Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

2,5 Wochen nach brutalem umknicken noch starke Schmerzen im Knöchel und Schwellung

Deaming Girl

Mitglied
Ich bin vor gut 2,5 Wochen brutzal im 90 Grad Winkel umgeknickt, dabei knackte irgendwas. Der Arzt hat sich das kurz angesehen und die Röntgenbilder bzw. Ich glaube er hat sich nur eins angeschaut, die röntgenbilder selsbt hat die Schwester in Auftrag gegeben, die sich den fuß sogar länger angeschaut hat als der Arzt. Jedenfalls diagnostizierte er eine schwere Verstauchung und Bänderzerrung und ich bekam eine Aircast-Schiene und Krücken. Die Schmerzen sind teilweise sogar im ruhezustand da ohne vorherige Belastung. Ich humpel seit dem mit den Krücken und der Schiene durch die Gegend.

Ist es normal das die Schmerzen nach 2,5 Wochen immer noch da sind? Irgendwie fühlt sich seit dem Sturz auch komisch an, denn es schnappt oder rutscht ständig was rum. Ist das normal?
 

Anzeige(7)

Hexe46

Aktives Mitglied
Autsch, das tut weh.
Ist leider auch sehr langwierig.
Von den Schmerzen her ist es schmerzhafter als ein Bruch.
Sitzt die Schiene richtig?
Er soll deinen Fuß stützen und die Bänder entlasten.
Gezerrte Bänder brauchen Zeit um wieder richtig zu funktionieren.
Dieses "Schnappen und Rutschen" kann durch die Bänder sein.
Die können deinen Fuß zur Zeit nicht richtig halten.
Lege so oft du kannst den Fuß hoch.
Kühlung hilft auch.

Wenn du ein ungutes Gefühl hast, gehe zum Arzt und lass ihn noch einmal draufschauen.

l.g. Hexe
 
A

Aloha

Gast
Hallo,

genau das Gleiche hatte ich 2 Wochen vor Weihnachten:eek:

Ich war die Treppe runter gestürzt, da ich meine kleine Enkelin vor selbigem bewahren wollte...:eek:

Teilruptur re. Syndesmoseband

Das sah aus!!!!:eek: (geschwollen ohne Ende und tief dunkelblau!)

Die Schwellung ist immer noch zu sehen - Schihe passen aber wieder!:D
Erst seit etwa einer Woche kann ich wieder einigermaßen normal laufen - die Treppe im Nachstellschritt zu nehmen vermeide ich ganz bewusst.

Mir hat Humor (Galgenhumor) geholfen!;)

Die Schiene habe ich nicht getragen, ich hatte Angst, zu viel Muskelmasse einzubüßen - dafür habe ich immer, wenn mein Körper es mir signalisierte (Schmerzen) auf ihn gehört und mich hingelegt...

Als Faustregel gilt, 6-8 Wochen...
dann sollte der Fuß sich wieder annähernd normal anfühlen.

Bei mir war es so, dass ich Woche für Woche ganz kleine Verbesserungen bemerkte...wirklich
minimal, inzwischen ist es fast wieder ok...aber noch lange nicht wie vorher!

Gute Besserung und viel, viel Geduld!:blume:

Ach ja...Kühlen ist wichtig!!!
Ich habe Arnicasalbe drauf geschmiert...dauerte aber trotzdem m.E. sehr lange!
 

Hexe46

Aktives Mitglied
Hatte das vor XJahren.
2 kleine Kinder, Hund und ich muß die Treppe beim putzen runterfallen.
Nach 8 Wochen war normales gehen möglich.
Wirklich schmerzfrei hinter die Jungs herrennen dauerte noch Monate!!!
Die Spuren am Gelenk sieht man heute noch.

Der beste war mein Mann. Sieht mich da liegen und sagt:steh doch auf!
Können vor lachen, habe ich ihm geantwortet.
Dachte, alle Bänder sind durch, der Fuß hang da nur so rum.
Alle Bänder stark gezerrt....das waren Schmerzen.....
 

ComaDivine

Urgestein
Selbst nach einem Bänderabriss wird heute nur noch geschient und nicht operiert /genäht (Ausnahmefälle max im Hochleistungssportbereich)

Du könntest deinen behandelnden Arzt bitten, dir Voltaren Emulgel zu verschreiben, ist lokal schmerzstillend und abschwellend (eigene gute Erfahrung)
ab und an hochlegen und kühlen ist ja klar... und Verdrehungen im Gelenk vermeiden, daher immer brav die Schiene tragen.

Vielleicht kannst du dir zusätzlich Physiotherapie verordnen lassen, gut wäre, der Physiotherapeut hat auch eine Ausbildung in manueller Therapie (zb Niederländer, da gehört das zu der dort dreijährigen Ausbildung zum Physiotherapeuten, die in den NL wesentlich besser ist) - kann ich nur empfehlen.
 

Hexe46

Aktives Mitglied
Nicht lange.
Habe jeden Tag den Fuß vorsichtig belastet und versucht einige Schritte zu laufen.
Was hat der Arzt gesagt? Sollst du den Fuß belasten?
Also, nicht abrollen, nur aufsetzen und etwas Gewicht darauf verlagern.

Ich hatte auch keine Schiene, nur Salbenverband...stützende elastische Binde.

Kannst du mit Schiene ohne Krücken laufen?

l.g. Hexe
 

Deaming Girl

Mitglied
Ich soll versuchen ohne Krücken zu laufen sobald es die Schmerzen zu lassen und so oft ich es auch versuche, es geht nicht weil jedesmal tierische Schmerzen in den Knöchel schiessen. Deswegen habe ich ja auch gefragt ob es normal ist. Es tut ja teilweise auch im Ruhezustand weh, auch wenn ich gar nichts gemacht habe.
 

Peachly

Sehr aktives Mitglied
Für das Voltaren Gel brauchste kein Rezept, das kühlt schön und lindert ein wenig die Schmerzen - hat aber sonst keine wirkliche "Tiefenwirkung".
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • (Gast) imza:
    Wenn man zu dumm ist fürs Leben, sollte man es dann beenden?
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Nein
    Zitat Link
  • (Gast) imza:
    Ich schaffe es aber einfach nicht, gute Entscheidungen zu treffen
    Zitat Link
  • (Gast) imza:
    Warum bin ich mit 27 Jahren unfähig?
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Du lebst das erste mal. Natürlich kannst du nicht alles
    Zitat Link
  • (Gast) imza:
    Aber ich bin herz- und verstandlos geworden
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Da trifft man dann eben auch mal Entscheidungen die man später für dumm findet
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Dann solltest du den Grund dafür suchen
    Zitat Link
  • (Gast) imza:
    Momentan wünschte ich einfach, ich wäre nie geboren worden
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Das geht wieder vorbei
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Jeder bereut mal etwas
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Dir schon Hilfe gesucht?
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Ärztliche Hilfe?
    Zitat Link
  • (Gast) imza:
    Ja
    Zitat Link
  • (Gast) imza:
    Aber dann denke ich auch, dass andere das dringender nötig haben
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Und wieso hilft es dir
    nicht?
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Wenn Jemand der Meinung ist, man wäre zu dumm und dann noch fragt
    ob man es nicht lieber beenden sollte. Dann ist der Arzt wohl berechtigt
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Jeder kriegt seine Behandlung die er braucht. Selbst wenn du nicht gehst werden auch die Leute behandelt die Probleme haben. Es ist egal ob du behandelt wirst oder nicht. Du nimmst niemanden den Platz weg
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Und wenn du das Gefühl hast. Das was dir Sorgen macht beeinträchtigt dich im Leben oder gibt dir ein sehr unschönes Lebensgefühl. Dann muss gehandelt werden. Es geht nicht um die Schwere sondern nur ums doofe Lebensgefühl. Es gibt keine "Schwereren" Fälle als ein selber. Es gibt nur Fälle. Und jeder Fall hat das Recht angegangen zu werden
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Ich hatte mal jemanden geholfen der hatte ANgst vor Flaschen. Ganhz ungeachtet was es für mich bedeutete, nahm ich sein Problem ernst. Weil es nicht um mich geht sondern um die Person. Wenn die Person sagt, es beschäftigt sie dann hat man das ernst zu nehmen und genau darum geht es.
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Du bist 27. Ich rate dir schleunigst dein Problem anzugehen und alle Ärztlichen verfügbaren Mittel zu nutzen die möglich für dich sind
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Also ab, wieder zum Arzt!
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben