Anzeige(1)

Abnehmen ohne Schaden davon zu tragen - Wie?

Delacampagne

Mitglied
Hallo liebe Community,

auch wenn ich mich nicht als besonders hübsch einschätze, haben viele Leute gesagt, dass ich aussehen würde wie ein Model. Da ich mich schon immer für die Modewelt interessiert habe, dachte ich aber, dass ich es zumindest mal versuchen möchte und mich bei Agenturen bewerben möchte. Doch eines meiner Probleme ist, dass ich glaube, ich wäre zu dick dafür. Ich bin 174cm groß und wiege 52kg. Ich habe einen ziemlich kurvigen und muskulösen Körper und Models sind ja meistens dünn statt kurvig. Das lässt mich sehr dick fühlen, obwohl viele sagen, dass ich sehr schlank bin und eigentlich nicht abnehmen sollte. Meine Körpermaße entspricht im Moment 92-60-94. Also habe ich zwar eine dünne Taille, aber der Rest ist etwas größer. 52kg bei 174cm ist nicht wirklich viel (glaube ich zumindest) und ich habe auch nur das Gefühl, dass ich wirklich abnehme, wenn ich fast nichts esse (ca. 50 kcal am Tag). Nach ein paar Wochen habe ich gemerkt, wie schlecht es mir danach geht und wollte jetzt fragen, wieviel ich überhaupt abnehmen dürfte, ohne irgendeine Krankheit zu entwickeln. Gibt es auch Wege seinen Körpertypen zu ändern, die nichts mit abnehmen zu tun haben? Anfangs hatte ich kein Problem damit und wollte auf einen BMI von 16,5 kommen. Geht das auch ohne sich abmagern zu müssen?
 

Anzeige(7)

SFX

Aktives Mitglied
Hallo,

einfach die FDH-Diät machen. FDH = "Friss die Hälfte"

Genügend Sport, ausgewogen ernähren... etc.

Das übliche Programm halt.

Bitte nicht nichts essen und auch nicht auskotzen, wie es die ganzen Magermodels gerne mal machen.

Allgemein ist das doch aber komplett gestört, weshalb solltest du abnehmen? Du bist genau richtig, so wie du bist. Für so dummes Modelzeug würde ich meine Gesundheit nicht riskieren. Dir geht es schlecht dabei, also lass es.

Sei lieber gut in der Schule, anstatt dich mit dem kurzlebigen Modelbuissnes zu beschäftigen. Für 99% aller Mädels ist es eh Zeitverschwendung, da sie es niemals weit bringen.

LG,
SFX
 

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Bei deinen aktuellen Werten solltest du keinesfalls weiter abnehmen.

Um zu modelln, musst du nicht dünn sein. Lass eine Setcard machen (paar gute Fotos beim Fotortafen) und wende dich an die Künstleragentur des Arbeitsamtes. Da werden auch Modells vermittelt. Werbemodells sind nicht besonders dünn. Da wird JEDER Typ gebraucht - je nach Produkt.

Ein Freund von mir modellt nebenbei seit über 20 Jahren und findet es schick. Meins wäre es nicht. Immer grinsigrinsi.... :)
 
G

Gelöscht 7625

Gast
Ich sehe da bei dir eher andere Probleme. Du findest dich hässlich und bist depressiv, hast viele Narben, für die du dich schämst.
Ich lese auch nichts davon, dass du deinen Körper gut behandelst, damit meine ich, ausreichende Bewegung und gesunde Ernährung.
Wenn du noch dünner wirst, dann wird es gefährlich für dich, wenn du krank wirst.

Bist du sicher, dass du für so ein Modelbusiness überhaupt mental geeignet bist?
 

Johnny_B

Sehr aktives Mitglied
Ach komm, all die Arbeit, Anstrengung, Gefährdung deiner Gesundheit, obwohl du schon eine klasse Figur hast, nur um ein bisschen zu Modeln? Ich bin eigentlich kein Fan davon, Wünsche und Ziele bei Hilfegesuchen zu hinterfragen, aber hier finde ich das Ziel gemessen am Aufwand und den Risiken wirklich so gar nicht lohnenswert. Du?

Man schafft es sicherlich auch anders in die Modebranche.

Und bei der Idee, den eigenen Körpertyp zu ändern, ist Unzufriedenheit doch schon vorprogrammiert.
 

Sadie02

Aktives Mitglied
Also ich würde bei deinem Gewicht echt nicht weiter abnehmen.

Wir wiegen ungefähr gleich viel, aber ich bin viel kleiner. Und ganz ehrlich, dein BodyMass Index ist sowieso schon zu weit unten.

Dieses Gewicht kannst du "gesund" gar nicht weiter reduzieren. Denn gesund wäre immer mit Sport, aber um den gut leisten zu können, darfst du auch nicht immer weniger wiegen. Sonst fehlt ja jede Kraft.,

Es mag sein, dass manche Models noch dünner sind, aber lohnt sich das wirklich? Und wer schafft es schon wirklich in dem Bereich zum Star? Wie viele scheitern, weil sie es auch seelisch nicht packen? Und stell dir mal vor wie grauenvoll öde ein Job sein muss, bei dem es täglich immer nur ums eigene Aussehen geht :confused:
Hast du das nötig? Oder hast du nicht viel mehr Talente, viel mehr Chancen, die vielleicht nicht so gefährlich für die Gesundheit sind?

Alles Gute.
 
A

Angua

Gast
Ich habe beim letzten Thread schon etwas in der Richtung befürchtet.
Ja, befürchtet.
Darf ich Dich fragen, wie Du Dir den Alltag eines Models so vorstellst?
Jord hat auch recht mit seinen Bedenken.

52kg bei 174cm ist nicht wirklich viel (glaube ich zumindest) und ich habe auch nur das Gefühl, dass ich wirklich abnehme, wenn ich fast nichts esse (ca. 50 kcal am Tag). Nach ein paar Wochen habe ich gemerkt, wie schlecht es mir danach geht und wollte jetzt fragen, wieviel ich überhaupt abnehmen dürfte, ohne irgendeine Krankheit zu entwickeln.
Gar nicht viel. Eigentlich gar nichts.
Aber noch schlimmer ist Dein momentanes Eßverhalten!!!! Glaube es mir im Vertrauensvorschuß. Bitte gehe jetzt in die Küche und iss irgendetwas.
 
C

Charlette

Gast
Mal ganz direkt gesprochen:
Du hast jetzt schon Untergewicht und möchtest noch weiter abnehmen?
Dieses Denken ist schon Hinweis auf ein gestörtes Denkmuster. Und bis zu einer Essstörung ist es ab hier nicht mehr weit.
Besonders wenn du wirklich denkst, du müsstest abnehmen. Oder möchtest abnehmen.
Ich wiege bei derselben Größe von dir 68 kg. Und werde immer wieder darauf angesprochen, dass ich "zu dünn" sei.
Und trage Kleidergröße 36.
Insofern: Um dir einmal einen Realitätsschub zu geben, du bist bei deinem Gewicht weit dünner als ich.
Vor allem, wenn du denkst du seist zu "rund" oder "muskulös".

An deiner Stelle würde ich mir einmal bewusst werden, dass du mit diesem Denken auf dem besten Weg in eine Essstörung bist. Und da heraus zu kommen wird dich dann vor ganz andere Probleme stellen als mehr wie ein Model auszusehen.
Da geht es dann um überleben und wieder gesund werden.

Mit 15 hatte ich auch eine Modelfigur. 55 kg bei 174cm. Bekam viel Lob dafür. Bis es ins Gegenteil umschlug. Unter 40kg.
Diesen Weg möchtest du nicht gehen. Glaube mir.

Daher: Iss worauf du Lust hast, mache regelmäßig Sport und gut ist.
 

Petra47137

Sehr aktives Mitglied
Ich bin 174cm groß und wiege 52kg.
Hier abzunehmen wäre für Niemand eine Augenweide - die Zeit der knochigen Models ist eh schon lange vorbei.
Gute Proportionen lassen sich nicht erhungern, sondern wurden einem genetisch in die Wiege gelegt.
Wenn diese stimmig sind, dann braucht es nur eines - Normalgewicht.
Du liegst da wohl schon etwas drunter.......und solltest Dein Gewicht stabilisieren und nicht reduzieren.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
F Will abnehmen, aber bin in einer psychiatrischen Klinik Ich 3
C Abnehmen? Ich 7
S Motivation zum Abnehmen finden, nur wie? Ich 34

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben