Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Meine Mama ist plötzlich gestorben

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    08.07.2018
    Beiträge
    2
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard Meine Mama ist plötzlich gestorben

    Hallo ich komme irgendwie nicht klar...Meine Mama ist tot ,und mein Leben geht einfach weiter....ich warte immer noch bis sie zurück kommt..einige sprechen von Zeichen...wenn ich wenigstens von ihr träumen würde
    Aber nichts!!!....sie ist weg und kommt nie wieder...ich vermisse sie so sehr...

  2. #2
    Registriert
    Registriert seit
    23.05.2011
    Beiträge
    135
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   38

    Standard AW: Meine Mama ist plötzlich gestorben

    Hallo Janinchen,
    kann deine Trauer verstehen.
    Es ist schmerzhaft und dauert seine
    Zeit. Das ist auch gut so. Nutze die
    Trauer und verarbeite ihren Tod.
    Halte Zwieprache mit ihr und erzähle
    ihr von deinem Kummer. Das kann
    erleichtern.

    Was dann übrig bleibt ist die Erinnerung
    an wunderschöne Zeiten.
    Deine Mutter wird immer um dich sein.

    Liebe Grüße,
    Muir

  3. #3
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    08.07.2018
    Beiträge
    2
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Meine Mama ist plötzlich gestorben

    Vielen Dank ja ich versuche immer Erinnerungen zurück zu holen....aber irgendwie ist da nur Trauer.....Ich kann nicht schlafen,liege die ganze zeit wach..schaue aus dem Fenster.....und hoffe auf ein zeichen von mama..aber da kommt nichts...Mein Vater ist nun ganz alleine um Haus benötigt scheinbar ne neue Herzklappe....und ich lann nur zu sehn wie unsre Familie langsam zerbricht....liebe Grüße

  4. #4
    Registriert
    Registriert seit
    23.05.2011
    Beiträge
    135
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   38

    Standard AW: Meine Mama ist plötzlich gestorben

    Hallo Janinchen,

    schwierige Situation. Gerade auch wegen deinem
    Vater und der vielleicht benötigten Herzklappe.

    Ich finde du solltest einmal, wegen deinem großem
    Schmerz, dich irgendwo mal entlasten.

    Hast du niemanden im Familien-, Bekanntenkreis
    oder auch Freude, die dich mal stützen könnten??

    Du brauchst dringend jemanden der mal für
    dich da ist und entlastet.
    Der dich einfach mal in den Arm nimmt.

    Wenn da wirklich keiner da ist, es gibt noch
    die telefonische Seelsorge.

    Habe schon des öfteren gehört dass die einen
    richtig guten Job machen und man sich nach
    einem Gespräch viel besser fühlt.

    Vielleicht wäre das einen Versuch wert.

    Viele Grüße,
    Muir

  5. #5
    Registriert Avatar von Halogen
    Registriert seit
    11.07.2018
    Beiträge
    4
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten: 2

    Standard AW: Meine Mama ist plötzlich gestorben

    Liebe Janinchen,

    das ist wirklich eine unglaublich belastende Situation für dich. Wie du dich gerade gefühlst, dafür gibt es wahrscheinlich keine Worte.

    Du brauchst Raum, um deine Trauer verarbeiten zu können. Nicht heute, nicht morgen, aber wenn du dir diesen Raum schaffst, wirst du nach einiger Zeit wieder positiv in die Zukunft schauen können. Wichtig ist, dass Du dir selbst diesen Raum gibst. Am Besten, wenn du mit jemandem darüber sprichst. Du hast dich hier im Forum geäußert, was ja bereits ein guter Schritt ist, dir Raum für deine Trauer zu schaffen. Sich anderen anvertrauen. Vielleicht hast du auch jemanden in deinem näheren Umfeld, mit dem du darüber sprechen kannst.

    Was mir in Zeiten von Trauer immer sehr gut geholfen hat, war es mir die Gedanken von der Seele zu schreiben. Nimm dir einfach ein Blatt Papier und einen Stift oder dein Tagebuch, falls du eins schreibst, und schreibe einfach drauf los. Solange, bis dir nichts mehr einfällt. Du wirst dabei feststellen, dass es ganz unterschiedliche Gedanken sind, die dich zur Zeit beschäftigen. Traurigkeit, Einsamkeit, vielleicht auch Wut, Verärgerung oder Leere. Zwischen all diesen Gedanken werden aber auch immer wieder unglaublich schöne Erinnerungen an deine Mutter auftauchen. Dinge, die dir niemand mehr nehmen kann und die sich, wenn du sie dir aufschreibst, weiter festigen werden.
    Der Tod ist wohl mit die einzige Situation im Leben, die man nicht ändern kann; bei der man lernen muss, das anzunehmen was ist. Und dabei ist Lernen der richtige Ausdruck. Das geht nicht so schnell, aber mit der Zeit fällt es einem etwas leichter damit umzugehen.
    Dabei geht es nicht darum, die Erinnerungen zu vergessen, sondern nur zu verstehen, dass es weitergehen muss. Und dass es weitergehen wird.

    Ich wünsche dir unglaublich viel Kraft für die kommende Zeit Janinchen. Du schaffst es, aber das braucht Zeit.

    Liebe Grüße
    Christian

Ähnliche Themen

  1. Meine Mama ist gestorben
    Von hexy im Forum Trauer
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.09.2013, 17:59
  2. meine Mama ist gestorben...
    Von Mei im Forum Trauer
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.04.2013, 10:53
  3. meine Mama ist gestorben...
    Von Gast im Forum Trauer
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.01.2013, 09:41
  4. Meine Mama ist gestorben
    Von purzelchen im Forum Trauer
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 19.07.2011, 09:54

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •