Anzeige(1)

23J, wechselseitige seelenverwandte Oxytocinausschüttung in der Nähe von Wien

Winterlong

Mitglied
Ich bin schlank (70 kg bei 189 cm), Nichtraucher und Nichttrinker. Bisher habe ich keine nennenswerten Erfahrungen mit Mädchen bzw. Frauen gemacht, weil ich einerseits oft schüchtern und zaghaft bin, und andererseits kein Interesse an sexuellen Eroberungen habe.

Anfänglich bin ich sehr introvertiert und zurückhaltend, sobald ich auch nur eine aufrichtige freundliche Geste wahrnehme, taue ich aber sofort auf und meine umgängliche, interessierte und liebevolle, aber nie fordernde Art kommt zum Vorschein.
Introvertiert bleibe ich aber weiterhin; ich bin, denke ich, nicht für Partnerschaften geeignet, die auf ständiger gegenseitiger Bestätigung beruhen.

Der Grund, weshalb ich diesen Thread erstelle, ist, dass ich den Eindruck habe, dass heutzutage sehr viele einsam sind, obwohl sie das nicht sein müssten. Zärtlich-erotischer Körperkontakt ist ein grundlegendes Bedürfnis von Säugetieren, und ich finde es schade, dass dieser vielen Menschen nur wegen gesellschaftlichen Konventionen verwehrt bleibt.
Mir geht es aber nicht in erster Linie darum, selbst auf meine Kosten zu kommen. Ich möchte eher eine Partnerin, die sich zum Beispiel von einer Massage verwöhnen lassen will. Ich finde es sehr schön, zu sehen, wie Frauen etwas genießen und ihnen das geben zu können, wonach sie sich sehnen. Ich habe kein Problem damit, im Gegenzug nichts zu bekommen; ein aufrichtiges dankbares Lächeln reicht mir schon. (Und selbst falls auch das fehlen sollte, werde ich garantiert nicht aufbrausend oder einfordernd, sondern lediglich den Kontakt nicht wiederholen. Ich gebe sehr gerne, aber bei kompletter Einseitigkeit empfinde ich es als kraftraubend.)

Idealerweise suche ich also nach einer Frau, die zwar auch eher introvertiert ist und unerfahren / einsam, aber weiß, nach was für Berührungen sie sich sehnt und diese gerne einfordert. Dabei ist mir auch sehr wichtig, dass eine gewisse Seelenverwandtschaft besteht, anders kann ich mir das nicht vorstellen. Meine Ansprüche diesbezüglich sind wohl etwas ungewöhnlich, und vielleicht so spezifisch, dass gar keine kompatible Frau existiert. Ich möchte dem Fall, dass zwischen uns doch eine Möglichkeit zur gegenseitigen Verbesserung unseres Wohlbefindens besteht, aber eine Chance geben, weshalb ich eben diesen Thread erstelle.

Hier sind also die Eigenschaften, die auf mich selbst zutreffen und die ich auch von dir erhoffe bzw. erwarte:
1. Mut zu eigenen Überzeugungen, auch wenn diese in starkem Widerspruch zu unserer Gesellschaft stehen
2. Harmoniebedürftigkeit, Naturnähe, Überdruß der allgegenwärtigen Künstelei
3. Ökologie und Umweltschutz sind wichtiger als Prestige und Kleidungsstil – ich kaufe z.B. sehr selten neue Kleidung, weil ich noch genug alte habe und keine unnötigen Ressourcen verbrauchen möchte. (In Fetzen oder stinkender Kleidung laufe ich aber auch wieder nicht herum.)
4. Abstand von der „Immer mehr, immer besser“-Konsumgeilheit
5. Nichtraucher und Nichttrinker, ich gehe wohl ein bisschen Richtung Straight Edge, verspüre aber kein Bedürfnis, mich über irgendeine Gruppenzugehörigkeit zu definieren
6. Soziale Schüchternheit bis Zurückgezogenheit, aber nicht zwingend bzw. komplett pathologisch. Ich bin zwar schon unglücklich, dass ich wenige soziale Kontakte habe, aber Sozialisierung nur um ihretwillen hat auf mich überhaupt keinen Reiz.
7. Es ist mir sehr wichtig, dass ich nicht stinke oder anderen Menschen in irgendeiner Weise zur Last falle. Als ich merkte, dass herkömmliche Deos bei mir nicht lange halten, habe ich erfolgreich nach einer Alternative gesucht, die ich jetzt selbst anrühre. (Das ist eine merkwürdige Anekdote, hilft aber vielleicht dabei, Rückschlüsse auf meinen Charakter zu ziehen.)

Super wäre es außerdem, wenn auch du die alltäglichen Wege bevorzugt mit dem Fahrrad zurücklegst und Autofahren für etwas hältst, das weitgehend vermieden sollte.

Andere Menschen behaupten von mir, dass ich intelligent, hilfsbereit, humorvoll und empathisch bin; ich tue mir aber sehr schwer, mich selbst mit positiven Worten zu beschreiben, da ich mir dann wie ein Angeber vorkomme.

Ein paar Dinge, die ich sehr mag: Nujabes, Kaze no Tani no Naushika und andere Studio-Ghibli-Filme, Charles Eisentstein, Avatar – Der Herr der Elemente (insbesondere die Art des Humors), Don Rosa.

Für den Fall, dass du dich mit meinem Text hier identifizieren kannst, würde ich mich sehr über eine Nachricht freuen! Egal, wann, bei meiner bisherigen Vergangenheit gehe ich davon aus, dass der Text hier selbst in fünf Jahren noch aktuell sein sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

primechecker

Aktives Mitglied
Ich kann mich mit deinem Text identifizieren und denke ähnlich wie du. Bin allerdings keine Frau.

Ich wäre allerdings vorsichtig mit der Aussage, dass du nichts zurückwillst. Das ist ziemlicher Quatsch. Eine Partnerschaft für alle Beteiligten isr nur sinnvoll, wenn jeder seinen Nutzen daraus erhält.

Liebe Grüße

primechecker
 

Winterlong

Mitglied
Danke für deine Antwort. Natürlich ist auch mir eine für beide Beteiligten befriedigende Partnerschaft lieber. Mit der Passage wollte ich vor allem ausdrücken, dass ich lieber (einmalig) nur gebe, als eine Gegenleistung einzufordern oder für immer allein zu bleiben.

Dabei geht es mir vor allem darum, dass – so habe ich es jedenfalls öfters gelesen bzw. mitbekommen – Frauen oft vorsichtig damit sind, auf Männer zuzugehen, da sie nicht ausgenützt werden oder vom Mann Forderungen gestellt bekommen wollen, nach deren Nichterfüllung sie dann beschimpft werden.

Ich würde so etwas nie machen, weil ich ein sehr harmoniebedürftiger Mensch bin und es überhaupt nicht ertragen kann, andere Menschen wegen mir unglücklich zu sehen. Hingegen finde ich es sehr schön, anderen eine Freude machen zu können, auf welche Weise auch immer. (Wobei meine Introversion da leider grenzen setzt; längere bzw. sehr häufige soziale Kontakte laugen mich aus.)

Freilich kann jeder behaupten, ein ach so toller Mensch zu sein, und niemand kann sich sicher sein, dass ich hier die Wahrheit sage und im Zweifelsfall dann nicht auf irgendeine Weise das Gegenüber verletzen würde. Eine Hauptmotivation für mich, diesen Thread zu erstellen, ist, dass ich der Möglichkeit, einen kompatiblen Partner zu finden, zumindest eine Chance geben möchte.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
L Suche meine Seelenverwandte Er sucht 9

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben