Anzeige(1)

20 und am Verzweifeln

cheers

Mitglied
Hallo,
ich bin 20 Jahre alt und hatte noch nicht wirklich sexuelle Erfahrungen gesammelt. Das zieht mich in letzter Zeit richtig runter. Petting, Küssen war schon drin aber halt der ultimate Akt hat bisher gefehlt. Ich hatte bisher noch nie eine richtige Freundin. In meinem Freundeskreis kann es keiner verstehen dass ich keine habe da ich laut deren Meinung wirklich nicht schlecht aussehe (blaue Augen, dicke hellblonde Haare, habe Stil...). Ich studiere ein anspruchsvolles aber tolles Fach, habe eine schöne kleine Wohnung, bin von meinen Eltern bis auf halt ein paar finanzielle Hilfen eigentl. komplett unabhängig bin also nicht das Muttersöhnchen das ich früher während meiner Schulzeit war. Ich bin halt der nette, liebe und einfühlsame Typ. Und das ist genau mein Problem. Sowas wird ja heute nicht mehr gefragt. Ich habe wirklich den Eindruck man muss ein A******* sein und Frauen wie Lustobjekte behandeln. Da ich kein schlechter Student bin, habe ich schon einigen Kollegen mehrmals den A**** gerettet. Aber ich habe langsam das Gefühl nur noch ausgenommen und ausgenutzt zu werden. Leute kommen zu mir wenn sie in der Scheiße stecken oder nicht mehr weiter wissen, dann hilft man denen raus und dann hört man wieder nichts. Und trifft man sich in diesem ''sogenannten'' Freundeskreis wo es immer nur darum wer schon wie viele durchgebohrt hat oder was gerade mit der aktuellen Liebhaberin so läuft, fühlt man sich minderwertig. Deshalb habe ich mich in letzer Zeit von diesen Leuten entfernt und bin gerade dabei einen halbwegs vernünftigen Freundeskreis aufzubauen. Ich geh ja auch abends aus und alles. Früher war ich wirklich sehr schüchtern, aber das habe ich inzwischen weitgehend abgelehnt. Ich bin politsch,kulturell interessiert und spiele Klavier d.h. es gibt eigentl. viele Gesprächsthemen. Handwerklich bin ich auch nicht ungeschickt. Das hört sich jetzt alles etwas angeberisch an, aber schildere das nur damit ihr ein Gesamtbild bekommt.
Vor kurzem auf einer Party habe ich eine rumgekriegt. Also wie schonmal wildes Geküsse, Rumgemache und schon gings nach Hause. Dort hat mir dieses Mädel dann gestanden dass sie so viel getrunken hat weil sie sich in letzter Zeit richtig schlecht, einsahm, depressiv fühlte und einfach kaputt ist. Deshalb ist dann auch weiter nix gelaufen. Ich hätte da locker mein Ding durchziehen können so dicht wie die war. Kollegen von mir machen das regelmäßig. Die hätte absolut nix gemerkt. Aber als die dann so rumgeheult hat, wollte ich ihre Situation nicht ausnutzen um meine Komplexe abzubauen. Tja, das machen halt nur die netten Typen. Im Nachhinein könnte ich mich ohrfeigen. Ich hab halt wahnsinnig Schiss dass ich, sollte es irgendwann mal passieren, jemanden kennenlerne ich aufgrund meiner Unerfahrenkeit von vornherein aussortiert und im Regen stehen gelassen werden. In meiner Schulzeit lief halt noch nix mit Frauen da ich eher die Zeit in mein Abi investiert habe bzw. in der Kleinstadt es auch nicht wirklich die Möglichkeiten gab neue Leute kennenzulernen. Ich dachte dass sich das schon legen wird mit der Uni. Aber dort war ich mit Abstand der Jüngste da ich kein FSJ, Pausenjahr, Studienwechsel.... hinter mir habe und relativ früh mein Abi gemacht habe (G8, früh eingeschult...). Klar, die 2-3 Jahre älteren waren entweder vergeben oder nicht interessiert was ich auch verstehe. Dazu war ich halt extrem schüchtern früher was ich aber weitgehend abgelegt habe. Ich brauche halt immer ne kurze Anlaufphase um aufzutauen. Ich habe das Gefühl in den letzten 4 Jahren alles falsch gemacht zu haben indem ich Zeit in die Schule, Studium und Reisen investiert habe. Dazu gebe ich meinen Eltern eine große Mitschuld da sie mir solchen Schrott wie Werte, Normen und Hilfsbereitschaft in ihrer (strengen) Erziehung vermittelt haben. Das ehemals gute Verhältnis hat sich verschlechtert. Am liebsten würde ich den Kontakt ganz abbrechen da sie komplett hinter dem Mond leben und überhaupt nicht wissen was abgeht. Schlechter kann man einen ja nicht aufs Leben vorbereiten... . Ich sehe halt immer weniger Sinn indem was ich mache, wer ich bin und wofür ich stehe... . Ich denke ich habe jetzt folgende Möglichkeiten....
1. Ich gehe 2-3 Mal ins Puff (die Damen freuen sich vielleicht über junge, gepflegte, halbwegs gut aussehende, unverbrauchte, nette Kundschaft...bitter ja...). Die Komplexe sind weg, der Geschmack verdorben, ich ein A******* und damit die Unsicherheit gestorben... . Ich voe....mich durch alle Betten.... . Bin dann glücklicher? Eher nein, aber die Ängste mal nicht akzeptiert zu werden sind weg und dann juckt das Gewissen auch nicht mehr.
2. Ich bleib wie ich bin. Warte, sollte es jemals passieren auf die Richtige (naja den Glauben an diesen Quatsch hab ich mehr denn weniger aufgegeben) um dann doch aussortiert zu werden. Davor habe ich am meisten Schiss. Man wird doch verlacht.... . Wenn ich so sehe was auf den Studentenpartys abgeht, sorry da kann ich nicht mithalten. Das macht mich voll fertig wenn ich sehe dass Typen absolut dumm, stillos es immer irgendwie schaffen ne Frau zu bekommen.
3. Ich vergesse dieses Thema und gebe meinem Leben einen anderen Sinn. Die Aussicht für immer alleine zu sein ist nicht gerade prickelnd. Und wenn man es halt doch nicht mehr aushält, dann beendet man halt sein Dasein.
Das war ein langer Text und sehr pessimistisch. Normalerweise bin/war ich ein sehr optimistischer Mensch und habe die Dinge genommen wie sie kommen/kamen aber irgendwann ist die Frustationstoleranz erreicht.
 

Anzeige(7)

W

Windlicht

Gast
3. Ich vergesse dieses Thema und gebe meinem Leben einen anderen Sinn. Die Aussicht für immer alleine zu sein ist nicht gerade prickelnd. Und wenn man es halt doch nicht mehr aushält, dann beendet man halt sein Dasein.
Um was geht's hier eigentlich: Um eine Freundin oder nur um Sex?

Du fühlst dich minderwertig, weil du nicht mitreden kannst, wenn andere damit protzen, wieviel Frauen sie schon "durchgebohrt" (dämlicher Ausdruck übrigens) haben? Ich wär in dem Moment eher stolz drauf.

Ich verstehe nicht, wie man mit 20 sagen kann, man könnte für immer alleine sein.
Ich verstehe ferner nicht, dass man sagt, man beendet ggf. sein Dasein.
Mach doch nicht alles davon abhängig!
 

cheers

Mitglied
Um was geht's hier eigentlich: Um eine Freundin oder nur um Sex?
Eigentlich um ersteres. Aber man wird ja aussortiert wenn man quasi in diesem Punkt nix zu bieten hat. Das wirkt ja nicht gerade attraktiv und männlich... . So jemanden will doch keiner. Da wird man ja nur noch verlacht nach dem Motto der ist ja nicht normal... . Es geht ja nur noch um die Fassade.... .
Du fühlst dich minderwertig, weil du nicht mitreden kannst, wenn andere damit protzen, wieviel Frauen sie schon "durchgebohrt" (dämlicher Ausdruck übrigens) haben? Ich wär in dem Moment eher stolz drauf.
Ja ich weiß dämlicher Ausdruck, habe ich absichtlich gewählt da ja genauso geprahlt, geprotzt und angegeben wird. Stolz? Worauf? Dass die eigene freundliche nette Art nicht zieht?
Ich verstehe nicht, wie man mit 20 sagen kann, man könnte für immer alleine sein.
Ich verstehe ferner nicht, dass man sagt, man beendet ggf. sein Dasein.
Mach doch nicht alles davon abhängig!
Ja ich habe das etwas drastisch formuliert. Aber man macht sich halt seine Gedanken wenn jeder noch so hohle Volldepp das nachgeschmissen bekommt und man selbst nicht. Und ab einem gewissen Alter ist man halt raus wenn man nix zu bieten hat... .
 
W

Windlicht

Gast
Eigentlich um ersteres. Aber man wird ja aussortiert wenn man quasi in diesem Punkt nix zu bieten hat. Das wirkt ja nicht gerade attraktiv und männlich... . So jemanden will doch keiner. Da wird man ja nur noch verlacht
Sag das bitte nicht so pauschal. Es stimmt nicht. Ich finde Männer, die nicht wahllos sind, attraktiv und männlich.
Von der anderen Sorte gibt's doch viel genug.
 

cheers

Mitglied
Sag das bitte nicht so pauschal. Es stimmt nicht. Ich finde Männer, die nicht wahllos sind, attraktiv und männlich.
Von der anderen Sorte gibt's doch viel genug.
Mag sein. Aber man muss sich wohl auf doofe Fragen und lächerliche Bemerkungen einstellen... . Das ist ne grandiose Bankrotterklärung. Was nützt mir das, darauf stolz zu sein.
Andererseits in ein paar Jahren werde ich in einem Job sein wo mir das Geld zu den Ohren rausläuft und ne geile Karre vor der Tür steht. Ich hab nie gedacht dass ich mal so materialistisch sein werde aber man fängt halt an sich nach Alternativen umuzusehen bevor man sich komplett abschreibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kylar

Sehr aktives Mitglied
Angenommen eine Frau macht wegen deiner Unerfahrenheit dumme Sprüche , willst du mit so einer dann zusammensein? Also Frauen, die dich deswegen auslachen oder nicht ernst nehmen, die sollte man doch eigentlich eh getrost aussortieren oder?
Du sagst auf Studentenfeiern schleppen selbst die dümmsten Typen eine ab. Na und? Sollen sie doch. Willst du eine Frau mit Klasse oder eine, die selbst für den größten Dummbeutel die Beine breit macht, eventuell weil sie selbst nicht grad die Hellste ist oder weil sie alles andere als wählerisch ist bei den Männern, die sie an sich ranlässt? Wenn du nicht grad an zweiterem interessiert bist, gibt's doch nichts, weswegen du diese anderen Typen beneiden musst.

Bleib so wie du bist und dann wirst auch du irgendwann ein nettes Mädel finden. Vielleicht sind Studentenpartys einfach der falsche Ort, um eine Frau zu finden , die zu dir passt. An meiner Uni gibt's viele nette Mädels, die dieses feiern, saufen, flirten, rummachen total dämlich finden , aber die wirst du nicht finden, wenn du auf diesen typischen Studenten-Sausen suchst. Und solchen Mädels wird es egal sein, wieviel Erfahrung du hast. Wenn man mit 20 noch Jungfau ist, heißt das noch lange nicht , dass der Zug in Liebes- und Sexdingen schon abgefahren ist.
 
A

analog

Gast
Ich hatte mit 20 auch noch keine "durchgebohrt".

Ich weiß ja nicht, aber die junge Leute von heute sind doch alle irgendwie kaputt. Ihr macht euch wegen den blöden Medien zum Affen.

Habe schon viel Schwachsinn gehört wie z.B. ein Mann muss Erfolgreich sein um eine hübsche Frau zu bekommen (insbesondere Parfüm Werbung trichtert noch einen Sixpack ein).

Aber das der Zug abgefahren ist weil man mit 20 noch nicht die Gurke geschält hat? Also das ist doch echt lächerlich.
 

TomTurbo

Aktives Mitglied
Obwohl du dich versuchst, dich von deinen Eltern zu lösen, wirst aber noch immer von ihrer verkorksten Moral beherrscht.
Hier sehe ich dein dein Kernproblem.

Wenn man deinen Text liest könnt man meinen, es gäbe für einen jungen Mann nur zwei Möglichkeiten:

  • Entweder man ist ein egoistisches Arscloch und „bohrt“ viele Frauen an
  • Oder man ist anständig und verleugnet seine Sexualität

Ist das die Welt in der du lebst??!? Denk mal nach.

Aus diesem Film musst du aussteigen!!!


Beispiel:

Ich hätte da locker mein Ding durchziehen können so dicht wie die war. Kollegen von mir machen das regelmäßig. Die hätte absolut nix gemerkt.
Aber als die dann so rumgeheult hat, wollte ich ihre Situation nicht ausnutzen um meine Komplexe abzubauen. Tja, das machen halt nur die netten Typen. Im Nachhinein könnte ich mich ohrfeigen.
Du hast hier absolut richtig reagiert. Aber nicht weil Sexualität per se was schlechtes ist, sonder weil man nicht die Notlage eines anderem Menschen zu seinem Vorteil ausnützt.

Merkst du was ?
 

cheers

Mitglied
Bleib so wie du bist und dann wirst auch du irgendwann ein nettes Mädel finden. Vielleicht sind Studentenpartys einfach der falsche Ort, um eine Frau zu finden , die zu dir passt. An meiner Uni gibt's viele nette Mädels, die dieses feiern, saufen, flirten, rummachen total dämlich finden , aber die wirst du nicht finden, wenn du auf diesen typischen Studenten-Sausen suchst. Und solchen Mädels wird es egal sein, wieviel Erfahrung du hast. Wenn man mit 20 noch Jungfau ist, heißt das noch lange nicht , dass der Zug in Liebes- und Sexdingen schon abgefahren ist.
Ja vielleicht, vielleicht auch nicht. Ehrlich gesagt ich glaube da nicht mehr so daran. Kann auch sein ich werde eines Bessen belehrt... .
Andererseits denke ich immer, ich muss noch 3/4 Jahre durchhalten. Mit knapp 24 habe ich einen festen Abschluss und das Geld klingelt auf dem Konto sehr bald während dann die Mehrheit immer noch in den Studentenabfuckschuppen rumhängt weil man mit 23/24 halt immer noch keinen Abschluss hat da man gefühlte 5x das Fach gewechselt hat oder nicht wusste was man machen will. Das ist so das Durchschnittsalter hier. Dann wenn Karre und Geld da sind, kommen wahrscheinlich die Weiber angekrochen die einen bisher mit Verachtung bestraft haben weshalb auch immer. Tja dann kann es sein, dass ich mich auf übelste Weise rächen werde und wenn es dann ein paar Unschuldige trifft, ist das mir zu diesem Zeitpunkt dann auch egal. Gleichzeitig kann es sein dass ich dann über meinen dann ehemaligen Freundeskreis grinse, die erste Unterhaltszahlungen leisten müssen. Irgendwann schmeißt man seinen Idealismus, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft über Bord. Nächste Woche gleich mal wenn wieder sogenannte Freunde ankommen vor den Prüfungen... . Diesmal lass ich die eiskalt wegen mir durchfallen. Man darf nicht immer nur das Gute im Menschen sehen. Ich hab ehrlich gesagt die Schnauze von diesem Umfeld gestrichen voll. Hätte ich das gewusst, wäre wohl einiges anders gelaufen.
@TomTurbo
Ja, das ist verkorkst aber auch gleichzeitig das Bild was einem hier durch alle Institutionen vermittelt wird. Und richtig, davon muss man weg... . Und ja, ich hab es nicht fertiggebracht die Situation ausnutzen. Ich hätte das mit mir und meinem Gewissen nicht vereinbaren können. Kollegen hätten wahrscheinlich gemeint die muss doch wissen auf was man sich einlässt wenn man volltrunken mit jemandem von einer Saufparty heimgeht.... . So bin ich halt, aber wie man sieht, weit bringt einen das wirklich nicht. Im Gegenteil...man macht sich selbst fertig und tröstet sich mit irgendwelchen materialistischen Dingen die man nach Jahren des Spotts und Gelächters leisten kann... .
 
Zuletzt bearbeitet:

cheers

Mitglied
In gut 6 Monaten bin ich dann 21 und dann wird es langsam wirklich eng. Denn dann wird von der Mehrzahl Erfahrung vorausgesetzt. Man muss alles können, beherrschen, aus dem ff... . Fertig wie aus dem Internetshop. Manche Leute sind halt noch so nett, humorvoll, gut aussehend, intelligent aber evolutionstechnisch nicht vermittelbar - dieses Los scheine ich zu haben. Und abgesehen vom Selbstbewusstsein dass auch nicht gerade wächst. Dann sollte man es echt überlegen sich abzuschreiben. Was bringen mir dann noch Humor, Zärtlichkeit, Spitzennoten im Studium, Intelligenz und Freundlichkeit, Unabhängigkeit, handwerkliches Geschick? Wahrscheinlich nix... . Am liebsten würde ich vor allem dem weglaufen... .
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • (Gast) Hallo:
    Wer ist denn Sonne 84?
    Zitat Link
  • (Gast) Hallo:
    Danke.Rummeckern ist doof.
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Gast Gerry34 hat den Raum betreten.
  • (Gast) Gerry34:
    Worum geht es denn?
    Zitat Link
  • (Gast) Hallo:
    KeineAhnung.Finde es nicht gut wenn hier Leute angegriffen werden.
    Zitat Link
  • (Gast) Hallo:
    Irgendein kruder Text.ALLE sind SO gemein.
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Peter1968 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben