Anzeige(1)

Abzüge Ausbildungsvergütung und Nebenjob. Wie wird das gehandhabt?

Unknown92

Mitglied
Hallo.


Wenn ich eine Ausbildungsvergütung von 587€ Brutto habe werdet ihr verstehen, dass Netto nicht viel übrig bleibt.

Meine Frage ist jetzt folgendes.

Wenn ich nebenbei jeden Samstag vormittag im Shop einer Tankstelle arbeite , jeden Samstag von 6 Uhr bis Schichtende 7,5 Std.
Das ist ein Verdienst von 255€. Ein Nebenjob also.


Bei 587€ Ausbildungsvergütung bleibt nur 460€ (Sozialversicherungen Abzüge) übrig .


Bekomme ich die 255€ oder 400€ (werden keine 400€ sein aber ich sag mal so 400€ weil es ja 400€ Job heißt :D ) ohne Abzüge? Oder muss ich bei 255€ oder 400€ mit Abzügen rechnen weil ich ja auch eine Hauptbeschäftigung habe.

Kann mir das jemand erklären,wäre sehr dankbar :).

(Arbeitgeber weiß über beschäftigung bescheid aber er sagte nichts zu dieser Thematik).
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Das kommt darauf an, wie du angestellt bist. Wenn es ein 450 Euro-Job ist, dann bekommst du genau das ausgezahlt, was dein Stundenlohn hergibt. Dein Arbeitgeber (Tanke) zahlt zusätzlich zu diesem Lohn noch eine Pauschale an die Minijobzentrale für die Sozialversicherungen. Es kann aber sein, dass dir von deinem Stundenlohn erstmal ne Menge Steuern abgezogen werden, die du dir über die Steuererklärung zurückholen musst. Das musst du mal mit dem Finanzamt oder der Minijobzentrale klären.

Wenn du nicht per Minijob angestellt wirst, sondern normal und nur mit wenig Stunden, dann entfallen auf den Stundenlohn noch Steuern und Sozialabgaben. Hängt also davon ab, wie dein Vertrag ist.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben