Anzeige(1)

2 Monate Ehe, Hauskauf...und aus - wegen einen Anderen. Was soll ich tun?

fish

Mitglied
Hallo Gemeninde,

ich schreibe hier in der Stunde meiner größten Verzweiflung, weil ich mir einfach keinen Rat mehr weiß. Ich habe keine Ahnung, was ich tun soll, vieleicht war jemand von Euch schon mal in einer ähnlichen Situation und kann mir erzählen, wie er damit umgegangen ist.

Was ist passiert.

Ich bin mit meiner Frau knapp sechs Jahre zusammen. Wir liebten uns bisher abgöttisch, es gab kaum probleme. Leider haben wir lange Zeit eine Fernbeziehung führen müssen (WE), aber vor anderthalb Jahren ist Sie zu mir gezogen. Es lief alles perfekt, wir verstanden uns echt perfekt. Ihr sehnlichster Wunsch war bis dato, mich zu heiraten, Kinder, ein eigenes Haus.
Mit dem Job bei Ihr klappte alles wunderbar, sie hatte Studiert, abgeschlossen und arbeitet nun in einem Amt hier in der Stadt.
Im November haben wir geheiratet, ein Haus gekauft. Dann der Schock!
Sie hat sich in einen 15 Jahre älteren Arbeitskollegen verliebt. Am Anfang habe ich das noch nicht ganz glauben können, wir sind in das Haus gezogen. Nun sagt sie schon, sie beginnt Ihn zu lieben und verreist mit Ihm am Wochenende. Ich habe sie gebeten, dies nicht zu tun, aber Sie gibt uns keine Chance mehr - jedenfalls momentan.
Ich sitze jetzt vor den Scherben meines Lebens. Frau weg, Haus am bein, ich muß für sie leider erst einmal ihren Anteil zahlen, weil ich deutlich mehr verdiene. Sie sagt, warte...vieleicht komme ich zurück. Gib mir Zeit! Ich würde Ihr die Zeit gerne geben, doch wie soll ich akzeptieren, das sie mit Ihm wegfährt, das sie sich treffen, es alles immer schlimmer wird.
Ich will nicht zum A******* werden, aber was soll ich machen? Ich sitze seit Wochen am Wochenende alleine zu Hause, weil sie es vorzieht, nicht da zu sein. Sie sagt, bei Freundinnen, doch mein Vertrauen schwindet. Allein deshalb schon, da sie erst gestern sagte, das sie mit ihm ins Wochende fäfrt. Bis dahin hies es, sie fährt zu einer Freundin, um abstand zu gewinnen.

Ich weis, schlimmer kann es kaum kommen. Hat sie mich verarscht, macht sie das mit Absicht? Das Dilemma, in dem ich mich befinde ist, Sie hat kein Geld, noch einen Bafög offen, Sie hat Anteilig das Haus mitgekauft und auch anteilig den Kredit, und ich muß die Grunderwerbssteuer bezahlen für Sie.... und ich liebe Sie.

Himmel, was soll ich machen. Soll ich zum A******* wernden und sie den ganzen krims alleine machen lassen - und rausschmeissen, wenn sie wieder kommt? Soll ich der Tollerante sein, erst mal ja sagen und schauen was kommt? Gibt es jemand, der schon einmal in so einer Situation gesteckt hat?
Danke für Eure Hilfe!
 

Anzeige(7)

K

Kati28

Gast
Hallo Gemeninde,

ich schreibe hier in der Stunde meiner größten Verzweiflung, weil ich mir einfach keinen Rat mehr weiß. Ich habe keine Ahnung, was ich tun soll, vieleicht war jemand von Euch schon mal in einer ähnlichen Situation und kann mir erzählen, wie er damit umgegangen ist.

Was ist passiert.

Ich bin mit meiner Frau knapp sechs Jahre zusammen. Wir liebten uns bisher abgöttisch, es gab kaum probleme. Leider haben wir lange Zeit eine Fernbeziehung führen müssen (WE), aber vor anderthalb Jahren ist Sie zu mir gezogen. Es lief alles perfekt, wir verstanden uns echt perfekt. Ihr sehnlichster Wunsch war bis dato, mich zu heiraten, Kinder, ein eigenes Haus.
Mit dem Job bei Ihr klappte alles wunderbar, sie hatte Studiert, abgeschlossen und arbeitet nun in einem Amt hier in der Stadt.
Im November haben wir geheiratet, ein Haus gekauft. Dann der Schock!
Sie hat sich in einen 15 Jahre älteren Arbeitskollegen verliebt. Am Anfang habe ich das noch nicht ganz glauben können, wir sind in das Haus gezogen. Nun sagt sie schon, sie beginnt Ihn zu lieben und verreist mit Ihm am Wochenende. Ich habe sie gebeten, dies nicht zu tun, aber Sie gibt uns keine Chance mehr - jedenfalls momentan.
Ich sitze jetzt vor den Scherben meines Lebens. Frau weg, Haus am bein, ich muß für sie leider erst einmal ihren Anteil zahlen, weil ich deutlich mehr verdiene. Sie sagt, warte...vieleicht komme ich zurück. Gib mir Zeit! Ich würde Ihr die Zeit gerne geben, doch wie soll ich akzeptieren, das sie mit Ihm wegfährt, das sie sich treffen, es alles immer schlimmer wird.
Ich will nicht zum A******* werden, aber was soll ich machen? Ich sitze seit Wochen am Wochenende alleine zu Hause, weil sie es vorzieht, nicht da zu sein. Sie sagt, bei Freundinnen, doch mein Vertrauen schwindet. Allein deshalb schon, da sie erst gestern sagte, das sie mit ihm ins Wochende fäfrt. Bis dahin hies es, sie fährt zu einer Freundin, um abstand zu gewinnen.

Ich weis, schlimmer kann es kaum kommen. Hat sie mich verarscht, macht sie das mit Absicht? Das Dilemma, in dem ich mich befinde ist, Sie hat kein Geld, noch einen Bafög offen, Sie hat Anteilig das Haus mitgekauft und auch anteilig den Kredit, und ich muß die Grunderwerbssteuer bezahlen für Sie.... und ich liebe Sie.

Himmel, was soll ich machen. Soll ich zum A******* wernden und sie den ganzen krims alleine machen lassen - und rausschmeissen, wenn sie wieder kommt? Soll ich der Tollerante sein, erst mal ja sagen und schauen was kommt? Gibt es jemand, der schon einmal in so einer Situation gesteckt hat?
Danke für Eure Hilfe!
Oh je, das hört sich schlimm an und ich denke Du allein musst entscheiden was Du tust. Gab es denn vorher keine Anzeichen? Was sagt sie zu der Situation?

kati
 
K

Kati28

Gast
Das ist nicht böse gemeint mit dem allein entscheiden, aber mich würde interessieren was Sie für Dich empfindet und ob es Sinn macht auf Sie zu warten . . .
 

fish

Mitglied
Oh je, das hört sich schlimm an und ich denke Du allein musst entscheiden was Du tust. Gab es denn vorher keine Anzeichen? Was sagt sie zu der Situation?

kati


Es waren bis dahin keine Anzeichen zu erkennen. Lediglich vor der Hochzeit sagte sie, das sie aufgeregt ist, unsicher...aber gleichzeitig, das das wohl normal wäre. Und sie sagte, sie sie gücklich, und ich denke, das war sie bis dahin auch.
Du hast recht, ich muss es allein entscheiden, aber ich will mir die Zeit nehmen und Erfahrungen von anderen sammeln, wie sie mit einer vergleichbaren Situation umgegangen sind, ich will es mir nicht leicht machen. Vieleicht gibt es ja auch proffesionelle Hilfe.
 
K

Kati28

Gast
Vielleicht ist es Ihr gar nicht so ernst mit dem Anderen? Obwohl ich das dann nicht verstehen würde wenn Ihr euch so liebt. . .
Redet Ihr denn darüber?
 
V

venia

Gast
Hi,
was ich Dir zu schreiben hätte wäre kein Trost und doch solltest Du dir über etwas klar sein... *sie hat Blut geleckt* und Du wirst über kurz oder lang mit dem schlimmsten rechnen können.

Tut mir Leid, ich hoffe, dass ich mich irre...

Viel Glück bei Deiner *schweren* Entscheidung...
 
V

venia

Gast
Ok, ich merke gerade, einige interessieren sich für das Thema... Du hast ja auch gefragt "Was soll ich tun"

Versuche mal unbefangen die Situation zu bewerten, was könnten hierfür Ursachen sein...

Vielleicht solltest Du ihr direkte Fragen, was Eure Beziehung angeht, stellen um ggf. zu erkennen, wie eine Änderung herbeigeführt werden kann.

Schließlich hängen bei Euch einige Sachen dran, die finanziell geklärt werden müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kati28

Gast
Ok, ich merke gerade, einige interessieren sich für das Thema... Du hast ja auch gefragt "Was soll ich tun"

Versuche mal unbefangen die Situation zu bewerten, was könnten hierfür Ursachen sein...

Vielleicht solltest Du ihr direkte Fragen, was Eure Beziehung angeht, stellen um ggf. zu erkennen, wie eine Änderung herbeigeführt werden kann.

Schließlich hängen bei Euch einige Sachen dran, die finanziell geklärt werden müssen.
Ich glaube das es schwer wenn nicht gar unmöglich ist das unbefangen zu bewerten. Dafür sind zu viele Emotionen im Spiel.
Aber ich denke auch das er mit ihr reden muß, und zwar nicht um den heißen Brei sondern sie muß sagen was Sache ist.

Kati
 

fish

Mitglied

Versuche mal unbefangen die Situation zu bewerten, was könnten hierfür Ursachen sein...

Vielleicht solltest Du ihr direkte Fragen, was Eure Beziehung angeht, stellen um ggf. zu erkennen, wie eine Änderung herbeigeführt werden kann.

Schließlich hängen bei Euch einige Sachen dran, die finanziell geklärt werden müssen.

Ja, da hängen neben der Beziehung einige Sachen drann. Das Problem dabei ist wahrscheinlich, das wir verheiratet sind und ist sie in der "Sch..." bin ich haftbar..... deutsches Recht.
Danke für Deinen Rat, ich werde es noch einmal versuchen, wenn ich sie wieder sehe, was dann ja kommende Woche nach dem Wochenende sein wird.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben