Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 6 bis 6 von 6

Thema: Selbstmord Familie

  1. #6
    ratlosesie
    Gast

    Standard AW: Selbstmord Familie

    Zitat Zitat von Rosanna Beitrag anzeigen
    Hallo ich bin rosanna bin in einigen Tagen 17 und brauche Hilfe.

    Mein Papa hat sich vor fast 5 Jahren das leben genommen. Er hatte Depressionen und hat sich in unserem Keller des Hauses erhängt. Es war eine schreckliche Zeit ich habe begriffen dass es eine Krankheit war und genauso tödlich sein kann wie Krebs. Ich habe sehr viel geweint ich weine bis heute noch sehr viel, allerdings kann ich die Gedanken bzw die große Trauer um meinen geliebten Papa im Alltag so gut es geht verdrängen oder besser gesagt ausblenden um mich eben auf die positiven Dinge im Leben zu konzentrieren. Ich würde sagen ich bin dadurch sehr gewachsen und stark geworden dass ich so etwas in meinen jungen Jahren verarbeiten musste, dies behaupten auch Außenstehende.

    Meine Mama hat vor knapp zwei Jahren wieder geheiratet. Ich bin nie richtig warm geworden mit ihm, mein kleinerer Bruder schon eher. Allerdings war meine Beziehung zu ihm sehr distanziert. Er hatte auch einige Probleme mit seiner Familie und ist der sucht zum Alkohol verfallen. Mama und ich haben sehr viel gelitten weil ich des Öfteren die letzten Wochen mitbekommen habe, wie er sie angeschrien hat und ihr irgendwelche Schuldzuweisungen gesetzt hat, einmal kam er betrunken nach Hause und hat versucht meine Mama zu vergewaltigen, ich habe die Polizei gerufen. Ihm wurde Hausverbot erteilt für vorerst 10 Tage. Dann der Schock: ein Waldarbeiter hat ihn im Wald gefunden, erhängt. Ich kann nicht mehr. Ich glaube ich erlebe eine Art Trauma. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll ich bin psychisch einfach ausgelaugt und wirklich am Ende meiner Kräfte und seelischen Kapazitäten. Das ist wirklich zu viel. Es waren wohl ein weiteres Mal die Depressionen. Ich habe wie gesagt das Gefühl dass ich eine Art Trauma habe, denn ich träume von dieser Art des selbstmords, diese grausame harte Art sich das leben zu nehmen. Es ist für mich so unbegreiflich schlimm, ich sehe dieses Bild vor meinen Augen immer wenn ich an meinen Papa und meinen Stiefvater denke. Ich kann kaum mehr raus gehen weil ich Angst habe jemand könnte an einem Baum hängen. Es ist der Horror.

    Was kann ich tun?

    Vielen Dank im Vorraus, Rosanna
    Guten Morgen Rosanna,

    es tut mir leid, dass dich dein Vater auf diese schreckliche Art und Weise verlassen hat und es dir daher sehr schlecht geht. Ich wünsche dir, dass du schnellstmöglich Hilfe erhältst und den Tod deines Vaters aufarbeiten kannst. Vielleicht kann dir dein Hausarzt, der Sozialpsychiatrische Dienst oder eine andere Anlaufstelle weiter helfen, um einen passenden Therapeuten für dich zu finden.

    Wenn ich aber du wäre, würde ich mich nur mit meinem Vater und nicht auch noch meinem "Stiefvater" auseinandersetzen. Denn so lange du den Tod deines Vaters nicht verarbeitet hast, werden dich Selbstmorde (dieser Art immer wieder immer wieder) erschüttern. Eben weil du diese schlimme Erfahrung schon einmal gemacht hast, folglich dich diese um so härter trifft beziehungsweise jene dich an deinen Vater erinnert. Du erlebst praktisch die Erfahrung mit deinem Vater noch einmal und immer wieder neu.

    Nur ein Beispiel zur Erklärung: Meine Mutter ist als ich Kind war über Nacht mit einmal und wortlos abgehauen, hat ihren (Ex)mann sowie ihre vier Kinder alleine gelassen. Erlebe ich heute wieder diese Erfahrung, geht es mir sehr schlecht. Aber nicht wegen der heutigen Erfahrung, sondern wegen dem Weggang meiner Mutter damals. Also muss ich das Erlebnis mit ihr aufarbeiten, so dass mich ähnliche Erlebnisse heute nicht mehr fertig machen.

    Natürlich sind Lebenserfahrungen wie diese nie angenehm, aber diese dürfen dich nicht kaputt machen. Bleib also am besten bei dir beziehungsweise deinem Vater und du wirst in Zukunft mit seinem Tod sowie anderen Selbstmorderfahrungen besser zurecht kommen!

    Und abseits davon! Ein Mann, der versucht hat, meine Mutter zu vergewaltigen und derart manipulativ war, ist meiner Meinung nach keine Träne und Trauer wert.

    Dir von Herzen nur das beste!
    ratlosesie
    Geändert von ratlosesie (13.08.2017 um 10:16 Uhr)

  2. Psychologen Online

    Anzeige

Anzeige

Psychologen Online

Ähnliche Themen

  1. Selbstmord
    Von Blacksky im Forum Trauer
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.11.2016, 16:29
  2. Nach Selbstmord bleibt die Familie!
    Von Darya im Forum Trauer
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 03.06.2012, 23:57
  3. Selbstmord?
    Von morior im Forum Trauer
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 23.02.2009, 17:14
  4. selbstmord
    Von fire im Forum Trauer
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.02.2009, 19:36
  5. Der Tot und der Selbstmord
    Von heidi im Forum Gewalt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.10.2004, 23:46

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •