Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 6 bis 9 von 9

Thema: Meine Mutter ist verstorben - ich kann nicht mehr

  1. #6
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    25.11.2018
    Beiträge
    2
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Meine Mutter ist verstorben - ich kann nicht mehr

    Danke für eure Anteilnahme...

    ...ich fühle mich so schlecht, da ich ihr versprochen habe, dass sie ein neues Leben führen kann, wenn mein Unternehmen einen deutlichen höheren Umsatz macht, z. B. ein Haus, die besten Kleider, Friseurbesuche, neue Zähne usw. alles was sie im Leben nie hatte. Sie hat sich auch immer gefragt, warum lebe ich überhaupt noch? ... leider konnte ich ihre Wünsche nicht erfüllen... im Gegenteil, ich habe mich immer darüber aufgeregt, dass meine Brüder immer bevorzugt worden sind, ich musste mir immer alles selber erarbeiten.
    Dazu bin ich wütend aus dem Haus gerannt und konnte mich nicht mehr an diesem Tag vor ihr verabschieden, da sie ins Krankenhaus gegangen ist mit der Diagnose: Brustkrebs und hofften, dass sie wieder rauskommt, dann passierte alles so schnell. Schlaganfall, Diagnose: Krebs überall im Körper - Überlebenschancen: 0% - sie wird in dieser Woche noch sterben und dann passierte es...

    ich fühle mich so schuldig, konnte mich nicht mehr entschuldigen oder wirklich bedanken, was sie alles für mich getan hat. Ich bin ein schlechter Sohn, sie war das Wurzelelement - und jetzt, stehe ich nicht mehr "gerade" im Leben und drohe jederzeit umzufallen, weil ich keinen Halt, keinen Wegweiser vor mir habe. Ablenkungen sind zwar da, aber am Wochenende, wo ich eh alleine bin (ich bin introvertiert) - kommt der Schmerz wieder hoch. Klar, ich muss auch nichts anderes denken, da keine Ablenkung herrscht.

    Ich schaff das nicht...

  2. #7
    Registriert
    Registriert seit
    15.11.2018
    Beiträge
    61
    Danke gesagt
    55
    Dank erhalten:   32

    Standard AW: Meine Mutter ist verstorben - ich kann nicht mehr

    Suche dir schnellstmöglich professionelle Hilfe. Es gibt kommunale oder kirchliche Lebensberatungsstellen, bei denen man innerhalb von 14 Tagen einen Termin bekommt. Die Beratung ist meist kostenlos, aber man freut sich natürlich über Geldspenden. Dort kannst du dich aussprechen und sehen, wie es weitergehen könnte. Vielleicht mittelfristig mit einer Psychotherapie. Eine andere Alternative wäre, dich deinem Hausarzt oder, wenn du gläubig bist, einem Geistlichen zu offenbaren.

  3. #8
    Registriert
    Registriert seit
    05.09.2011
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    140
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   14

    Standard AW: Meine Mutter ist verstorben - ich kann nicht mehr

    Hallo niewiederglücklich

    Mein Beileid zum Tod deiner Mutter.

    Es dauert lange, bis der Schmerz weniger wird, wichtig ist, wenn du jemanden zum sprechen hast.
    Wie alt war denn deine Mutter ?

    Deine Mutter hat bestimmt gemerkt, wie gerne du sie hattest, denke an die schönen Zeiten, die positiven Erinnerungen.
    Das sollte dir für die nächste Zeit Kraft geben.

    Denn die Erinnerungen sind das Paradies, aus dem uns niemand vertreiben kann

    Ich hoffe, du hast Freunde und eine gute Familie ,die zusammen hält, in der schweren Zeit.

    Alles gute für dich
    Gruß jorafina

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.01.2018, 13:56
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.06.2017, 14:55
  3. Meine Mutter- ich kann nicht mehr
    Von zerstörtekinderseele im Forum Familie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 20.09.2016, 18:33
  4. Meine Mutter ist verstorben
    Von frappa im Forum Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.02.2013, 21:08
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.01.2013, 19:56

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •