sache. Ich kann ohne Taschenrechner sehr schlecht rechnen. Auch Dinge konzentriert lesen kann ich so gut wie gar nicht, noch nie. Auch jemanden aufmerksam folgen und dabei nicht die hälfte als Worte an mir vorbeiziehen lassen. Ich denke gerade in letzter Zeit ich bin total dumm und kann das deshalb alles nicht so. Viele andere Dinge passen auch .Selbst solche Dinge wie das sich mein Umfeld immer aufregt das ich durchs Fernsehprogramm jage wie eine Verrückte. Ich kann mich null entspannen und Träume viel vor mixh hin. Habe vor kurzem ein Minijob verloren - ich behalte die Konzentration nicht bis zum Schluss und höre nicht zu bis zum Schluss - sondern renne immer gleich zu schnell an die Arbeit- war ihre Begründung. Dadurch entstehen Fehler-klar. Ich habe strake Stimmungsschwankungen und impulsive Handlungen lasse ich oft an meinem Freund aus. Auch flirte ich mehr als ich will und dürfte (hatte auch lange konfuse Beziehungen), habe Tendenzen zum Glücksspiel und zum Alkohol (ich merke das ich mich hingezogen fühle aber etwas weiß das darf nicht, hab das gut unter Kontrolle- wäre ich alleine sehe das anders aus). Auch dem Computerspielen bin ich verfallen, dank meines Freundes aber davon weggekommen. Ich habe Null Struktur und kann weder Haushalt noch mich organisieren, jegliche Pläne enden wieder im Chaos. Ich könnte ewig so weiter machen. Ich merke selbst da ist noch mehr als nur Depressionen und Anteile einer Persönlichkeitsstörung, so wie es mir so oberflächlich gesagt wurde. Ich möchte gerne einen Arzt haben der mir da kompetent hilft und mich testet und mir dann hoffentlich Ritalin verschreiben kann. Ich weiß es muss selbst bezahlt werden. Auch das es umstritten ist, aber da hat wohl jeder eine andere Meinung. Was bei Kindern gut ist, kann bei Erwachsene nicht schlecht sein, meinte ein Arzt im Forum dazu. Ich halte nichts von Tabletten, selbst Kopfschmerztabletten meide ich bis zu dem Punkt an dem mir der Kopf abfällt - aber ich ertrage meinen Zustand nicht mehr und die Antidepressiva helfen da einfach nicht. Das schlimmste was ich empfinde ist dieses Chaos, besonders in mir drinnen und das ich mich absolut nicht Konzentrieren kann. Das belastet mich stark und macht mich fertig. Kennt jemand einen Arzt in Hamburg, der sich sehr gut mit diesem Thema auskennt
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
Hallo Kleinesich,
wo viele ADHS vermuten/diagnostizieren ist häufig "nur" ein Mineralstoff- und Vitaminmangel die Ursache (vor allem Zink und Vitamin B12 fehlen da). Würde ich als erstes versuchen - einen kostenlosen Test gibts auf www.vitamineraltest.de.

Und zu deiner Persönlichkeitsstruktur - du bist für einen "Beziehungstyp" und einen "Macher" ziemlich normal, scheint mir. Infos zu beidem:
Beziehungstyp: www.psychographie.de/1000.htm
Macher: www.psychographie.de/0003.htm

Manchmal genügt ein neuer Blickwinkel auf eine Situation, um ein Problem lösbar zu machen ;)

Gruß, Werner
 

kleinesich

Mitglied
Mineralstoffmangel bezweifele ich, da ich mir nicht vorstellen kann mein ganzes Leben so komisch gewesen zu sein weil mir ein bestimmter Mineralstoff fehlt. Mit der Situation komme ich sehr schlecht zurecht, ich fühle mich unfähig und hilflos.

Das mit dem Zink habe ich gelesen, bei einem andern Thema. Habe mir sogar Zinktabletten gekauft, aber hat nicht viel gebracht. Auch mein Blut habe ich untersuchen lassen, ob dort was zu erkennen ist. Aber auch dort nichts, bis auf eine Sache die Grenzwertig war, aber nichts mit Mineralstoffen oder so.
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
Man kann durchaus mit einer genetisch vererbten Aufnahmestörung für Zink geboren werden und das sein ganzes Leben mit sich herumschleppen.

Mich würde interessieren

1. Welche Menge an Zink haben Sie genommen - welches Präparat?
2. Haben Sie es wie gefordert eine Stunde vor dem Essen eingenommen?

Vitamin B12 bekommt man vor allem aus Innereien - wenn Sie die vermeiden, würde sich vielleicht dieser Versuch lohnen.

Und zum Bluttest: Zinkmangel im Blut merkt man erst wenn es schon sehr heftig ist - im Gegensatz z.B. zu Eisenmangel, der ist im Blut gut sichtbar. Sollte der Arzt eigentlich wissen ;)
 

kleinesich

Mitglied
Ich habe jetzt ein Termin bei einem Fachmann, ich verspreche mir sehr viel davon, vor allem bin ich 100% sicher das ich ADS habe. Habe mich sehr gut darüber informiert, und fast alles spricht mir aus der Seele. Glaubt mir ich fühle mich wie ein Freak und verstehe schon lange nicht mehr was mit mir los ist und warum ich nicht kann wie ich will. Einen kleinen Ausschnitt über meine Gefühle möchte ich hier mal geben, das habe ich im Netz gefunden und das bin genau ich – und das ist auch genau das was mich wirklich fertig macht und was ich immer wieder mit meinem Freund Diskutiert habe. Es ist schon komisch etwas zu lesen, wo man das Gefühl hat man wurde in seinem leben beobachten. Da steht noch viel mehr aber ich denke das ist mehr als genug

Die 32jährige Patientin klagt über depressive Verstimmung bei seit langem bestehenden, schweren Selbstwertproblemen. Immer wieder habe sie irgendwie auch massiv Angst, ihr Leben nicht zu schaffen, die Partnerbeziehung sei sehr schwierig, sie frage sich, ob sie überhaupt beziehungsfähig sei. Irgendwie habe sie auch immer ein schlechtes Gewissen, habe große Angst, irgendwann einmal ganz allein zu sein, verspüre speziell in der letzten Zeit immer wieder, daß sie mit anderen nicht so gut auskomme.
Die auf Anhieb sympathisch wirkende Frau schildert im Gespräch, daß sie leicht mit jemand anderem Kontakt aufnehmen könne, sich auch rasch für etwas begeistere, viele Ideen habe, aber irgendwie auch rasch die Begeisterung wieder verliere, ihre Pläne einfach nicht richtig umsetzen könne, sich furchtbar leicht getroffen fühle durch Kritik, dazu neige, alles auf sich zu beziehen. Sie sei eigentlich ein sehr gutmütiger Mensch, hilfsbereit, fühle sich aber immer mehr ausgenutzt von anderen. Entscheidungen zu treffen falle ihr schwer. Andererseits sei sie manchmal sehr impulsiv, kaufe spontan etwas, stehe bei einer schriftlich zu erledigenden Arbeit plötzlich auf, weil ihr in den Sinn gekommen sei, jetzt sofort einen Pullover waschen zu müssen. Manchmal sei sie sich richtig unheimlich, da sie auch so vergeßlich sei: sie laufe von einem Raum in den anderen, um etwas zu tun, wisse dann aber nicht mehr, was es gewesen ist, müsse in den anderen Raum zurücklaufen, damit ihr die Sache wieder einfalle. Im Gespräch mit anderen komme sie sich manchmal richtig dumm vor, sie sei überhaupt nicht schlagfertig, könne, plötzlich zu einem Thema befragt, gar nicht richtig antworten, obwohl sie eigentlich schon etwas zu sagen habe, manchmal zweifle sie auch an ihrer Allgemeinbildung, wundere sich, wie sie überhaupt ihren Schulabschluß geschafft habe. Besonders leide sie aber darunter, daß sie sich furchtbar schnell in Befürchtungen und Ängste hineinsteigern könne, wenn eine neue Situation auf sie zukomme. Sie wache dann oft auch nachts auf, ein Gedanke komme zum anderen, bis sie fast panikartige Angst bekomme.
 

Beate

Sehr aktives Mitglied
Hallo kleines ich, Fr. Dr. Flehmig ist eine geniale Ärztin. Sie gilt als Papst bei Verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen. Sie sitzt in der Rothenbaumchaussee.
 

Sisandra

Moderator
Teammitglied
Hallo aufarztsuche,

kannst du mal bitte die ersten 2 Ziffern deiner Postleitzahl hier angeben oder einen Ort, sonst wird das schwierig werden, :cool:

Gruß
Sisandra
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Meine grobe Geschichte... ADHS? Gesundheit 34
C Welcher Arzt? Gesundheit 4
J Sportlicher Check beim Arzt wichtig? Gesundheit 2

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast Thadeus hat den Raum betreten.
  • (Gast) Thadeus:
    Hi
    Zitat Link
  • @ Otter:
    Hallo Thadeus
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Peter1968 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben