Anzeige(1)

90 Tage keine Pornos, pornosucht. Jeden Tag meine Erfahrung Teilen, Hilft mit.

Weconia

Mitglied
Hey, ich konsumiere schlechte Filme, seit ich Geschlechtsreif bin und habe bislang höchstens ein Monat ohne Onanieren verbracht. Ich wollte mehrfach damit aufhören aber habe immer wieder nachgegeben. Da ich von verschiedenen aus YouTube und Foren gehört habe, das man ohne Pornokonsum selbstbewusster, aktiver, lernfähigkeit, glücklicher ist, will ich es auf jeden Fall selber 90 Tage versuchen und die Erfahrung machen, weil einerseits all diese schwächen auf mich zutreffen und anderseits ich auch religiösen Gründen aufhören möchte. Ich war aber als Kind schon unselbstbewusst und komisch drauf, obwohl ich da kein Pornos konsumiert habe, das war auch bislang ein Grund, wieso ich nicht daran geglaubt habe, aber ich werde es nie wissen, wenn ich die Erfahrung selber nicht machen. Momentan bin ich mit 25 Jahren ziemlich zurückhaltend, unglücklich und einsam, da ich alleine wohne und auch keine Freunde habe und kaum interessiert an irgendetwas, da meine erste große Liebe mir seit 10 Tagen nicht mehr schreibt und sie die einzige war, mit die ich Kontakt hatte, müsste ich mich anders ablenken und habe mit wieder Fitness angefangen, momentan läuft es gut und habe 3 Kilo Muskelmasse in der wenigen Zeit zugenommen, noch 5 Kilo wäre cool aber ich muss bald arbeiten und schaut eher schlecht aus.. aber Mal schauen, weitere Berichte kommen noch, PS: ich werde mich diesmal dran hängen und ich tue mich wahrscheinlich leichter damit, weil ich seit einem Monat kein PC mehr habe, aber mit dem Handy kann man ja auch leicht ins Internet und Frauen beobachten..., Eine Kleinigkeit wäre da noch, dass ich es auch deshalb tue, weil ich mich bei meine erste große Liebe ziemlich schlecht verhalten habe, als sie mich einmal zB ablehnte zu küssen, fasste ich unverschämt ihre Brüste an, diese Gedanke ist immer noch geblieben und ich möchte mein Gehirn von diesen schmutzigen Gedanken befreien und ihr am Ende vielleicht auch um Verzeihung bitten, nachdem ich es geschafft habe.
Noch eine Kleinigkeit: Ich konsumiere nicht täglich pornos wie viele berichten sondern bei mir sind meistens 3-5 Tagen, manchmal sogar über eine Woche dazwischen... Aber ich bin schon extrem Süchtig, da ich nach diesen Tagen es für unmöglich halte, es auszuhalten!...
Bitte bleibt auch mit mir und stärkt mich, damit ich Motiviert bin, ich weiß nicht, ob es so funktioniert und nach Update Menschen schauen und kommentieren, aber ich hoffe es...

Tag 2... Heute ist der 2 Mai, ich habe zwar seit paar Tagen keine Pornos konsumiert, aber ich zähle den 1ten Mai als der Anfang... Momentan tue ich mich noch leicht damit, aber die Bedürfniss wird wahrscheinlich ab morgen eintreten. Ich hoffe, dass ich durch das Schreiben dieses Artikels es diesmal schaffe und meine Geilheit im Griff bekomme.

Tag 3: Hab mich in der früh bisschen hingezogen gefühlt zu nackten Bildern, aber um 13uhr musste ich dann raus und kam gegen 19uhr wieder heim, danach gekocht, gegessen und in dieser Zeit kaum an Frauen gedacht, bin auch nicht so besonders Geil, hoffe es hält sich... Mein Gehirn denkt schneller an Pornos bevor mein Körper Erregung fühlt, wahrscheinlich eine Nebenwirkung von Pornos..
PS: Danke für eure antworten, ich kenn mich leider mit diesen Forum nicht aus und weiß nicht, wie ich euch direkt antworten soll... Zumal, ich bin kein Christ, obwohl ich einige Freunde als Christ hatte, die total nett waren, ich wollte das mit der Religion eigentlich gar nicht erwähnen, bin aber Moslem :D... Naja, und natürlich höre ich auch mit Pornos auf, weil die Frauen darin so behandelt werden! Keiner soll eine Frau so erniedrigen und ihre Ehre rauben und das Bild einer Frau so darstellen, ich bereue das alles :(


Okay Leute, ich werde meine 90 Tage irgendwie anders aufschreiben... Ich habe bemerkt, dass es hier bisschen blöd ist... Ich werde es aber weiterhin angehen, vielleicht schreibe ich einfach nach 90 Tage die Ergebnisse hier, Mal schauen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

idknow

Mitglied
Also ist der Thread wirklich ernst gemeint? Ich meine warum sind Pornos "schlechte Filme"? Nur weil man sich ab und an einen von der Palme wedelt, ist man doch kein schlechter Mensch. Zudem ist onanieren im normalen Umfang, das kann auch einmal am Tag sein, gesund..

Irgendwie scheinst du ein seltsames Verhältnis zu deinem Körper zu haben.. würde das mal hinterfragen :rolleyes:
 

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Lieber Weconia,

entgegen der Ansicht meines Vorschreibers ist Pornosucht eine Sucht und schädlich. So wird u.a. die Empathiefähigkeit verringert. Aber es gibt noch andere negative Kriterien. Siehe Editorial über Pornografie und Sexsucht. Wege aus der Abhängigkeit | D

Insofern finde ich Deinen Wunsch, Dich von der Pornosucht zu lösen, sehr gut und gesund.

Vielleicht noch ein Gedanke, den ich in dem Artikel nicht fand:
Der Orgasmus signalisiert im Gehirn ein Erfolgserlebnis. Das kann z.B. dazu führen, dass Du eine für Dich wichtige Tätigkeit unterlässt zu tun - obwohl der Erfog, der durch die Tätigkeit bewirkt werden soll - nicht da ist.

So vernachlässigst Du ggf. das Eingehen einer gesunden Beziehung oder die Pflege dieser Beziehung, weil Du auch so Dich schon gut fühlst.

LG; Nordrheiner
 

Fadeaway

Aktives Mitglied
Ähm... :confused:

Sich selbst zu befriedigen ist generell nichts Schlechtes.

Diese frauenverachtenden Filme aber, die nur der männlichen Befriedigung dienen, solltest Du vorerst mal komplett streichen.

Nutze Deine eigene Fantasie.

Also Frauen durch zu viel Glotzerei (zum Einprägen) belästigen, meinte ich jetzt nicht.

Ich meinte auch nicht, Frauen aus dem Gestrüpp heraus zu beobachten und sich dabei einen ... (<--- schreibe ich jetzt nicht!).

Nicht von einem Extrem in das andere Extrem. Das ist dämlich und hilft Dir nicht.

Auch Du darfst Deinen Körper (be)nutzen. Auch dafür. :)
 

Weconia

Mitglied
Also ist der Thread wirklich ernst gemeint? Ich meine warum sind Pornos "schlechte Filme"? Nur weil man sich ab und an einen von der Palme wedelt, ist man doch kein schlechter Mensch. Zudem ist onanieren im normalen Umfang, das kann auch einmal am Tag sein, gesund..

Irgendwie scheinst du ein seltsames Verhältnis zu deinem Körper zu haben.. würde das mal hinterfragen :rolleyes:
Naja, so gesehen kann man es so sehen, aber meist werden Frauen ja schlecht behandelt und viele Frauen bringen sich ja auch deshalb um, weil sie mit 18 nicht anders konnten, außendem haben viele gehirnforscher ja verschiedene Probleme damit festgestellt und um ehrlich zu sein habe ich auch ein wenig Probleme beim Sex... Weniger Spaß und selten erregt :D
 

Weconia

Mitglied
Lieber Weconia,

entgegen der Ansicht meines Vorschreibers ist Pornosucht eine Sucht und schädlich. So wird u.a. die Empathiefähigkeit verringert. Aber es gibt noch andere negative Kriterien. Siehe Editorial über Pornografie und Sexsucht. Wege aus der Abhängigkeit | D

Insofern finde ich Deinen Wunsch, Dich von der Pornosucht zu lösen, sehr gut und gesund.

Vielleicht noch ein Gedanke, den ich in dem Artikel nicht fand:
Der Orgasmus signalisiert im Gehirn ein Erfolgserlebnis. Das kann z.B. dazu führen, dass Du eine für Dich wichtige Tätigkeit unterlässt zu tun - obwohl der Erfog, der durch die Tätigkeit bewirkt werden soll - nicht da ist.

So vernachlässigst Du ggf. das Eingehen einer gesunden Beziehung oder die Pflege dieser Beziehung, weil Du auch so Dich schon gut fühlst.

LG; Nordrheiner
Hey, danke dir... Und für die, die es zu sehr auf Religion beziehen, ich war eher nicht sicher ob ich das mit der Religion hinschreibe, weil viele es falsch verstehen und ich bin auch kein Christ, habe aber Freunde, die Christen sind... :D Und danke nochmals für eure antworten, ich bin schon etwas Motiviert... Ich werde weiterhin meine Erfahrungen dazu schreiben.
 

Weconia

Mitglied
Lieber Weconia,

entgegen der Ansicht meines Vorschreibers ist Pornosucht eine Sucht und schädlich. So wird u.a. die Empathiefähigkeit verringert. Aber es gibt noch andere negative Kriterien. Siehe Editorial über Pornografie und Sexsucht. Wege aus der Abhängigkeit | D

Insofern finde ich Deinen Wunsch, Dich von der Pornosucht zu lösen, sehr gut und gesund.

Vielleicht noch ein Gedanke, den ich in dem Artikel nicht fand:
Der Orgasmus signalisiert im Gehirn ein Erfolgserlebnis. Das kann z.B. dazu führen, dass Du eine für Dich wichtige Tätigkeit unterlässt zu tun - obwohl der Erfog, der durch die Tätigkeit bewirkt werden soll - nicht da ist.

So vernachlässigst Du ggf. das Eingehen einer gesunden Beziehung oder die Pflege dieser Beziehung, weil Du auch so Dich schon gut fühlst.

LG; Nordrheiner
Ähm... :confused:

Sich selbst zu befriedigen ist generell nichts Schlechtes.

Diese frauenverachtenden Filme aber, die nur der männlichen Befriedigung dienen, solltest Du vorerst mal komplett streichen.

Nutze Deine eigene Fantasie.

Also Frauen durch zu viel Glotzerei (zum Einprägen) belästigen, meinte ich jetzt nicht.

Ich meinte auch nicht, Frauen aus dem Gestrüpp heraus zu beobachten und sich dabei einen ... (<--- schreibe ich jetzt nicht!).

Nicht von einem Extrem in das andere Extrem. Das ist dämlich und hilft Dir nicht.

Auch Du darfst Deinen Körper (be)nutzen. Auch dafür. :)
Also vielleicht schreibe ich in der Zukunft meine Erfahrung einfach als Kommentare, ich weiß nicht, wie ich diesen Beitrag 90 Tage am Leben halte, gibt es für solche Fälle keine eigene Beiträge oder Foren ? :S Hilft mir Leute
 

Johnny_B

Sehr aktives Mitglied
Achtung! Es gilt zwischen Pornosucht und "nur" ausgiebigem Pornokonsum zu unterscheiden!

Den Trend, der von diversen Youtube Videos (TedTalks) und dazugehörigen Bewegungen ausgeht halte ich für schlimmer, als Pornos selbst.

Den Pornokonsum zu stoppen kann eine gute Sache sein. Vorallem dann, wenn man sich süchtig fühlt, die Gedanken häufig darum kreisen, wichtige Dinge vernachlässigt werden und man einfach nicht ohne kann.

Aber, der Gedanke: Mir geht es schlecht. Ich schaue einfach keine Pornos mehr, dann geht es mir bestimmt besser kann auch nur eine Illusion sein. Das Problem sitzt, denke ich, oft tiefer und oft sogar ganz woanders.

Ich möchte dich von deinem Vorhaben nicht abhalten. Ich möchte dich auch nicht demotivieren. Ein Versuch ist es wert, es wird ja wohl nichts schlimmes dadurch geschehen. Und Selbstkontrolle zu lernen ist mmn eine gute Sache.

Es ist nur eben wichtig nicht jeden pseudowissenschaftlichen Kram zu glauben, nur weil er groß aufgezogen und derzeit in Mode ist. Und am wichtigsten ist es durch soetwas nicht den Blick für anderes zu verlieren.
 

Fadeaway

Aktives Mitglied
Also vielleicht schreibe ich in der Zukunft meine Erfahrung einfach als Kommentare, ich weiß nicht, wie ich diesen Beitrag 90 Tage am Leben halte, gibt es für solche Fälle keine eigene Beiträge oder Foren ? :S Hilft mir Leute
Tagebuch? ;)

Also damit meine ich jetzt nicht Dein Tagebuch, sondern das Unterforum "Tagebuch". :)
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • @ Chanara:
    Hi
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben