Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Absolutes Motivationstief

P

Pharasia

Gast
Tach zusammen,

nun ist es mal wieder so weit und ich muss mal wieder wegen meinem Studium rum jammern :rolleyes:

Ich habe schon 3 Klausuren hinter mir, auch alle bestanden, nur irgendwie läuft nun nichts mehr. Am Montag steht wieder eine Klausur an und dann am Freitag.

Tja und was mach ich? Ich sitze seit 2 Tagen vor meinen Unterlagen und denke mir "Lernen wäre mal ganz nett"

Sobald ich mich überwinde mich ranzusetzen ist die Krise perfekt. Mir wird schlecht, ich bekomme feuchte Hände, zitter und bin kurz vorm losweinen. Es fühlt sich wie eine enorme Prüfungsangst an, nur eben beim schon beim Lernen.

Ich weiß langsam nicht mehr, was ich dagegen machen soll. Ich mach mir vorher schon Musik an, versuche tief durch zu atmen und mich irgendwie zu entspannen....nur alles ohne Erfolg. Ich komme einfach nicht "runter", dass ist so nervig.

Kennt irgendwer vielleicht noch einen Tipp wie ich mal wieder normal werde und endlich wieder lernen kann? :D
 

Anzeige(7)

N

Nero1990

Gast
Versuchs mal mit Bewegung an der frischen Luft. Einfach mal bisschen spazieren gehen, Rad fahren, was auch immer.
Gut das Wetter ist im Moment nicht ganz so geil, aber mir hilft das immer ganz gut um runter zu kommen ;).

Für das Lernen setzt du dir am besten feste Zeiten, allgemein geht vormittags mehr als nachmittags. Wenn man den halben Tag verpennt, dann war´s das oft schon mit dem lernen :p.

Als allgemeine Regel: Umso früher man anfängt mit dem lernen, umso leichter fällt es einem. Ist natürlich immer leichter gesagt als getan, bin da selber kein Musterbeispiel für :D.
 

Findefuchs

Moderator
Teammitglied
Also ich liebe es ja, Schwimmen zu gehen. Und ich plansche da nicht nur ein wenig herum, sondern power mich richtig aus. Das tut sehr gut und ich bekomme den Kopf frei.

Vielleicht hilft dir das ja auch. Jetzt nicht so, dass du nur noch froh, bist, in dein Bett zu kommen und halb kriechst :D, aber so, dass du mal ordentlich Dampf ablassen konntest.

Es kann auch sein, dass es belastend wird, wenn du dich den ganzen Tag vom Kopf her nur mit deinem Fach beschäftigst - ist verständlich, weil es ja um was geht, aber eventuell wirst du ein wenig entspannter, wenn du dich wenigstens kurz am Tag mit was anderem befasst und wenn es nur ein paar Minuten sind: ein nettes Buch, mal eine Freund/in anrufen, Kekse backen ...

Oder geh raus in ein nettes Cafe lernen, wenn du das noch nicht ausprobiert hast. So ein Tapetenwechsel kann auch hilfreich sein.
 

Mustang

Aktives Mitglied
Kommt natürlich schwer drauf an, was du da lernst. Bei Theorie-Klausuren hilft es, jemand anderem das Thema zu erklären. Ich habe meiner Mutter schon das FeC-Diagramm beigebracht und meinem Hund Redoxgleichungen vorgetragen.
 
G

Gast

Gast
Mach dir eine Excel Tabelle mit den Tagen bis zur Klausur, trage alle Themen/Kapitel ein und verteile sie dir auf die Tage. Wenn es zu knapp ist, gehe ALL IN ,verteile zu jedem Thema eine Priorität, unwichtige Randthemen lasse aus.

Das ist mein Surival Guide für ne Klausur. Hab einmal nachts durchgelernt und morgens die Klausur geschrieben, war ne relativ leichte. Hatte durch den Schlafmangel nen Blackout und konnte leer abgeben :)
 

Kolya

Aktives Mitglied
Mach dir eine Excel Tabelle mit den Tagen bis zur Klausur, trage alle Themen/Kapitel ein und verteile sie dir auf die Tage. Wenn es zu knapp ist, gehe ALL IN ,verteile zu jedem Thema eine Priorität, unwichtige Randthemen lasse aus.

Das ist mein Surival Guide für ne Klausur. Hab einmal nachts durchgelernt und morgens die Klausur geschrieben, war ne relativ leichte. Hatte durch den Schlafmangel nen Blackout und konnte leer abgeben :)

Sport und sich einen Plan machen finde ich eine gute Idee.

In diesem Plan würde ich wirklich alles reinschreiben auch Zeit zum Lebenmittel einkaufen, Bewegung an der Frischen Luft und Auszeit und eben die Zeit mit Arbeitsaufteilung für die nächste Klausur.

Bedenke auch die Zeit für Rückfragen bei Dozenten oder Studenten.

Arbeite mit Farben, das frischt auf.

Wahrscheinlich liegt auch ein Perfektionismus vor?

Häufig fangen Perfektionisten (oder die es gerne sein möchten :D
;)) gar nicht erst an. Tue jetzt, was Du tun kannst, so kannst Du mit guten Gefühl in die Klausur gehen.

Wie gesagt, es ist nicht gesagt, daß nur die 1ser Kandidaten einen Job finden.

Alles Gute Dir

Kolya
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben