Anzeige(1)

13jähige wird im Familienstreit instrumentalisiert

A

annakarina

Gast
Und das ko*** mich echt an. Die Tochter meines Bruders wird permanent zwischen Oma und Opa und Tanten und Onkel geschoben und muss sms und mails hin und her schicken, wenn all die Parteien mal wieder verfeindet sind.
Mehr als einmal hat sie sich heulend zu mir geflüchtet, aber alle Versuche einer Intervention sind bisher gescheitert.
Ich kann das Elend kaum mehr mit ansehen - sie ist doch noch viel zu jung, um diese Last auf ihren Schultern zu tragen!
Was mache ich nur, um ihr zu helfen?
 

Anzeige(7)

Petra47137

Sehr aktives Mitglied
........auch mit 13 kann man "auf den Tisch klopfen" und sagen - lasst mich aus Eurem Streit raus und regelt das unter Euch, wie Erwachsene. Ich bin nicht Euer Kindermädchen, denn ich bin selbst ein Kind und ihr ein schlechtes Vorbild.

hilf ihr diese Worte zu lernen und baue ihr Selbstbewustsein soweit auf, das sie über ihren Schatten springen kann und es vermag, diese Worte zu verinnerlichen - die sie ggf auch per SMS oder Mail an die Streithähne verschicken kann
 
E

Edy

Gast
Das wird das Kind bzw. die Jugendliche deinem Bruder bzw. seinen Eltern nie verzeihen. Weil es nach Hause gehört und das auch so empfindet. Schätze ich jedenfalls, auch aus Erfahrung.

"Helfen", finde ich schwer. Vielleicht alle an einen Tisch bringen und die Sachlage so klären, dass die Minderjährige das selbst zu entscheiden hat: "Aufenthaltsbestimmungsrecht".
 
A

annakarina

Gast
........auch mit 13 kann man "auf den Tisch klopfen" und sagen - lasst mich aus Eurem Streit raus und regelt das unter Euch, wie Erwachsene. Ich bin nicht Euer Kindermädchen, denn ich bin selbst ein Kind und ihr ein schlechtes Vorbild.

hilf ihr diese Worte zu lernen und baue ihr Selbstbewustsein soweit auf, das sie über ihren Schatten springen kann und es vermag, diese Worte zu verinnerlichen - die sie ggf auch per SMS oder Mail an die Streithähne verschicken kann


Da ich selbst ein Teil des Streitpunktes bin, ist das etwas komplizierter.....:eek: Mir ist einzig darum zu tun, dass es aufhört, dass die Kleine irgendeine Mittlerfunktion aufoktruiert bekommt, der sie überhaupt nicht gewachsen ist...
 
G

Gast

Gast
§ 171
Verletzung der Fürsorge- oder Erziehungspflicht

Wer seine Fürsorge- oder Erziehungspflicht gegenüber einer Person unter sechzehn Jahren gröblich verletzt und dadurch den Schutzbefohlenen in die Gefahr bringt, in seiner körperlichen oder psychischen Entwicklung erheblich geschädigt zu werden, einen kriminellen Lebenswandel zu führen oder der Prostitution nachzugehen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.


Zum Jugendamt. Hier halt "psychischen Entwicklung".
 
G

Gast

Gast
§ 1631 Abs. 2 BGB: Kinder haben ein Recht auf gewaltfreie Erziehung. Körperliche Bestrafung, seelische Verletzung und andere entwürdigende Maßnahmen sind unzulässig.

Das Mädchen wird hier ganz klar für die Zwecke anderer psychisch missbraucht. Ich habe selbst einen Familienstreit erlebt und weiß, welche Folgen das für das ganze Leben haben kann. Emotionale Brücken bauen hilft da leider wenig bis gar nichts. Ich selbst hatte keine Hilfe, aber das Mädchen hat dich. Das ist schon mal ein Vorteil. Leider hilft da nur knallhartes Durchgreifen, evtl mit Hilfe des Jugendamtes.

liebe Grüße
Gast
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben