Anzeige
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 34
Ergebnis 16 bis 17 von 17

Thema: Erfahrungen mit VENLAFAXIN (Medikament)

  1. #16
    Registriert Avatar von Padma
    Registriert seit
    09.10.2019
    Ort
    im schönsten Teil Bayerns
    Beiträge
    12
    Danke gesagt
    7
    Dank erhalten:   3

    Standard AW: Erfahrungen mit VENLAFAXIN (Medikament)

    Zitat Zitat von Wunderbar Beitrag anzeigen

    Klar werde ich berichten,wie es mir während und nach der Umstellung geht.Ehrlich gesagt,ich habe Angst davor.Wenn man schon einige Male in der "Hölle" war,so bezeichne ich diese Phasen,ist das,glaube ich verständlich.

    Padma,dir wünsche ich alles Gute und hab ein schönes Wochenende.
    Ich glaube,ich verstehe ganz gut,was du meinst.Für mich war diese Zeit auch richtig traumatisch

    Lieber Wunderbar,dir auch einen schönen Sonntag

  2. Für den Beitrag dankt: Wunderbar

  3. Anzeige

  4. #17
    Registriert
    Registriert seit
    13.11.2019
    Beiträge
    2
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Erfahrungen mit VENLAFAXIN (Medikament)

    Hey ihr,

    ich nehme seit 2012 Venlafaxin. Momentan 112,5 mg, ich war auf 150 mg (glaub ich) und habe im Sommer 2017 versucht abzusetzen. Das war eine Katastrophe...schlimmste Panikattacken über Stunde, Brainzaps, Übelkreit, Schüttelfrost, Durchfall...und ich habe in kleinsten Schritten ausgeschlichen, über Wochen. Mein Psychiater riet mir, die Behandlung wieder aufzunehmen und da ich dringend wieder arbeitsfähig sein wollte, habe ich das auch gemacht. Allerdings dann nur bis 112,5 mg, da ich damals das Gefühl hatte, dass das reicht.

    Inzwischen habe ich allerdings das Gefühl, es wirkt nicht mehr ausreichend. Ich bin inzwischen bei einem anderen Psychiater in Behandlung als damals, allerdings ist es sehr schwierig, einen Termin zu bekommen, den ich - bedingt durch meine berufliche Situation und meine Arbeitszeiten - wahrnehmen kann. Morgen starte ich einen neuen Versuch der "Terminfindung", vielleicht ist was frei geworden...

    Damals beim einschleichen hatte ich bis auf etwas Übelkeit keine Probleme und anfangs sehr gut auf das Medikament reagiert. Auch jetzt würde ich es weiter nehmen, wenn es denn noch wirken würde wie damals...

    Liebe Grüße
    KatzeTanztAufEinemBein

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Medikament-Seroquel
    Von okulalia71 im Forum Gesundheit
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.03.2015, 22:29
  2. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.01.2014, 20:59
  3. MS - neues Medikament?
    Von Sabuna im Forum Gesundheit
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 21.07.2011, 13:08
  4. Medikament Byetta
    Von Gast im Forum Gesundheit
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.07.2009, 16:34
  5. suche Medikament
    Von Sorrow im Forum Gesundheit
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.01.2008, 23:42

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige