Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

A-Theismus

Anzeige(7)

H

hablo

Gast
Atheist ist kein Schimpfwort - ich kenne keinen Atheisten der 'für seinen Nichtglauben' jemals einen Mord begangen hätte. Ich kenne keine atheistischen Kreuzzüge, keine atheistischen Selbstmordattentäter, keine atheistischen Folterungen um Gläubige zum Unglauben zu bringen...:D
und was ist mit dem kommunismus?
 
H

hablo

Gast
Beim Kommunismus - oder das, was sich so genannt hat - wurden Menschen nicht 'im Namen' des Atheismus verfolgt. Sondern weil sie nicht an die (angeblich) kommunistischen Ideale 'geglaubt' haben.
unter stalin hat man ALLE kirchen geschlossen und religion aktiv ausrotten wollen - da spielte es keine rolle, ob sich ein kirchenmitglied mit der kommunistischen partei arrangiert hatte oder nicht.

und auch zu anderen (vergleichsweise toleranteren zeiten) wurden kirchenmitglieder per se schief beäugt.

das verwundert auch nicht, da positive aspekte der religionen in den kommunistischen ideologien konsequent ausgeklammert wurden.
atheismus ist ein teil dieser ideologien.
 
Q

*quasi*

Gast
Atheismus ist kein Schimpfwort.




Sagte es irgendjemand? Interessant.
Es ist einfach ein Begriff wie Ploytheismus, Monotheismus, Pantheismus.
Ich kenne keinen Gläubigen der diese Begriffe in Form einer Beschimpfung benutzen würde.:eek:
Gruß quasimodo
 

the_paddy

Mitglied
Ich bin Atheist oder - genauer - Ignostiker (kein Agnostiker, wohlgemerkt), und mich hat noch nie jemand deswegen beschimpft.
Allerdings verzichte ich auch auf die Diskussion um das Thema Glauben, weil es mich als Ignostiker einfach nicht hinreichend interessiert.

Wenn man natürlich als Atheist allen Gläubigen Schadenfreude bei Naturereignissen vorwirft, darf man sich nicht wundern, wenn auch mal Gegenwind kommt.



Grüße

P.
 
Q

*quasi*

Gast
Ich bin Atheist oder - genauer - Ignostiker (kein Agnostiker, wohlgemerkt), und mich hat noch nie jemand deswegen beschimpft.
Allerdings verzichte ich auch auf die Diskussion um das Thema Glauben, weil es mich als Ignostiker einfach nicht hinreichend interessiert.

Wenn man natürlich als Atheist allen Gläubigen Schadenfreude bei Naturereignissen vorwirft, darf man sich nicht wundern, wenn auch mal Gegenwind kommt.



Grüße

P.


Nu kommste aber nicht drum herum, dich mal näher dazu zu äußern büdde: WAS ist ein "Ignostiker"??? DEN Begriff habe ich noch nie vernommen.
Thx fü evtl. Aufklärung! quasimodo
 
Q

*quasi*

Gast
Aber wenn ich das hier alles jetzt so lese und die Entwicklung des thread betrachte, können wir binnen kurzem ihn mit dem "Weihbischof" zusammenlegen.....
Denn auch das hier läuft schon wieder in eine ähnliche Richtung....:eek:
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • F (Gast) Fabino
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast Tom808 hat den Raum betreten.
  • (Gast) Tom808:
    Hallo
    Zitat Link
  • Zitat Link
  • Chat Bot:
    minalina_29 hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    minalina_29 hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Gast Fabino hat den Raum betreten.
  • (Gast) Fabino:
    Hi
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben