Anzeige(1)

24 Jahre alt, kein Schulabschluss, keine Ausbildung

G

Gast

Gast
Hallo,

ich (m,24) habe wohl mein ganzes Leben verbockt und bekomme nun keine Chance mehr auf eine anständige Schulausbildung / Ausbildung.

Es fing an als ich so um die 15 war, damals trennten sich meine Eltern in einer ziemlich hässlichen und für mich extrem belastenden Scheidungsschlacht, weshalb ich anfing, mich mit Drogen und rumhängen mit Kumpels abzulenken. Die Schule ließ ich dadurch immer mehr schleifen, sodass ich den Hauptschulabschluss nicht schaffte.

Damals war mir das egal, ich dachte ich bekäme schon irgendeinen Job - was im Endeffekt auch so war, aber eben nur befristete Zeitarbeitsverträge. Ich arbeitete mal hier mal da, machte ein Berufsvorbereitungsjahr, stand am Fließband, arbeitete als Anlagenführer.. bis ich irgendwann merkte, das reicht mir einfach nicht, die Arbeit stumpfte mich total ab und machte mich einfach nur weich in der Birne. Zudem immer diese unsicheren Arbeitsbedingungen und keine festen Verträge.

Ich beschloss, zunächst einmal meinen Hauptschulabschluss nachzumachen bei einer Abendschule der VHS. Mittendrin wurde ich mal wieder gekündigt bei meinem Zeitarbeitsunternehmen und wurde dann neu vermittelt in eine Firma mit Dreischichtbetrieb. Das heißt wenn ich Spätschicht hatte, konnte ich nicht die Abendschule besuchen und wurde deswegen letztendlich nicht zur Prüfung zugelassen, obwohl meine Noten in den Tests immer einwandfrei waren.

Nun arbeite ich wieder in der Produktion und weiß nicht so recht, was ich noch mit mir anfangen soll. Ich habe das Gefühl mir mein komplettes Leben total versaut zu haben, mit 24 keinen Hauptschulabschluss ist doch mehr als peinlich.
Habt ihr eine Idee, wie ich das Ruder noch rumreissen könnte, oder ist der Zug abgefahren?
 

Anzeige(7)

C

chronos89

Gast
Hallo Gast

Hast du mal versucht mit dem zeitarbeitsunternehmen zu klären das du deinen Abschluss nach machen willst? Oder mit dem Vorarbeiter im produktionsbetrieb mal geredet? Ansonsten müsstest du wohl oder übel eine andere Arbeit suchen wo das weiterhin möglich ist das du deinen Abschluss nachholst.
 

Mirila

Aktives Mitglied
Du hast doch sicherlich Anspruch auf Schüler-Bafög? Warum paussierst du nicht erstmal mit deinen Hilfsjobs und finanziert damit deinen Abschluss? So hab ich das zumindest gemacht, als ich mein Fachabi nachgeholt habe. Tatsächlich konnte ich mit dem Bafög auch eine eigene Wohnung finanzieren.
 
G

Gelöscht 60940

Gast
Nicht lang schnacken, sondern machen.

Bewirb dich jetzt wieder bei der VHS, lass dich auch beraten ob dir schon gemachte Leistungen angerechnet werden können, etc.
Dann gehst du zu deiner Personalabteilung und sagst, dass du in diesen Zeiten keine Schicht annehmen kannst, und auch nicht eingeteilt werden kannst.

Generell solltest du gucken, dass du aus der Zeitarbeitsfirma rauskommst und dich auf eigene Faust um eine Teilzeitstelle bewirbst, in einem anderen Bereich vielleicht. Wenn du nämlich deinen Schulplatz hast, kannst du auch einen Bafög-Antrag stellen und bekommst einen dir zugewiesenen Satz.
Theoretisch kannst du in der Zeit auch einen Minijob machen, da musst du aber gucken wie du lustig bist und was funktioniert.

Nur machen solltest du es. Ich glaube bis Ende Februar laufen die Bewerbungsfristen in den VHS'en und Kollegs.
 
K

Kassenzettel

Gast
Hallo,

lass den Kopf nicht hängen. Es gibt die Möglichkeit einen Schulabschluss zu machen, ohne zur Schule zu gehen: Die Schulfremdenprüfung. Du gehst da hin, machst die Prüfungen und bekommst deinen Abschluss, ohne zwei Jahre zur Schule zu gehen. Das "Problem" ist allerdings, dass natürlich keine schulischen Leistungen vorliegen, weswegen man zusätzlich in Fächern geprüft wird, die normalerweise nicht geprüft werden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Schulfremdenprüfung

Was möglich ist, ist von deinem Bundesland abhängig. Du solltest auf der Webseite des Kultusministeriums deines Landes alle wichtigen Informationen bekommen. Die Damen und Herren an der Volkshochschule sind weitere Ansprechpartner.

Du schaffst das.

Liebe Grüße und viel Erfolg!
 
G

Gast

Gast
Alternativ frag doch mal beim Arbeitsamt nach, in wie weit sie einen Fernlehrgang für den Hauptschulabschluss mit einem Bildungsgutschein bezuschussen.

Vorteil: Du kannst lernen, dann wann du Zeit hast.
Nachteil: Ein Schulabschluss über eine Fernschule, ist ein verdammt hartes Stück Arbeit. Man muss sich selbst motivieren und sich manche Inhalte aktiv erarbeiten.

Den ersten Schritt in die richtige Richtung hast du ja schon getan, indem du es selbst willst...
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
J 29 Jahre alt Ausländer ohne Ausbildung Hilfe. Beruf 23
S 30 Jahre alt und keine Berufserfahrung, Chancen ? Beruf 7
G Ich will kein Lohnsklave sein Beruf 171

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben