Seite 2 von 5 ErsteErste 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 24

Thema: Nachbarin lag wochenlang tot in der Wohnung...

  1. #6
    Registriert Avatar von mikenull
    Registriert seit
    15.04.2005
    Beiträge
    36.085
    Danke gesagt
    15.168
    Dank erhalten:   17.671
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Nachbarin lag wochenlang tot in der Wohnung...

    Ich möchte mal - und zwar ganz nüchtern - die Frage stellen, wo der Unterschied liegt ob eine Leiche drei Tage nach dem Tod gefunden wird oder drei Wochen später?
    Sage nein
    Konstantin Wecker

    Wenn sie jetzt ganz unverhohlen
    Wieder Nazi-Lieder johlen,
    Über Juden Witze machen,
    Über Menschenrechte lachen,
    Wenn sie dann in lauten Tönen
    Saufend ihrer Dummheit frönen,
    Denn am Deutschen hinterm Tresen
    Muss nun mal die Welt genesen,
    Dann steh auf und misch dich ein:
    Sage nein!

    Songwriter: Konstantin Wecker

  2. Für den Beitrag dankt: beihempelsuntermsofa

  3. #7
    xEclipse
    Gast

    Standard AW: Nachbarin lag wochenlang tot in der Wohnung...

    Ich kann dich auch so gut verstehen. Mir ging es auch so im ersten Jahr nach Einzug in meine damalige Wohnung. Dort war es aber ein junger Mann, nur wenig älter als ich. Wie du hatte ich auch einen Geruch wahrgenommen und mich auf die Suche nach der Quelle begeben, aber dann war der Geruch auch wieder weg.
    Es kam auch keiner auf die Idee das der junge Mann da in seiner Wohnung liegen könnte. Er war auch ein ganz ruhiger vom dem wenig hört, habe ihn aber immer abends heim kommen hören. Wir dachten er wäre auf Axe, Urlaub oder was auch immer.
    Ich habe mir damals auch Vorwürfe gemacht, aber du solltest dir klar machen, dass du gar nichts dafür kannst. Man rechnet ja doch nicht immer mit dem schlimmsten

  4. #8
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    44
    Danke gesagt
    10
    Dank erhalten:   4

    Standard AW: Nachbarin lag wochenlang tot in der Wohnung...

    Zitat Zitat von Anonym Beitrag anzeigen
    In dem Alter ist es einfach zu riskant, da nicht zu handeln und bei Auffälligkeiten nichts zu machen.
    Wenn jemand jung ist, kann er ja verreist sein, aber bei einer alten Dame, die nicht mehr mobil ist wochenlang nur den Geruch wahr zu nehmen, nun ja.
    An sich gebe ich dir natürlich vollkommen Recht.
    Aber der Geruch war nicht wochenlang wahrzunehmen. Ich habe lediglich ein einziges Mal einen ganz leicht muffigen Geruch vernommen, den ich aber nicht einordnen konnte. Direkt am nachfolgenden Tag war er auch verschwunden.
    Zudem haben wir momenten Bauarbeiten an unserem Haus. Es werden neue Rohre etc. verlegt und deswegen dachte ich, dass dieser Geruch, der mich in erster Linie an ein verstopftes Abflussrohr erinnerte, daher rührte.
    Wäre der Geruch länger da gewesen und auch nachdem meine anderen Nachbarn meinen Freund angesprochen haben, hätte ich natürlich 1 und 1 eher zusammen zählen können... Von den anderen Nachbarn hat offenbar auch niemand etwas wahrgenommen. Ich finde es auch irgendwie ein wenig seltsam, dass es einen halben Tag lang leicht komisch riecht und am nächsten Tag schon nicht mehr...

    In den Briefkasten habe ich ja auch hinein gesehen. Allerdings konnte man da nicht wirklich was erkennen, da der Deckel sich nur ein Stück weit schräg anheben lässt und man nicht bis auf den Boden sehen konnte.

    Ein mieses Gefühl habe ich natürlich noch immer, aber viele der von dir geschilderten Anzeichen waren einfach nicht wahrzunehmen. Bis auf die dunkle Wohnung und die zu gezogenen Vorhänge in Wohnzimmer, Küche und Schlafzimmer...

  5. #9
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    44
    Danke gesagt
    10
    Dank erhalten:   4

    Standard AW: Nachbarin lag wochenlang tot in der Wohnung...

    Zitat Zitat von mikenull Beitrag anzeigen
    Ich möchte mal - und zwar ganz nüchtern - die Frage stellen, wo der Unterschied liegt ob eine Leiche drei Tage nach dem Tod gefunden wird oder drei Wochen später?
    Naja, so ganz im Grunde ist es natürlich unwesentlich... Verstorben ist und bleibt verstorben... Das sehe ich genau so.

    Für mich sind es nur zwei Aspekte, die mir ein mulmiges Gefühl geben.

    Zum einen schreitet mit fortlaufender Zeit auch der Zersetzungsprozess des Körpers immer weiter fort. Ich denke, dass das bei Angehörigen ziemlich schlimme Bilder auslösen kann, wenn sie zu hören bekommen, dass Oma/Mama/... bereits über drei Wochen tot in der Wohnung auf dem Boden oder im Bett lag. Wenn man bedenkt, dass innere Organe sich bereits nur wenige Stunden nach dem Tod "verflüssigen"...
    Auch eventuelle Erbstücke in der Wohnung werden von dem beißenden Geruch ja dann auch regelrecht eingenebelt. Ich weiß nicht inwiefern man das wieder vollständig beseitigt bekommt.

    Und dann ist es natürlich auch nicht schön, dass es zwei Wochen dauert bis jemand quasi überhaupt erst bemerkt, dass etwas nicht stimmt. Man lebt Tür an Tür mit einer Leiche. Über Tage und Wochen hinweg. Ein wenig unbehaglich wird einem da schon.
    Und auch wenn es dem Toten selbst natürlich wohl egal ist... Muss man sich doch schon selbst fragen, ob einem später nicht das Gleiche widerfahren kann?

  6. #10
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    44
    Danke gesagt
    10
    Dank erhalten:   4

    Standard AW: Nachbarin lag wochenlang tot in der Wohnung...

    Zitat Zitat von xEclipse Beitrag anzeigen
    Ich kann dich auch so gut verstehen. Mir ging es auch so im ersten Jahr nach Einzug in meine damalige Wohnung. Dort war es aber ein junger Mann, nur wenig älter als ich. Wie du hatte ich auch einen Geruch wahrgenommen und mich auf die Suche nach der Quelle begeben, aber dann war der Geruch auch wieder weg.
    Es kam auch keiner auf die Idee das der junge Mann da in seiner Wohnung liegen könnte. Er war auch ein ganz ruhiger vom dem wenig hört, habe ihn aber immer abends heim kommen hören. Wir dachten er wäre auf Axe, Urlaub oder was auch immer.
    Ich habe mir damals auch Vorwürfe gemacht, aber du solltest dir klar machen, dass du gar nichts dafür kannst. Man rechnet ja doch nicht immer mit dem schlimmsten
    Das ist ja wirklich tragisch... Gerade bei jungen Leuten rechnet wohl niemand damit.
    Da merkt man, dass es aber in jedem Alter und jeder Zeit wohl passieren kann.

    In meinem Falle hatten die Nachbarn ja einen Verdacht gegenüber meinem Freund geäußert, weil sie die Nachbarin seit einigen Tagen nicht gesehen haben. Das war schon sehr aufmerksam. Aber weiter gehandelt hat niemand...

Ähnliche Themen

  1. wochenlang angelogen - Spielsucht
    Von Rheinnixe1977 im Forum Liebe
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.12.2016, 12:16
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.03.2016, 13:45
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.08.2015, 20:45
  4. Freund wertschätzt Wohnung nicht / Wohnung verkommt
    Von ich-verzweifle-noch im Forum Liebe
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.12.2013, 01:03
  5. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.01.2011, 14:28

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •