Anzeige(1)

Absturzgefühl...

M

Mascarade

Gast
Hallo,

ich bin eigentlich niemand der so Apokalyptisch denkt oder Suizid oder so in Betracht zieht.

Abe rin den letzten Wochen habe ich zunehmend so ein absturzgefühl.

Warum?

Ich dachte doch, es sei wieder alles gut, ich hätte keine Gefühle mehr für ihn, dann aber ei Rückfall nach dem anderen und jetzt bin ich wieder ganz unten.

Zuhause läuft es immer schlechter, so dass ich die Gedanken habe aubzuhauen, zu einem Freund nach Deutschland...

Ich musste erkennen dass einige von denen ich lange dacht sie seien meine Freunde Frenemies waren.

Und ich muss ihn jeden tag sehen, mir anhören wie toll er welches Mädchen findet und so...

Ich fühle mich als würde alles drehen...

LG
 

Anzeige(7)

Dachs572

Mitglied
Ja ich wusste auch erst nicht was fremies sind, möglicherweise eine sprachliche Neuschöpfung aus friends also Freunden und enemies als Feinden.
Ich wünschte ich könnte dein "Absturzgefühl" verstehen, es mir begreiflich machen. Aber Deine Schilderungen sind da etwas wüst und ungenau.
Was ich zu verstehen glaube ist, dass Deine Welt auf Dich eingestürzt ist, gestern oder irgendwann in naher Vergangenheit. Und nun? Wird es vielleicht mal besser, nein, sieht nicht so aus, sollte es dass nicht aber? Nein die Kacke ist weiter am dampfen, alle anderen amüsieren sich wie Bolle und niemand sieht oder ahnt wie Scheiße Du Dich fühlst. Nicht mal uns Schreiberlingen hier geht ein Licht auf.
Ich riskieren mal einen Schuss ins Blaue, nein du bist nicht selbstmordgefährdet( falls doch sag es anderen, falls du lange genug davon redest und du glück hast, kommt man auf Dich schon zu - nicht das ich Dir diese Finsternis wünschen würde - aber Selbstmord Ideen einfach abzutun kann nach hinten los gehen).
Ich denke eher das die Strasse deines Lebens zur Zeit mehr die Qualität eines vermatschten Feldweges hat, während andere bequem auf der Autobahn unterwegs sind, das irritiert dich. Es kommen auch mal besser Zeiten, geh unter Menschen und freu dich wenn sie sich über etwas freuen was sie gerade glücklich macht und vielleicht aber auch nur vielleicht passiert Dir dann auch mal wieder was tolles in Deinen Leben. Du bist kein hoffnungsloser Fall und kein Kind der Finsternis - dein persönlicher Weltuntergang ist leider abgesagt und es gibt auch keine Rückerstattung. Also nano nano weitermachen Erdling.
 
M

Mascarade

Gast
Danke erstmal für die Antworten!

Suizidgefaehrdet bin ich ganz sicher nicht! Ich finde das leben wunderschön und haenge sehr dran.

Aber wie kann ich Bindungen wirklich staerken? Mir fällt oft auf, dass ich zwar mit den Leuten gut auskomme und Spass habe, dass aber irgendwie keinem so viel wie mir an der Freundschaft liegt, dass ich fuer alle nur so eine entferntere Freundin bin...
 

Dachs572

Mitglied
Ja das kann ich nach empfinden.
Mir ging es da oft genauso, dass ich anderen in Gedanken mehr Rechte und Freiheiten mir gegenüber eingeräumt habe als umgekehrt.
Da musste ich das eine um das andere mal zurückrudern und mich entschuldigen. Warum?bedeutet Freundschaft nicht Verständnis, den anderen so zu nehmen wie er ist, sich also im Grunde nie wirklich entschuldigen zu müssen, außer man hat beim anderen einen richtigen Volltreffer gelandet.

Aber wie kann ich Bindungen wirklich staerken? Mir fällt oft auf, dass ich zwar mit den Leuten gut auskomme und Spass habe, dass aber irgendwie keinem so viel wie mir an der Freundschaft liegt, dass ich fuer alle nur so eine entferntere Freundin bin...[/QUOTE]

Dafür gibt es keine allgemeine, immer funktionierende, Lösung. Ich habe nach langer Zeit einen Menschen getroffen, den ich als meinen engen Freund betrachte. Wir haben unsere Grenzen untereinander abgesteckt, jeder kennt den anderen gut genug, um ihn und seine Schwächen und schwache Punkte zu beachten und nicht wie ein Elefant auf ihnen herum zutreten.
Was also sollst du tun, möchtest du jemand anderen als Freund gehe auf ihn zu und sprich in an, frage ihn ob er dein Freund sein möchte. Wenn ja spricht mit ihm, was du denkst, was er denkt, wo ihr Gemeinsamkeiten habt und wo ihr auseinander geht.

Wenn du einen Freund suchst, verpflichtest du dich im gegenüber, ihn so zu nehmen wie er ist, mit all seinen Fehlern, Macken, Schwächen, Stärken und allen anderen Qualitäten, aber das gilt auf andersherum Freundschaft ist keine Einbahnstraße.

Anders ist es da mit der Ehe. Freundschaft kann Teil der Ehe sein, und sollte es auch sein, aber nur in der Ehe wird ein anderer Mensch glauben dich ändern zu müssen und auch noch dabei im Recht zu sein. (unbekannter Verfasser)
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben