Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 12

Thema: Suizid... :-(

  1. #1
    Registriert Avatar von RedPassion
    Registriert seit
    07.06.2007
    Ort
    In der Nähe von Koblenz
    Beiträge
    9
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard Suizid... :-(

    Alles fing vor über 1 Jahr an, als ich meinen Mann rücklings aufs Bett geworfen habe, mich über ihn beugte und seine Arme festhielt. Mit festem Blick schaute ich ihm in die Augen und sagte: Bitte hör auf zu trinken! Lass Dir helfen, Du bist Alkoholiker!!! Zerstöre mit dem Alkohol nicht unsere Beziehung! Ich kann das nicht mehr ertragen so!
    Er lachte damals nur, machte sich grade extra noch eine Flasche Bier auf...

    Im August war es dann soweit: ich konnte einfach nicht mehr, wollte mich trennen. Der Alkoholkonsum war für mich unterträglich geworden.
    Wenige Tage später (05.September) unternahm mein Mann seinen ersten Suizidversuch, wollte sich erhängen. Die Polizei hat ihn damals zum Glück gefunden und brachte ihn für einige Tage in die Psychiatrie.

    Als man ihn entlassen wollte sagte ich nur zum Arzt: Wenn er jetzt entlassen wird und wir uns (aus welchem Grund auch immer) streiten, geht das Ganze von vorne los und er ist in wenigen Tagen/Wochen wieder hier in der Klinik.

    Leider glaubte mir der Arzt nicht.... und am 25.09. unternahm mein Mann den zweiten Suizidversuch, indem er sich eine Überdosis Insulin spritzte, eine Menge Alkohol dazu trank und von einem hohen Aussichtsturm springen wollte...

    Durch einen Zufall konnte er gefunden werden und man brachte mich so schnell es ging zu ihm. Ich saß stundenlang vor der Tür zur Intensivstation, bis ich endlich für 2 Stunden zu ihm durfte. Ich besuchte ihn so oft es ging und ich hoffte, dass er es diesmal verstanden hätte.
    Durch diesen Vorfall hat er zusammen mit der Klinik diesmal den richtigen Weg eingeschlagen und einen Alkoholentzug inkl. Therapie in die Wege geleitet.

    Während er in dieser Therapie war, haben wir uns eigentlich dauerhaft (wegen Kleinigkeiten) per Telefon gestritten. Wir haben uns überhaupt keine Zeit gegeben, dem Anderen keine Ruhe und Zeit zum Nachdenken/Erholen gegeben.

    Mitte Januar kam er (nach erfolgreicher Entzugstherapie) wieder nach Hause.... und ich musste zwei Wochen später selbst in die Psychiatrie mit einem Nervenzusammenbruch.
    War halt alles ziemlich viel seit August/September: 2 Suizidversuche, psychischer Stress, Stress in der Firma mit Überstunden, meine Tochter (aus einer früheren Beziehung).

    Mein Mann und ich haben dann das erste Mal richtig miteinander geredet und kamen zu dem Schluss, dass wir es noch einmal zusammen miteinander versuchen wollten.

    Nach kurzer Zeit jedoch merkte ich jedoch, dass sich (außer, dass er keinen Alkohol mehr trank) nichts an seiner inneren Einstellung geändert hat und wäre am liebsten meine eigenen Wege gegangen.

    Nur aus Angst vor einem erneuten Suizidversuch bin ich bei ihm geblieben - was sicher einige als Erpressung sehen werden...Mir war klar, dass seine psychischen Probleme "hervorragend" durch seinen Alkoholkonsum gedeckt/versteckt wurden...

    Vom 02. auf den 03. April hat mein Mann sich das Leben genommen.
    Eine Überdosis Insulin (insges. 15 Langzeit- und Normalinsulin), eine ganze Flasche Wodka sowie 20 starke Beruhigungstabletten von mir, gekoppelt mit einem "perfekten" Plan, dass man ihn erst finden konnte, wenn es zu spät ist...

    Die Polizei sowie mein Therapeut sagten mir, dass er es immer wieder versucht hätte sich das Leben zu nehmen... und dass er diesen Suizid geplant hatte (wurde inzwischen auch durch versch. Dinge/Aktivitäten seinerseits bestätigt).

    Wie es mir jetzt geht?
    In mir brodelt eine Mischung aus Trauer, Enttäuschung und Wut... kaum für Außenstehende zu erklären...

    Es fiel mir nicht leicht, aber es hat gut getan, das alles hier "runter zu schreiben"...
    Tränen toter Augen fließen stumm
    und ich frage mich warum
    Gedankenbilder ziehn dahin
    und ich verzweifle an der Suche nach dem Sinn
    (Saltatio Mortis - Tote Augen)

  2. #2
    Registriert
    Registriert seit
    25.05.2007
    Ort
    Kreis Alzey
    Beiträge
    393
    Danke gesagt
    14
    Dank erhalten:   33

    Standard AW: Suizid... :-(

    Oh Gott, dazu kann ich gar nix sagen außer dass es mir leid tut, das ist die Hölle, da gibts keine tröstenden Worte..

    lass dich mal gedanklich drücken

    Ina
    Ich muss jetzt gehn.... doch die Erinnerung bleibt hier.
    Ich verspreche Dir die Ewigkeit,
    auf der andern Seite, tief in mir.

  3. #3
    Registriert Avatar von löwenherz
    Registriert seit
    28.06.2006
    Beiträge
    3.433
    Danke gesagt
    64
    Dank erhalten:   78

    Standard AW: Suizid... :-(

    Liebe Red,

    das ist eine schwere Zeit für dich.
    Es ist sehr gut, daß du therapeutische Hilfe hast.

    Mein erster Gedanke war, daß du ein schlechstes Gewissen hast.
    Denn insgeheim wolltest du dich ja trennen. .....wolltest ihn los
    werden.

    Klar, kann man jetzt sagen, du hättest das nicht verhindern können.
    Stimmt ja auch.
    Du brauchst jetzt Zeit. ...... und Leute zum Reden.
    Vielleicht eine Selbsthilfegruppe........schon mal dran gedacht?

    Ich wünsche dir alles Gute.
    Löwenherz

    _________________________________________
    Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen.

  4. #4
    Registriert
    Autor/in dieses Threads
    Avatar von RedPassion
    Registriert seit
    07.06.2007
    Ort
    In der Nähe von Koblenz
    Beiträge
    9
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Suizid... :-(

    Eine Selbsthilfegruppe wäre sicher nicht schlecht, allerdings wohne ich hier mehr oder weniger "auf dem Land"... und solche Gruppen sind von hier aus relativ schwer zu erreichen... :-\
    Bin seit meinem Zusammenbruch im Januar in therapeutischer Behandlung und warte jetzt auf den Start einer 6-Wöchigen Reha-Therapie. Genehmigt ist schon alles, kann also nicht mehr sehr lange dauern...
    Tränen toter Augen fließen stumm
    und ich frage mich warum
    Gedankenbilder ziehn dahin
    und ich verzweifle an der Suche nach dem Sinn
    (Saltatio Mortis - Tote Augen)

  5. #5
    Registriert Avatar von Chakuza1984
    Registriert seit
    17.06.2007
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.542
    Danke gesagt
    593
    Dank erhalten:   790

    Standard AW: Suizid... :-(

    Traurige Story....viele Menschen wissen leider nicht was sie mit Selbstmord den hinterbliebenen antun...ich denke man hat nur ein Leben,und keiner von uns weiß was danach kommt...von daher sollte man immer weitermachen,es gibt für ALLES ne Lösung...das hilft mir immer ganz gut wenn ich trarig bin....Liebe Grüsse

Ähnliche Themen

  1. suizid ?
    Von ocean31 im Forum Ich
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.10.2013, 10:20
  2. Suizid
    Von Masako im Forum Therapie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.01.2012, 22:55
  3. Suizid
    Von Shorn im Forum Ich
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.05.2011, 19:04
  4. suizid
    Von altruista im Forum Trauer
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 22.01.2009, 17:21

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •