Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Absolut unentschlossen...welcher Beruf kommt in Frage?

G

Gast

Gast
Hi,
ich bin jetzt 22 und bin gelernte Bäckereifachverkäuferin.Hab seit 09 ausgelernt.
Bin dann kurz nach der Prüfung Mutter geworden und hab bis Juni ´11 eine Babypause gemacht.
Seit dem arbeite ich wieder.

Aber leider läuft es nicht so wie ich es gerne hätte :(

Ich habe mich in einer Bäckerei im Nachbarort beworben...als Teilzeitkraft.Beim Vorstellungsgespräch hat sich rausgestellt das nur eine 400€-Stelle frei ist.Ich hab mir dann gedacht "Naja,besser als nix" und hab das angenommen.Es wurde auch so hingestellt als würde sich bestimmt schnell was ergeben damit ich auf Teilzeit hochgestuft werden kann und man würde ja auch regelmäßig Lohnerhöhungen bekommen und bla bla...
Ich sollte vielleicht erwähnen das ich dort nur 7,44€ verdiene!Und das als ausgelernte Fachkraft :((

Jetzt bin ich schon über ein halbes Jahr dort und bin immernoch Aushilfe-.-
Andauernd sage ich der Filialleitung das ich da keine Lust drauf habe und mehr Stunden arbeiten möchte aber es ändert sich einfach nichts...der Bezirksleiter weiß auch Bescheid aber er tut auch nichts...
Ich habe schon mit den Kollegen aus den anderen Filialen geredet und die sagen alle das dort auch nichts frei ist..dort kann ich also auch nicht hinwechseln. Ich habe auch erfahren das die Bezahlung generell sehr schlecht ist. Ein Kollege ist jetzt schon 6 Jahre in dieser Firma und hat nur schlappe 8€ nochwas...

Jetzt zweifle ich natürlich ob ich in dieser Bäckerei bleiben sollte..

Was mich jetzt besonders zum nachdenken gebracht hat ist dass was letzten Sonntag passiert ist!

Ich musste arbeiten,zusammen mit der Filialleitung.
Zuerst war alles bestens..eben wie immer, aber auf einmal zickt sie mich an!

Ich habe nicht zu jedem Kunden "Einen schönen Sonntag" gewünscht....das war ein riiiieeeesen Drama.
Sie fing an mir eine Predigt zu halten wie das sein könnte da ich diesen Beruf ja gelernt hätte und bla bla bla -.-
Ich habe ihr erklärt das ich nunmal nicht wie am Fließband "Einen schönen Sonntag noch" runter labern möchte!
Ich sage sowas schon regelmäßig aber eben AUTHENTISCH! Und nicht wie sie...."bla bla bla NÄCHSTER bla bla bla"

Ich hab mich dann richtig ausgekotzt und ihr die Meinung gesagt! Alles muss ich mir ja auch nicht bieten lassen!
Ich mache meine Arbeit gut! Bin zuverlässig und immer da wenn man mich braucht.Mein Fachwissen ist sehr gut und ich bin auch bei den Kunden beliebt.
Aber sie dreht es so hin als wäre das alles nicht genug.

Ich könnte so ausraten wenn ich jetzt so davon erzähle...ich reisse mir den Ar*** für die Arbeit auf und gebe immer 100% und trotzdem ist es ihr nicht recht:(
Die dreht es so hin als müsste ich mir ne Teilzeitstelle VERDIENEN! Hallo?? Ich habe mich als Teilzeitkraft beworben!Dieser dumme Aushilfsposten sollte nur eine Notlösung sein!


Jetzt wirft mich das alles so aus der Bahn das ich gerne kündigen würde....
aber wie soll es weiter gehen?
Soll ich in diesem Job bleiben?Oder lieber eine ganz andere Richtung einschlagen?
Irgendwo mach ich meinen Job ja gerne aber man wird einfach so verdammt schlecht bezahlt,hat richtig schlechte Arbeitszeiten und es ist ein undankbarer Job -.- Man ist der Blitzableiter der Kunden...
Was mich schon immer an meinem Job stört ist dass ich mich verstellen muss...
Selbst wenn es mir hundsmiserabel geht muss ich lachen und ich muss meine Piercings und Tattoos verdecken :´(

Das ist für mich echt schlimm...ich hasse es morgens in den Spiegel zu sehen und zu denken "Das bin nicht ich"...
Selbst meine Haarfarbe wird von den Chefs nur "geduldet"...dabei ist die gar nicht so ungewöhnlich...bekommt man schließlich in jedem Supermarkt.


Ach naja ich hab mich jetz hier halt mal ausgekotzt und bevor ich noch ausführlicher werde mach ich jetzt mal Schluß....wäre schön wenn mir jemand weiter helfen würde..
 

Anzeige(7)

Peachly

Sehr aktives Mitglied
Ich könnte so ausraten wenn ich jetzt so davon erzähle...ich reisse mir den Ar*** für die Arbeit auf und gebe immer 100% und trotzdem ist es ihr nicht recht:(
Mal kurz pingelig sein: Wenn du dir den Hintern aufreisst und 100 Prozent gibst, dann begrüßt u. verabschiedest du jeden Kunden freundlich und höflich. So kenne ich das aus der Dienstleistungsbranche. ;)

Soll ich in diesem Job bleiben?Oder lieber eine ganz andere Richtung einschlagen?
Das kommt wohl auf deine Interessen und Fähigkeiten an. :rolleyes:

Schlecht bezahlte Jobs gibt's in jeder Branche, Blitzableiter für Kunden ist man nun mal ab und an - wenn man Kundenkontakt hat.

Selbst wenn es mir hundsmiserabel geht muss ich lachen und ich muss meine Piercings und Tattoos verdecken :´(
... auch das ist relativ normal für deine Branche. Als Kunde möchte halt freundlich begrüßt werden, höflich bedient und verabschiedet werden. Piercings u. Tattoos ... joa, da gibt's Chefs und Chefs. Das weiß man ja vor dem Gang in's Studio - dass das evtl Toleranzprobleme mit dem Arbeitgeber gibt.
 
G

Gast

Gast
Ich habe nicht geschrieben das ich die Kunden nicht begrüße und verabschiede. Das tue ich und ich bin auch stets freundlich. Das bestätigen die Kunden (einige Kunden kommen nur wegen mir!).
Ich rede aber nicht wie am Fließband und das ist der Filaialleitung nicht recht.
Mal als Beispiel:"Guten Tag,bitteschön? Hmhm,ja...(sie packt ein,sieht den Kunden nicht einmal an),noch was?,1,22€ bitte,Danke einen schönen Sonntag noch Tschüss(der Kunde steht noch vor ihr und packt noch sein Kleingeld ein,sie rennt weiter und bedient den nächsten Kunden HAARGENAUSO).
Das heißt:Wenn 5 Kunden im Laden stehen merken die das sie ihren Text fleissig auswendig gelernt hat und kein Kunde was besonderes ist....


Ich dagegen begrüße jeden Kunden anders,wechsle häufig zwischen "Was darf es sein,Was soll es denn heute sein,was bekommst du denn heute usw." und daher verabschiede ich die Kunden auch unterschiedlich.
Bei manchen ist es ein simples "Tschüühüüs" und bei anderen ein "Bis morgen und nen schönen Sonntag noch".....aber alles immer äusserst freundlich und vorallem ernst gemeint und natürlich!

Zum Punkt Piercings und Tattoos: Natürlich ist es mir vorher klar aber mein Körperschmuck gehört nunmal zu mir.Das bin einfach ich.Ich möchte mich nicht länger Tag für Tag verstellen müssen.
 

Peachly

Sehr aktives Mitglied
Ich habe nicht zu jedem Kunden "Einen schönen Sonntag" gewünscht....das war ein riiiieeeesen Drama.
Also demnach haste nicht jeden Kunden verabschiedet. ;)

Wenn du nur ein Problem mit den Vorgesetzten hast, könntest du ja woanders anfangen. Theoretisch.

Zum Punkt Piercings und Tattoos: Natürlich ist es mir vorher klar aber mein Körperschmuck gehört nunmal zu mir.Das bin einfach ich.Ich möchte mich nicht länger Tag für Tag verstellen müssen.
Seh' ich auch so - und so verkaufe ich mich auch. Allerdings arbeite ich in einer anderen Branche.

Welche Berufe interessieren dich denn noch? ... Bäckerin bzw. Konditorin?
 
G

Gast

Gast
Ich habe jeden Kunden verabschiedet.Nur nicht bei jedem den zusätzlichen Anhang"Einen schönen Sonntag noch".

Ich habe keine Ahnung welcher Job für mich in Frage käme,dass ist ja das Problem :(

Bäcker und Konditor ist absolut nicht mein Fall.Mein Mann ist Bäcker und man verdient auch genauso schlecht...die Arbeitszeiten sind noch viel schlechter als in meinem jetzigen Job.

Ich war auch schon zweimal beim Berufsberater,auch ohne brauchbares Ergebnis.

Ich interessiere mich für Sprachen,Autos,Papierkram,Tiere,Kinder und und und.
Habe also einige Interessen,aber bei allem gibt es immer einen Haken-.-

Leider habe ich eine Matheschwäche,bin etwa auf dem Stand einer 5-6 Klässlerin was Mathe angeht.
Das macht mir die Jobwahl nicht gerade leicht...
 
G

Gast

Gast
Hi!

Versuch es mal pragmatisch anzugehen. Wenn die Kunden sich mögen, bleibst du eben so und versuchst an den Sonntagsgruß zu denken. Der muss wirklich immer mit. Ich erleb das, wenn ich in eine Bäckerei am Samstag gehe immer, dass die mir nen schönen Sonntag wünschen. Das hat noch nichts mit roboterhafter Bedienung zu tun, das machen einfach alle.

Deine Branche ist ne Ausnutzerbranche. Die kümmert das null, ob du es gelernt hast. Das einzige Mal, als es die gekümmert hat, war, als sie sich mal durchgerechnet haben, wieviel Zeit und Geld es sie gekostet hätte, einem ungelernten alles so zu zeigen. In meiner Bäckerei sind ständig neue Leute, weil die wahrscheinlich kaum mehr jemanden nehmen, der irgendwo im entferntesten es gelernt hat. Ich mach immer mein Spiel mit denen, weil ich auf etwas Exotischeres stehe, relativ häufig dorthin gehe und die immer noch nichts mit dem Namen anfangen können. Sie verstehen ihn, aber sie glauben nicht, dass sie das Produkt da haben.

Bei uns im Einkaufszentrum gibt es auch eine, die ich richtig inkompetent finde. Wenn ich der sage, sie soll mir nen Kaffee mit Vanille machen. Dann kriegt die es nicht hin, Vanille als Sirup zu verstehen. Die ist nun schon Monate da, hat aber anscheinend nicht so den Ehrgeiz...

Ausbeutung wird heute ganz groß geschrieben....

Ich würde mich umhören, was es noch so für Ausbildungen gibt, an mir feilen mit dem Sonntagsgruß. Ich glaub, die wollen dir gar nicht das Gehalt erhöhen. Das wird wohl für nicht notwendig erachtet in deiner Branche....
Dein Interessenfeld klingt beim Arbeitsamt abenteuerlich...auch, wenn du mannigfaltige Interessen hast, klingt das alles nach Unentschiedenheit. Nenn denen mal eine oder zwei Sachen und intensiviere da deine Suche.

Meine ehemalige Mitbewohnerin hat mehr verdient als du (9 Euro), aber sie dürfte dafür auch nicht jeden Tag arbeiten...dafür fanden sie eine Chinesin ganz gut, die die Feinheiten den Kunden niemals hätte erklären können.

Ich hab studiert und ich weiß leider, dass ich schlecht verdienen werde...so sieht es aus, denn auch in meinem Beruf denken viele Menschen, den machen unausgebildete mit links (mein Studium zielte auf einen bestimmten Beruf ab, war also kein Fach, bei dem nicht klar ist, was man damit wird.)
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
    +1

    Anzeige (2)

    Oben