Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Abgrenzen von einer Person

Acromantula74

Sehr aktives Mitglied
Hallo,
ja, ich weiss, blöder Titel... aber mir fiel nichts besseres ein.

Mein Freund und ich kamen im Urlaub mit einer Frau ins Gespräch, die im selben Hotel wohnte. Das Ganze fing auf der Small-Talk-Ebene (das heiße Wetter) an und anfangs fanden wir die Frau auch ganz nett.

Dann hat sie allerdings immer mehr und mehr von sich erzählt und wurde uns damit immer suspekter. Sie ist eine in Deutschland aufgewachsene Schweizerin, lebt inzwischen in der Schweiz, hasst aber alle "Ricolas".

Ihre Lebensgeschichte ist selbst für einen Film zu weit an den Haaren herbeigezogen, angeblich verbrachte sie als Kind 12 Jahre in der Psychiatrie und wurde sowohl dort als auch später im Erwachsenenalter gegen ihren Willen von korrupten Ärzten mit Stromstößen behandelt. Angeblich hat sie mehrere Dinge studiert, ist u.a. Biologin (aber weiss nicht mal, dass Forellen Zähne haben :rolleyes:), Mode-Designerin, Sängerin und noch so einiges anderes.

Momentan ist sie auf der Flucht vor der korrupten Schweizer Polizei, war dann erst in der Türkei, wo sie angeblich auf sehr hanebüchene Art ausgeraubt wurde und zwangsprostituiert werden sollte und momentan ist sie im Schwarzwald "untergetaucht".

Sie wurde zunehmend übergriffiger, hat versucht, meinen Freund und mich zu "psychoanalysieren" (angeblich kann sie unsere Aura sehen), hat uns seltsame medizinische Ratschläge gegeben und da sie ja Mode-Designerin ist, will sie Klamotten für uns entwerfen. :rolleyes:

Zum Glück hat sie von uns keinerlei Kontaktdaten, sondern uns nur ihre gegeben, wobei wir uns garantiert nicht bei ihr melden.
Ich hab ihren Namen dann auch mal gegoogelt und u.a. auf Facebook einen komplett wirren Eintrag von ihr auf der Seite von Xavier Naidoo entdeckt.

An sich könnten wir das Ganze abhaken und sehr herzlich über sie lachen, aber da ist ein Problem... wir sind Ende Juli/Anfang August nochmal für 4 Tage mit einem befreundeten Paar dort und blöderweise haben wir ihr das in der Small-Talk-Phase auch erzählt - und auch, in welchem Hotel wir dann sind... und leider ist der Ort auch nicht allzu groß, so dass es schwer werden wird, ihr aus dem Weg zu gehen.

Sie wird auf jeden Fall versuchen, sich wieder an uns zu hängen, weil sie ja auch schon angekündigt hat, bis dahin ein paar Klamotten für uns designt zu haben, aber wir wollen definitiv KEINEN Kontakt mehr zu dieser Person haben.

Leider hab ich keinen Schimmer, wie wir ihr das beibringen sollen. Zu jemandem, der "normal" tickt, könnte man ja einfach sagen "Du, sorry, aber wir sind mit unseren Freunden hier und wollen was mit ihnen allein unternehmen", aber da diese Frau ja nun sehr neben der Spur läuft, hab ich Bedenken, dass sie dann irgendwie austickt...
Ausserdem gebe ich zu, dass ich mich vor meinen Freunden für diese "Bekannte" in Grund und Boden schämen würde.

Hat jemand eine Idee??
 

Anzeige(7)

M

Mo44

Gast
Wenn du denn Urlaub nicht umbuchen willst, kannst du nur hoffen, dass sie dann nicht mehr da ist. Ansonsten bleibt dir nur der von dir selbst schon gesehene Weg, es ihr freundlich aber bestimmt beizubringen. Deinen Freunden kannst du ja schon vorher von der Begegnung die ihr hattet und deinerseits Sorge berichten. Dann muss es dir auch nicht im Urlaub peinlich sein, wenn sie auftaucht.

Nimm es mit Humor, kein Grund sich selbst verrückt zu machen.
 

Kolya

Aktives Mitglied
Ihre Lebensgeschichte ist selbst für einen Film zu weit an den Haaren herbeigezogen, angeblich verbrachte sie als Kind 12 Jahre in der Psychiatrie und wurde sowohl dort als auch später im Erwachsenenalter gegen ihren Willen von korrupten Ärzten mit Stromstößen behandelt. Angeblich hat sie mehrere Dinge studiert, ist u.a. Biologin (aber weiss nicht mal, dass Forellen Zähne haben :rolleyes:), Mode-Designerin, Sängerin und noch so einiges anderes.

Momentan ist sie auf der Flucht vor der korrupten Schweizer Polizei, war dann erst in der Türkei, wo sie angeblich auf sehr hanebüchene Art ausgeraubt wurde und zwangsprostituiert werden sollte und momentan ist sie im Schwarzwald "untergetaucht".
Hallo Acromantula

erst mal ist Biologie so ein breit gefächertes Fach, daß man wirklich nicht alles wissen kann. Ich werde auch immer gefragt, welcher Piepmatz das da am Himmel ist oder welche Blume. Null Ahnung, dafür kann ich etwas über Protoonkogene, Signaltransduktionswege und /oder über andere nette Sachen berichten.

Ich weiß nicht, wie alt diese Frau ist, aber Elektroschocks waren früher und eigentlich (damit meine ich aus Standpunkt des Betrachters) gar nicht so lange her. Ich war mal in den 80ziger Jahre für einige Tage in der Klapse (ein anderes Wort wäre nicht ehrenbürtig) gewesen. Mit Engelszungen haben mich meine Eltern da wieder rausgekriegt.

Trotzdem ist es schon komisch, daß man von der korrupten Polizei verfolgt wird. Das Psychologisieren spricht allerdings für einige Psychiatrie Erfahrungen und das sie mehrfach studiert hat, glaube ich sogar, selbst wenn sie als Biologin den Forellen keine Zähne zuordnet. Biologie ist heute mehr Technik als die Biologie, die man im TV als Dokumentation sehen kann. Von daher für mich gut vorstellbar. Sie muß allerdings ein stattliches Alter von 50 Jahren haben(?). Denn alles zusammen, nimmt ja Zeit in Anspruch.

Aber nun zu Deiner Frage bzw Bedenken:

Zu jemandem, der "normal" tickt, könnte man ja einfach sagen "Du, sorry, aber wir sind mit unseren Freunden hier und wollen was mit ihnen allein unternehmen", aber da diese Frau ja nun sehr neben der Spur läuft, hab ich Bedenken, dass sie dann irgendwie austickt...
Was heißt denn für Dich "austicken"? Was stellst Du Dir bei dieser Frau darunter vor?

Obwohl sie sicherlich psychisch krank ist, heißt es nicht, daß man einen Menschen schonen muß. Auch Menschen mit psychischen Erkrankungen kann man zutrauen, daß sie W O R T E verstehen besser als Heimlichtuerei und Versteckspiel und so :)

Falls dieses ungelegte Ei (Du weißt ja noch gar nicht, ob sie kommt) wirklich zur schonungslosen Realität wird, würde ich ihr sagen, daß ihr alleine etwas unternehmen möchtet und sie nicht eingeplant sind und das auch kein Interesse besteht, den Kontakt beizubehalten.

Warte erst einmal ab, ob sie sich überhaupt noch meldet.

weil sie ja auch schon angekündigt hat, bis dahin ein paar Klamotten für uns designt zu haben, aber wir wollen definitiv KEINEN Kontakt mehr zu dieser Person haben.
offen gestanden, hätte an dieser Stelle schon gesagt, daß ich das nicht möchte, denn für einen Aufbau einer Freundschaft habe ich leider keine Zeit.

Lieber ehrlich sein als in so einer Situation zu kommen. Ist ja wie unverdaute Nahrung.

Alles Gute

Liebe Grüße

Kolya
 
G

Gast

Gast
Da würde ich mich nicht verrückt machen - solche Leute haben Trillionen von "Bekanntschaften", die sie dichtlabern. Sie wird euch schön längst vergessen haben und anderen Touris die Ohren vollquatschen.
Für die Zukunft würde ich eine Lehre daraus ziehen und mich nicht mit Menschen einlassen, die mir rückblickend peinlich sind.
Falls ihr euch tatsächlich erneut über den Weg laufen solltet, ignorier sie einfach.
 

Acromantula74

Sehr aktives Mitglied
Wenn du denn Urlaub nicht umbuchen willst, kannst du nur hoffen, dass sie dann nicht mehr da ist. Ansonsten bleibt dir nur der von dir selbst schon gesehene Weg, es ihr freundlich aber bestimmt beizubringen. Deinen Freunden kannst du ja schon vorher von der Begegnung die ihr hattet und deinerseits Sorge berichten. Dann muss es dir auch nicht im Urlaub peinlich sein, wenn sie auftaucht.

Nimm es mit Humor, kein Grund sich selbst verrückt zu machen.
Umbuchen geht nicht... wir fahren extra wegen einem Fest zu genau diesem Zeitpunkt da hin.

Und sie wird noch da sein, sie hat ihr Hotelzimmer bis Mitte August gebucht.

Gott sei Dank sind wir immerhin nicht mehr in diesem Hotel, so dass wir ihr nicht dauernd über den Weg laufen.

Kolya meinte:
Trotzdem ist es schon komisch, daß man von der korrupten Polizei verfolgt wird. Das Psychologisieren spricht allerdings für einige Psychiatrie Erfahrungen und das sie mehrfach studiert hat, glaube ich sogar, selbst wenn sie als Biologin den Forellen keine Zähne zuordnet. Biologie ist heute mehr Technik als die Biologie, die man im TV als Dokumentation sehen kann. Von daher für mich gut vorstellbar. Sie muß allerdings ein stattliches Alter von 50 Jahren haben(?). Denn alles zusammen, nimmt ja Zeit in Anspruch.
Sie ist 49...

Kolya meinte:
Was heißt denn für Dich "austicken"? Was stellst Du Dir bei dieser Frau darunter vor?

Obwohl sie sicherlich psychisch krank ist, heißt es nicht, daß man einen Menschen schonen muß. Auch Menschen mit psychischen Erkrankungen kann man zutrauen, daß sie W O R T E verstehen besser als Heimlichtuerei und Versteckspiel und so

Falls dieses ungelegte Ei (Du weißt ja noch gar nicht, ob sie kommt) wirklich zur schonungslosen Realität wird, würde ich ihr sagen, daß ihr alleine etwas unternehmen möchtet und sie nicht eingeplant sind und das auch kein Interesse besteht, den Kontakt beizubehalten.

Warte erst einmal ab, ob sie sich überhaupt noch meldet.
"Austicken" - wie beschreib ich das... ich hatte vor Jaaaaahren mal versucht, eine Freundschaft mit einer Borderlinerin zu führen. Als ich damals eine kritische Bemerkung zu ihrem promisken Sexualverhalten gemacht hab, fing sie an, mich zu bedrohen, wollte mir die Hell´s Angels auf den Hals jagen, meinem damaligen Freund was antun usw.

Und auch wenn sie keine Kontaktdaten hat, leider weiss sie meinen Nachnamen und der ist so extremst selten, dass sie mich finden könnte. :(

Und sie wird da sein, sie hat nämlich in dem Hotel, in dem wir auch waren, bis Mitte August gebucht und schon wunder was geplant, was sie dann mit uns unternehmen will.
 

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Hallo auch, Acromantula,

es scheint eine merkwürdige Person zu sein. Mit ihrem Lebenslauf und ihren Erlebnissen fällt sie sicher aus dem Rahmen. Ihre Mitteilsamkeit könnte ein Indiz für Einsamkeit und bisher erfahrene Ablehnung der "Normalos" sein.
Auch wenn Du mal schlechte Erfahrungen mit einer Borderlinerin hattest, würde ich diese Erfahrungen nicht auf jeden Menschen übertragen, der scheinbar nicht zu den "Normalos" gerechnet werden kann.

Der Kontakt ist Deine Chance, Dein Potenzial an Nächstenliebe hervorzukramen. Du musst nicht gleich mit ihr zur dicksten Freundin werden. Vermutlich seid ihr altersmäßig auch weit auseinander. Vielleicht hilft es Dir, wenn Du Dir vorstellst, Dir würden schlimme Dinge passieren (Krankheit, schlechte Menschen....) und daraufhin würdest Du von den "Normalos" isoliert werden. Du würdest Dich dann nicht mehr wundern, wie merkwürdig Dein Verhalten werden wird. Man sucht Kontakt... auch zu Menschen, die man unter "normalen" Umständen nicht ansprechen würde.

Also meine Empfehlung: Hab' keine Sorge oder gar Angst, dass der Kontakt für Dich unangenehme Folgen haben könnte.... jedoch könnte er zu einer guten Erfahrung werden, wenn es Dir in der kurzen Zeit gelingt, ihr etwas Nächstenliebe zu vermitteln.

LG, Nordrheiner
 

Kolya

Aktives Mitglied
fing sie an, mich zu bedrohen, wollte mir die Hell´s Angels auf den Hals jagen
okay alles klar. Daher also Deine Angst, verstehe ich...

Hallo Nordrheiner :), ich hoffe Dir geht es gut

jedoch könnte er zu einer guten Erfahrung werden, wenn es Dir in der kurzen Zeit gelingt, ihr etwas Nächstenliebe zu vermitteln.
Zur Liebe gehört auch Ehrlichkeit. Dies habe ich auch über Jahrzehnte praktiziert. Ganz schön anstrengend und im Prinzip verlogen. Freundlichkeit...ja, okay...ich kann auch für einen anderen tiefes Verständnis entwickeln, aber offen gestanden habe ich keine Lust mit jedem Menschen Kontakt zu pflegen und schon gar nicht in meinem hart verdienten Urlaub.
Ich kannte ein Frau mit Schizophrenie. Ich habe sie auch eingeladen aus "Nächstenliebe" zum Kaffee. Die hatte immer ihre Putzmittel fürs Klo in eine Reisetasche mitgenommen, im Falle eine Wohnungseinbruchs, damit ihr das dann nicht geklaut wird...ich hatte keine Nerven irgendwann. Es ging im Gespräch auch nur noch, welche Medis bei welcher Dosierung sie nimmt. Irgendwann habe ich es als Zeitverschwendung angesehen. Ich weiß, lieblos von mir, aber ich konnte es wirklich nicht mehr ertragen!

Eine andere Freundin ist Multiple, also ganz viele Personen. Angenehme Frau...bin ich gerne zusammen...

Nächstenliebe kann den Rahmen sprengen, wenn man selbst nicht mehr kann. Dann sollte man so ehrlich sagen: STOP!

Liebe Grüße

Kolya
 

Ondina

Sehr aktives Mitglied
Da kann ich Kolya nur zustimmen, Nächstenliebe ist ja ganz Gut und Schön aber man sollte auch den Selbstschutz nicht vergessen und vor allem man sollte bei aller Liebe auch bedenken das es nun mal Menschen gibt welche für Andere ziemlich schädigend sein können. Und da man einen Menschen nun Mal bloß bis vor den Kopf und nicht dahinter schauen kann, ist es Ratsam mit etwas Vorsicht ran zu gehen und wie gesagt den Selbstschutz nicht vergessen.

Und die Außenseiter der Gesellschaft mit Respekt zu behandeln genau wie man es mit den sog. Normalos macht hat auch etwas mit Achtung vor meinen Gegenüber zu tun. Ich selbst muss mich jedoch der Nächstenliebe wegen nicht selbst Sinnlos in Gefahr begeben.

An Acro. mach dich nicht all zu sehr verrückt, ich weis leichter Gesagt als Getan aber das ihr nicht im selben Hotel wohnt ist doch schon Mal Positiv. Versuch ihr so weit es geht aus dem Weg zu gehen und vor allem weihe deine Freunde ein, damit sie nicht verstört sind, und verbring deine Zeit so viel es geht mit ihnen so bist du erst Mal etwas geschützter.
Sollte sie noch Mal auf dich zukommen, dann weise sie Höflich aber bestimmt ab. Ich wünsch euch aber dennoch eine Gute Zeit. :)
 

Acromantula74

Sehr aktives Mitglied
Der Kontakt ist Deine Chance, Dein Potenzial an Nächstenliebe hervorzukramen. Du musst nicht gleich mit ihr zur dicksten Freundin werden. Vermutlich seid ihr altersmäßig auch weit auseinander. Vielleicht hilft es Dir, wenn Du Dir vorstellst, Dir würden schlimme Dinge passieren (Krankheit, schlechte Menschen....) und daraufhin würdest Du von den "Normalos" isoliert werden. Du würdest Dich dann nicht mehr wundern, wie merkwürdig Dein Verhalten werden wird. Man sucht Kontakt... auch zu Menschen, die man unter "normalen" Umständen nicht ansprechen würde.

Also meine Empfehlung: Hab' keine Sorge oder gar Angst, dass der Kontakt für Dich unangenehme Folgen haben könnte.... jedoch könnte er zu einer guten Erfahrung werden, wenn es Dir in der kurzen Zeit gelingt, ihr etwas Nächstenliebe zu vermitteln.

LG, Nordrheiner
Nein, das möchte ich nicht. Sag ich jetzt mal so knallhart.

Ich muss nicht bei jeden Menschen "mein Potential an Nächstenliebe" hervorkramen, der mir zufällig über den Weg läuft.

Ich bin ganz gut "ausgelastet", hab eine Beziehung, einen Vollzeit-Beruf, einen Freundeskreis, Hobbys, einen Haushalt mit Tieren - und ich denke nicht, dass dieser Kontakt zu einer guten Erfahrung werden würde, eher zu einer Belastung.
Im Gegenteil, der Gedanke an diese Frau löst bei mir ein ungutes Gefühl aus.
 

Acromantula74

Sehr aktives Mitglied
Da würde ich mich nicht verrückt machen - solche Leute haben Trillionen von "Bekanntschaften", die sie dichtlabern. Sie wird euch schön längst vergessen haben und anderen Touris die Ohren vollquatschen.
Für die Zukunft würde ich eine Lehre daraus ziehen und mich nicht mit Menschen einlassen, die mir rückblickend peinlich sind.
Falls ihr euch tatsächlich erneut über den Weg laufen solltet, ignorier sie einfach.
Ja, das sagt mein Freund auch, weil sie in den 2 Tagen, die wir sie kannten, parallel zig andere tolle neue Freundschaften :rolleyes: geschlossen hat.

Ich hab im Spass schon gemeint, ich lass mir die Haare tönen und trag die ganze Zeit über eine Sonnenbrille.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben