Anzeige(1)

Absturz

C

celeste

Gast
oh man o man , bin voll abgestürzt in die sucht .
habe mich trotz meines tiefes ,aufgetreten. wie gewohnt in den sportclub wassergymn.zu gehen ...anschließend kaufte ich kiloweise kalorien ein + hause im bett -> stopfte ich mich voll.... + spuckte aus.... + stopfte nach.... + spuckte aus ......stopfte nach .....+ spuckte aus ..........bis ich vor erschöpfung in`s coma viel nahm noch schlaftabletten + wurde nicht mehr wach ......heute um 8 uhr weckte mich mein mann , damit ich mal auf´s wc gehe ....dann wollte ich wieder schlafmittel nehmen ......
ich weiß nicht wie es weitergehen soll .bin Schmerzbesetzt .kann kaum laufen ....keine freunde oder bekannten .fam .schon gar nicht ,da waisenhaus .....
bin seit 4 wochen nur zuhause + die 5 min zum sportclub + zurück .ansonsten sehe + spreche ich mit niemanden .... bin viel hier im forum + im netz ............
ist das das leben ???????


heute ist der 26 juli 2009 + der müll geht wieder los ,dabei hatte ich mich so gut aus den sumpf gezogen .s.u.

heute ist der 15.oktober 2009 + die untersuchungen sind fast abgeschlossen + es gibt einfach nichts ,was meine schmerzen rechtfertigt .bin total verunsichert ,denn wie kann ich ohnmächtig werden vor schmerzen ,wenn es keine anhaltspunkte körperlich wie seelisch gibt . jedenfalls nicht so massiv.
wenn ich doch nur wüßte was dahinter steckt ,habe keine ahnung was ich noch machen kann . ziehe mich noch mehr zurück . sofern es noch geht . laufe den ganzen tag im nachtgewandt herum . + sitze vor dem pc . es ist zum verzweifeln . null lebensqualität , bis auf wenige momente die mir mein mann aufzwingt .
in meinem kopf sind 1000 ideen , die ich leider nicht umsetzen kann ,das macht wütend + einsam .
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

C

celeste

Gast
er ist neutral + läßt mich in ruhe . er kann mir nicht helfen ,da er selbst hilflos dem ganzen gegenübersteht .
 

Giesy

Sehr aktives Mitglied
Celeste, dann muß Dein Mann aktiv werden. Er sieht doch, wie es Dir geht.

Geh mit Deinem Mann zusammen. Dann fällt Dir das rausgehen sicher leichter.

Der Weg zum Arzt ist unumgänglich.
 
C

celeste

Gast
das ist so lieb von dir giesy ,das du mir zuhörst /liest
mein mann geht einkaufen + macht die wohnung klar ,während ich hier sitze +traurig bin .
er wird mich nachher spazieren fahren mit dem auto , denn ich war jetzt 4 wochen nicht mehr draußen ,außer den weg zu sportclub + zurück 5 min.
 

PsychoSeele

Urgestein
Celeste,

ich wünsche Dir viel Kraft, Mut und alles Gute auf Erden, damit es dir schnell wieder besser geht.


Nur trotzdem ist es wichtig, das du mit deinem Mann zusammen dir Hilfe holst.

Liebe Grüsse

SchwarzeSeele
 

Tuesday

Aktives Mitglied
Hallo celeste,

es tut mir so leid, dass es dir so schlecht geht, vor allem, da ich dich wirklich sehr gerne mag.

Da musst du jetzt einfach durch. Ich hab das auch grad hinter mir und weiß sehr genau, was das für ein Scheißgefühl ist. Aber das war kein Absturz sondern ein Rückschritt. Und den kann man auch wieder nach vorne machen.

Deine Seele braucht gerade viel Liebe. Ob du wohl in der Lage bist ihr die zu geben? Das ist man nicht immer. Ich weiß. Hab ja selbst erst einen Essflash hinter mir. Aber der war schon lange nicht mehr so schlimm wie sonst. Bei mir bewegen sich Dinge.

Und auch bei dir können sich Dinge bewegen. Das geht aber nur ganz langsam und leider müssen wir uns darüber klar sein, zurück geht es immer schneller :(.

Das mit dem Spazierenfahren ist eine wunderschöne Idee. Ist zwar gerade etwas trist, aber das Wetter ist heute schon recht annehmbar. Ich habe sogar die Balkontür aufstehen.

Könnt ihr unterwegs anhalten und ein paar Frühlingsblumen kaufen? Die werden dich dann zuhause daran erinnern, dass der Frühling schon vor der Tür steht und vieles dann wieder leichter wird. Der Winter ist einfach so dunkel und grau, das zieht einen runter. Der Februar ist ein trauriger Monat.

Ich kann dir sagen, wo dein Problem liegt, celeste, aber ich kann es nicht für dich lösen. Du verzweifelst an dir selbst und der Weg da raus ist dich selbst in Liebe anzunehmen. Den Weg zu sich selbst muss jeder allein finden.

Für den Moment jedenfalls nimm an, dass es dir schlecht geht. Diese Fress- und Brechattacken sind ein Hinweis der Seele, dass sie angegriffen wird. So wie der Körper Fieber bekommt, wenn er von Viren angegriffen wird. Angreifer sind in diesem Fall deine Selbstzweifel und der Selbsthass.

Du hast so viel Angst, du hast völlig zugemacht, eine dicke Mauer um dich errichtet. Du bist so zu, dass nicht mal ich zu dir durchkomme. Ich habe normalerweise ein Bild von dem Menschen, mit dem ich schreibe. Aber bei dir ist nur Dunkelheit. Aber es ist okay, ich werde dich nicht aufgeben. Ich bleibe einfach noch eine Weile bei dir stehen und warte einfach.

Vielleicht bekommst du ja irgendwann Lust dich an die Therapeutin zu wenden, die ich dir genannt habe. Erstens bekommt man dort recht schnell Termine, zweitens wohnt sie nur im ersten Stock (und wenn ich mich richtig erinnere mit Fahrstuhl) und drittens kann sie dir genau das geben, was du brauchst. Sie hat so viel Liebe, bei ihr kann man sich energetisch aufladen. Es gibt ja so Menschen, in deren Gegenwart fühlt man sich einfach wohl.

Sieh nicht nur den Rückschritt, sondern sieh auch, wie weit du schon gekommen bist. Und wie stark du bist. Sei stolz darauf, dass du, obwohl es dir nicht gut geht, regelmäßig zum Schwimmen gehst. Das ist doch toll! Und du kannst dich hier ein wenig öffnen und von dir erzählen. Auch das ist sehr positiv.

Du bist viel stärker, als du glaubst. Sieh nicht immer nur deine Schwächen!



Tuesday
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben