Seite 2 von 4 ErsteErste 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 19

Thema: Glaubt ihr an Gott?

  1. #6
    Geduld
    Gast

    Standard AW: Glaubt ihr an Gott?

    Die allergleichen Fragen stellte ich mir auch, als meine Mutter im Sommer 02 mit 48 Jahren starb.
    Ja, kann ich heute sagen, ich glaube an Gott und wenn man anfängt, im Gebet oder Meditation sich auf ihn einzulassen, dann können wunderbare Dinge geschehen.

    Zu dem Gedanken, wie kann Gott all das Leid zulassen?
    Gott gab uns einen freien Willen, wir können ihn nicht für unsere falschen Handlungen verantwortlich machen.
    (meine Mutter starb an Lungenkrebs, sie rauchte sehr viel, wer war nun an ihrem Leiden schuld? Gott? Nein, sie selbst wählte es so)

    Vieles ist in der Natur am kippen und wir sind ein Teil davon, wer ist Schuld an Klimakatastrophen usw. niemand anders als der Mensch.

    Oder was führen die meisten Menschen sich zu, Konservierungsmittel, damit die Suppe 1 Jahr haltbar gemacht werden kann, ob unser Organismus damit zurechtkommt, da fragt keiner. Ganz zu schweigen von den tollen Aromastoffen und Farbstoffen in unserer Ernährung. Der Mensch entschied.......gegen die Naturgesetze.......des Geldes wegen.

    Und wenn es uns dann trifft, in irgendeiner tragischen Weise, dann wir der schwarze Peter GOTT zugeschoben.

    Machen wir es uns damit nicht etwas einfach.
    -------------------------------------------
    Eine kleine Geschichte

    Zwei reisende Engel machten Halt, um die Nacht im Haus einer wohlhabenden Familie zu verbringen. Die Familie war unhöflich und verweigerte den Engeln, im Gästezimmer des Haupthauses auszuruhen. Anstelle dessen bekamen sie einen kleinen Platz im kalten Keller. Als sie sich auf den harten Boden ausstreckten, sah der ältere Engel ein Loch in der Wand und reparierte es. Als der jüngere Engel fragte, warum, antwortete der ältere Engel: “Die Dinge sind nicht immer das, was sie zu sein scheinen.“
    In der nächsten Nacht rasteten die beiden im Haus eines sehr armen, aber gastfreundlichen Bauern und seiner Frau. Nachdem sie das wenige Essen, das sie hatten, mit ihnen geteilt hatten, ließen sie Engel in ihrem Bett schlafen, wo sie gut schliefen.
    Als die Sonne am nächsten Tag den Himmel erklomm, fanden die Engel den Bauern und seine Frau in Tränen. Ihre einzige Kuh, deren Milch ihr alleiniges Einkommen gewesen war, lag tot auf dem Feld. Der jüngere Engel wurde wütend und fragte den älteren Engel, wie er das habe geschehen lassen können? „Der erste Mann hatte alles, trotzdem halfst du ihm“, meinte er anklagend. „Die zweite Familie hatte wenig und du ließest die Kuh sterben“. „Die Dinge sind nicht immer das, was sie zu sein scheinen“, sagte der ältere Engel. „Als wir im kalten Keller des Haupthauses ruhten, bemerkte ich, dass Gold in diesem Loch in der Wand steckte. Weil der Eigentümer so von Gier besessen war und sein glückliches Schicksal nicht teilen wollte, versiegelte ich die Wand, so dass er es nicht finden konnte. Als wir dann in der letzten Nacht im Bett des Bauern schliefen, kam der Engel des Todes, um seine Frau zu holen. Ich gab ihm die Kuh anstatt dessen. Die Dinge sind nicht immer das, was sie zu sein scheinen.


    Manchmal ist das genau das, was passiert, wenn die Dinge sich nicht als das entpuppen, was sie sollen. Wenn du Vertrauen hast, musst du dich bloß darauf verlassen, dass jedes Ergebnis zu deinem Vorteil ist. Du magst es nicht bemerken, bevor ein bisschen Zeit vergangen ist......

    (Verfasser unbekannt)
    --------------------------------------------------------

    Yasi, ich wünsche dir viel Kraft und inneren Frieden

    Geduld

  2. #7
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    26
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten: 5

    Standard AW: Glaubt ihr an Gott?

    Hallo zusammen,
    @Gedulud: ich sehe es auch so, dass der Mensch selber dafür verantwortlich ist, was in dieser Welt grausames geschieht...
    Wir haben alle einen freien Willen und können selber entscheiden, was für uns gut und was schlecht ist.
    Es ist dann tatsächlich der Mensch der sich dann entscheidet...
    Ich war vor dem Todesfall von meinem Vater auch so, man betete nur dann wenn es einem nicht so gut ging, aber wenn alles super gelaufen ist, dann hat man Gott sogar vergessen und wer denkt dann schon an ihn?
    Ich befasse mich nun eben mehr und mehr mit dem Glauben (unabhängig von einer Religion) und habe auch schon einige Bücher zu diesem Thema gelesen.
    Falls du auch Lust haben solltest diese einmal zu lesen hier die Titel:

    "Der Gott den du suchst" und "Jesus unser Schicksal".

    Ich wünsche Euch alles Gute und dir Geduld auch alles alles Liebe.

    @Anna: Danke für deine Worte.
    @Gast2: Ja, ich denke das mit dem Glauben muss jeder für sich vereinbaren, hast du auch schon solche tragische Erfahrungen gemacht in deinem Leben?

    Yasi
    Verlange nicht, dass es so geschieht, wie Du es wünschst, sondern wolle, dass es geschieht, wie es geschieht, und es wird Dir gut gehen.

  3. #8
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    26
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten: 5

    Standard AW: Glaubt ihr an Gott?

    @Gast 2: ich denke auch, dass eben der Mensch dafür verantwortlich ist, auch z.B. warum denkst du gibt es die armen und die reichen Leute?
    Da sind ja die Menschen am Werk welche schon reich sind und immer mehr und mehr wollen, so wird es sicherlich nie fair auf dieser Welt sein...
    Stell dir mal vor wie es wäre wenn alle reichen Menschen dieser Welt den ärmeren etwas abgeben würden? Dann hätten wir nicht mehr die armen und die reichen...
    Leider ist der Mensch so, dass wenn man genug zum leben hat, immer mehr will...jedoch kann man das ganze Geld der Welt am Schluss nicht mit in den Sarg mitnehmen...und das ist für mich die einzige Gerechtigkeit dieser Welt.

    Yasi
    Verlange nicht, dass es so geschieht, wie Du es wünschst, sondern wolle, dass es geschieht, wie es geschieht, und es wird Dir gut gehen.

  4. #9
    Gast 2
    Gast

    Standard AW: Glaubt ihr an Gott?

    ist das nicht genau der Punkt?...dass Menschen am Werk sind und nicht Gott. Mein Text hört sich so an, als würde ich Gott die Schuld für alles Schlimme auf dieser Welt geben, das kann man wirklich so verstehen. Doch stimmt das nicht, ich glaube nicht an ihn, daher gebe auch ich den Menschen die Schuld für das was sie tun, ich verstehe es auch nicht, wenn Menschen die Schuld einfach einem Gott in die Schuhe schieben und sich somit einen Freibrief ausstellen.
    Ich hatte mich da ein bischen reingesteigert, da ich für mich selbst mal einfach von der Annahme ausgegangen bin, Gott würde existieren udn wäre so wie er imemr beschrieben wird-> gnädig, barmherzig...kommt wohl daher das ich in meiner Umgebung durchaus mit vielen sher religiösen Menschen in Kontakt stehe von denen ich bei vielen den Eindruck habe dass sie wie blind für die Schattenseiten sind, die ja erst durch die menschliche Natur entstehen. Der Mensch ist für sich selbst verantwortlich, was ich jedoch sagen wollte war, das es im Prinzip keine Anzeichen für irgendein göttliches Wirken gibt, und das eben, falls es Gott nun wirklich gibt, was genauso gut möglich ist, wie dass es ihn nicht gibt, wir uns nicht bedanken, aber stimmt, auch nciht beschweren müssen.

    @yasi: habe zum Glück noch nicht eine soclhe Erfahrung machen müssen und es tut mir sehr leid mit deinem Vater.

    Den Lauf der Dinge beiflusst der Mensch soweit er es kann, und er kann es immer mehr, selbst, leider zum Großteil eben zum negativen. Eigentlich ist das, was ich schreibe, schon fast eine Heztschrift, da ich auf die ganze Welt schimpfe, doch ist es eben das negative, dass uns deutlich macht, dass wir selbst am Steuer sitzen.

    @Geduld: es ist tatsächlich viel einfacher die Schuld einem Gott zuzuschieben, den den längeren Weg zu gehen und die Schuld und die Ursachen bei etwas anderem, besonders bei sich selbst zu suchen, machen die Menschen nur ungern, da es unangenehm und sehr zeitaufwendig ist und meist zu einem ernüchternden, nicht positiven Ergebnis führt. Jedoch macht man es sich genau so einfach, wenn man den Lauf der Dinge, mit allen positiven und negativen Seiten, sowie den Sinn des Lebens und seiner Existens durch ein übernatürliches Wesen begründet, das alles geschaffen hat.

    Wahrscheinlich werden sich nun einige angegriffen fühlen, es liegt nicht in meinem Interesse jemanden persönlich mit sowas anzugreifen, zugegeben, meine Betrachtungsweise in dieser Hinsicht ist durchaus ein bischen einseitig, jedoch gehört diese wohl unagenehme Seite genauso dazu.

  5. #10
    Registriert
    Registriert seit
    10.03.2006
    Beiträge
    17
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Glaubt ihr an Gott?

    Liebe Yasi
    Du hast genau das gesagt das ich fühle nach dem tod meines Vaters denke ich oft wo ist Gott gibt es ihn überhaupt. Du kannst dich so gut ausdrücken. Genau das ist mein Problem ich kann mich nicht ausdrücken. Durch dass verstehen mich meine Freunde auch nicht.

    Ich bin dir so dankbar dass du eifach meine Gefühle aufgeschrieben hast obwohl es deine sind. Und dass Leben hat einen Sinn auch wenn man nicht immer daran glaubt.
    Liebe Grüsse Mixi

Ähnliche Themen

  1. Glaubt ihr an Gott ?
    Von naughtynoir im Forum Ich
    Antworten: 628
    Letzter Beitrag: 24.08.2012, 14:32
  2. Glaubt ihr an Gott ?
    Von Firestormx34 im Forum Sonstiges
    Antworten: 2854
    Letzter Beitrag: 01.08.2008, 16:58
  3. Glaubt ihr an Gott ?
    Von Firestormx34 im Forum Café
    Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 06.12.2007, 00:25
  4. Wer von euch glaubt an Gott?
    Von The_Sunstorm im Forum Sonstiges
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.03.2005, 21:43

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •