Anzeige
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 15

Thema: Therapeut a oder Therapeut b?

  1. #6
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    22.02.2018
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    2.050
    Danke gesagt
    1.021
    Dank erhalten:   1.275
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Therapeut a oder Therapeut b?

    Zitat Zitat von momo28 Beitrag anzeigen
    Du bist also am Überlegen, ob du bei A oder B die Verhaltenstherapie machst.

    Für mich wären z. B. wichtige Kriterien, wie kommen A und B rüber. Wen verstehe ich besser, weil kein verdrehtes Reden. Wer hat die richtige Distanz zu mir und meinen Themen.
    Nun gut, dann zähle mal auf:

    - Therapeutin A ist weiblich
    - ihre Distanz ist gefühlt angemessen
    - kriege zügig Termine
    - Anfahrt ist kürzer, weswegen ich keine Angst hab durch Verkehrsprobleme mich zu verspäten
    - sie hat schon bei der zweiten Sprechstunde eine Verhaltensanalyse gemacht, ne Verdachtsdiagnose und alternative Wege besprochen

    - Therapeut B ist männlich
    - sehr rational, wirkt aber zeitweise zu distanziert (mir fällt es da schwerer seine Reaktionen richtig zu deuten)
    - trotz Amnesebogen und einem ausgefüllten Wochenplan, weiß er noch immer nicht anscheinend, was Situation X bei mir auslöst
    - die Termine hatten bisher sehr große Zeitabstände gehabt, weil er einmal in Krankenhaus war und zwei Mal in Urlaub
    - bei ihm geht mir das alles noch zu langsam voran dementsprechend


    Von Bauchgefühl her tendiere ich zu A, jedoch meldet sich mein Kopf und fragt sich ob ich mir eventuell aufgrund des Geschlechts einiges fehlinterpretiere. Zudem hab ich auch gehört, dass männliche und weibliche Therapeuten unterschiedlich arbeiten.

  2. Anzeige

  3. #7
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    22.02.2018
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    2.050
    Danke gesagt
    1.021
    Dank erhalten:   1.275
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Therapeut a oder Therapeut b?

    Zitat Zitat von JPreston Beitrag anzeigen
    Hallo Sil,

    mir ist es wichtig, dass Therapeut eine Frau ist. Nicht jünger als ich (da bleibt nicht viel über ja, haha) und auf jeden Fall ich das Gefühl habe, dass sie wirklich interessiert an meinen Problemen ist. Habe schon gähnende Theras erlebt , die es einem beinah ins Gesicht taten und dieser Blick auf die Uhr- da fühlt man sich ja echt "gut" aufgehoben.

    Mir wurde jetzt eine kostenlose Therapie vorgeschlagen, dadurch werde ich wohl nicht wirklich viel Auswahl haben
    Gähnende Theras... das war zum Glück bei keinen der beiden Therapeuten.

  4. #8
    Registriert Avatar von Sisandra
    Registriert seit
    16.01.2006
    Beiträge
    13.494
    Danke gesagt
    4.257
    Dank erhalten:   7.723

    Standard AW: Therapeut a oder Therapeut b?

    Zitat Zitat von Sil the evil Bitch Beitrag anzeigen
    Nun gut, dann zähle mal auf:

    - Therapeutin A ist weiblich
    - ihre Distanz ist gefühlt angemessen
    - kriege zügig Termine
    - Anfahrt ist kürzer, weswegen ich keine Angst hab durch Verkehrsprobleme mich zu verspäten
    - sie hat schon bei der zweiten Sprechstunde eine Verhaltensanalyse gemacht, ne Verdachtsdiagnose und alternative Wege besprochen

    - Therapeut B ist männlich
    - sehr rational, wirkt aber zeitweise zu distanziert (mir fällt es da schwerer seine Reaktionen richtig zu deuten)
    - trotz Amnesebogen und einem ausgefüllten Wochenplan, weiß er noch immer nicht anscheinend, was Situation X bei mir auslöst
    - die Termine hatten bisher sehr große Zeitabstände gehabt, weil er einmal in Krankenhaus war und zwei Mal in Urlaub
    - bei ihm geht mir das alles noch zu langsam voran dementsprechend


    Von Bauchgefühl her tendiere ich zu A, jedoch meldet sich mein Kopf und fragt sich ob ich mir eventuell aufgrund des Geschlechts einiges fehlinterpretiere. Zudem hab ich auch gehört, dass männliche und weibliche Therapeuten unterschiedlich arbeiten.
    So wie du es beschreibst würde ich persönlich zu Therapeutin A tendieren. Sie hat offensichtlich Zeit für dich und scheint auch einen Plan zu haben, was bei dir los ist und dementsprechend hoffentlich auch, wie sie dich unterstützen kann. Das Wegeproblem scheint zu Therapeutin A auch keines zu sein, was ja auch nicht unwichtig ist.

    Therapeut B hat nach meinem Empfinden nicht wirklich Zeit für dich. Von daher ...

    Ich wünsche dir viel Erfolg, egal für wen du dich nun entscheidest.
    ********************
    Gib jedem Tag die Chance, der beste deines Lebens zu werden.

    ********************
    Urteile nicht über jemanden, bevor du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist.

    ********************
    "Die reinste Form des Wahnsinns ist es,alles beim Alten zu belassen und zu hoffen,
    dass sich etwas ändert!" (Albert Einstein)

  5. Für den Beitrag danken: momo28, Sil the evil Bitch

  6. #9
    Registriert Avatar von Hajooo
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Rhein-Neckar-Kreis
    Beiträge
    4.446
    Danke gesagt
    820
    Dank erhalten:   1.083

    Standard AW: Therapeut a oder Therapeut b?

    Zitat Zitat von Sil the evil Bitch Beitrag anzeigen
    Nun gut, dann zähle mal auf:

    - Therapeutin A ist weiblich
    - ihre Distanz ist gefühlt angemessen
    - kriege zügig Termine
    - Anfahrt ist kürzer, weswegen ich keine Angst hab durch Verkehrsprobleme mich zu verspäten
    - sie hat schon bei der zweiten Sprechstunde eine Verhaltensanalyse gemacht, ne Verdachtsdiagnose und alternative Wege besprochen

    - Therapeut B ist männlich
    - sehr rational, wirkt aber zeitweise zu distanziert (mir fällt es da schwerer seine Reaktionen richtig zu deuten)
    - trotz Amnesebogen und einem ausgefüllten Wochenplan, weiß er noch immer nicht anscheinend, was Situation X bei mir auslöst
    - die Termine hatten bisher sehr große Zeitabstände gehabt, weil er einmal in Krankenhaus war und zwei Mal in Urlaub
    - bei ihm geht mir das alles noch zu langsam voran dementsprechend


    Von Bauchgefühl her tendiere ich zu A, jedoch meldet sich mein Kopf und fragt sich ob ich mir eventuell aufgrund des Geschlechts einiges fehlinterpretiere. Zudem hab ich auch gehört, dass männliche und weibliche Therapeuten unterschiedlich arbeiten.
    Na dann ist doch alles klar.

    Gruß Hajooo
    PS: Meine Fragen klingen vielleicht etwas direkt,
    das ist meine Art, ist aber nicht so gemeint ;-) :-)

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    ...........<> Es hat sich nichts verändert und doch ist alles anders ! <>...............

    . .<> Niemand will angelogen werden, aber die Wahrheit will keiner hören <>. .

    V E R W U N D E R L I C H
    Meldungen zum Thema Sicherheit verunsichert wohl viele Menschen !!!

  7. Für den Beitrag danken: Sil the evil Bitch

  8. #10
    Registriert
    Registriert seit
    04.12.2018
    Beiträge
    759
    Danke gesagt
    173
    Dank erhalten:   730

    Standard AW: Therapeut a oder Therapeut b?

    Hallo Sil,

    ich würde auch auf mein Bauchgefühl hören. Ausserdem hast du gute Argumente gebraucht, weshalb du zur Therapeutin A tendierst.
    Ich hoffe sehr, falls du die Therapie bei ihr machst, dass sie gut ist und du dadurch die Möglichkeit hast, einige neue positive Erfahrungen zu machen.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Therapeut oder doch hoffnungsloserfall
    Von Gefangen24 im Forum Gesundheit
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.01.2017, 21:14
  2. Falscher Therapeut? Oder bin ich ein hoffnungsloser Fall?
    Von Hoffnungsloser14 im Forum Therapie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.01.2014, 18:56
  3. Psychater oder Therapeut?
    Von Gast Sally im Forum Therapie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.11.2012, 14:51
  4. Arzt oder Therapeut?
    Von Breath im Forum Therapie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.11.2009, 12:31
  5. Therapeut oder Sexualtherapeut?
    Von Mylady im Forum Sexualität
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 09:07

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige