Anzeige
Seite 1 von 5 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 22

Thema: Umarmung Therapie

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    16.09.2015
    Beiträge
    8
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard Umarmung Therapie

    Hallo,

    ich (m) mache seit 1,5 Jahren eine Traumatherapie, die sehr gut lief. Ich habe viele Fortschritte gemacht und es ist eine starke Verbesserung eingetreten.

    In der letzten Stunde war meine Therapeutin sehr unachtsam mit mir und hat mich ungefragt umarmt. Sie hielt mich auch längere Zeit im Arm.

    Seitdem geht es mir schlecht, ich möchte am liebsten die Therapie abbrechen. Das wäre mir aber auch wieder zu plötzlich, das war ja so nicht geplant. Ich habe schon schriftlichen Kontakt mit ihr gehabt und sie möchte alles mit mir besprechen und hat sich entschuldigt. Für mich ist das aber so ein großer Vertrauensbruch, dass ich nicht zu ihr hinfahren möchte, sondern um einen Telefontermin gebeten habe.

    Ich weiß nicht, was ich tun soll?

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    28.11.2018
    Beiträge
    5.128
    Danke gesagt
    2.623
    Dank erhalten:   3.922

    Standard AW: Umarmung Therapie

    Sprich mit ihr. Keiner ist fehlerfrei, auch Therapeutinen nicht.

  4. #3
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    16.09.2015
    Beiträge
    8
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Umarmung Therapie

    Das Problem ist, dass ich durch ihr Verhalten getriggert wurde (Missbrauchserfahrungen) und mich dann wieder selbst verletzt habe.

    Ich kann ihr nicht verzeihen... Und aufhören wäre auch schlimm. Ich habe mich innerlich völlig verschlossen, ich würde gerne mit ihr "normal" reden, merke aber, dass ich mich nicht öffnen kann.
    Es ist für mich schlimm, dass sie weiß, dass Menschen, die missbraucht wurden, sich häufig nicht richtig wehren können und ich konnte mich bei der Umarmung auch nicht richtig wehren (Totstellreflex).

  5. #4
    Registriert
    Registriert seit
    20.07.2019
    Beiträge
    721
    Danke gesagt
    161
    Dank erhalten:   466

    Standard AW: Umarmung Therapie

    Und du wolltest das nicht? Und du hast es geschehen lassen, und dich nicht gewehrt, sonst hätte sie dich ja nicht längere Zeit im Arm halten können?

    Das ist auf jeden Fall ein wichtiges Thema in der Therapie. Es war sicher nicht richtig, dass die Therapeutin dich umarmt hat, ohne dich zu fragen. Ich denke, es war bei ihr einfach großes Mitgefühl vorhanden.

    Und genau diese Situation jetzt mit ihr zu bearbeiten, kann dich weiter bringen. Sie hat deine Grenzen überschritten, du hast dich nicht gewehrt, aber du hast später erkannt, dass dir das nicht gut tat.

    Es wäre sehr schade, wenn du jetzt die Therapie abbrechen würdest.

  6. #5
    Registriert
    Registriert seit
    20.04.2019
    Ort
    Mitte Deutschlands
    Beiträge
    571
    Danke gesagt
    117
    Dank erhalten:   258

    Standard AW: Umarmung Therapie

    Zitat Zitat von elegant Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich (m) mache seit 1,5 Jahren eine Traumatherapie, die sehr gut lief. Ich habe viele Fortschritte gemacht und es ist eine starke Verbesserung eingetreten.

    In der letzten Stunde war meine Therapeutin sehr unachtsam mit mir und hat mich ungefragt umarmt. Sie hielt mich auch längere Zeit im Arm.

    Seitdem geht es mir schlecht, ich möchte am liebsten die Therapie abbrechen. Das wäre mir aber auch wieder zu plötzlich, das war ja so nicht geplant. Ich habe schon schriftlichen Kontakt mit ihr gehabt und sie möchte alles mit mir besprechen und hat sich entschuldigt. Für mich ist das aber so ein großer Vertrauensbruch, dass ich nicht zu ihr hinfahren möchte, sondern um einen Telefontermin gebeten habe.

    Ich weiß nicht, was ich tun soll?
    Ich verstehe dich sehr gut. Männer mögen Umarmungen nicht immer. Wir brauchen unsere Intimdistanz.
    Das hätte sie wissen müssen. Außerdem deutet es darauf hin, dass sie deine Körpersprache falsch verstanden hat. So fühlt sich die Aktion ziemlich übergriffig an.

    Sie ist deine Therapeutin. Nicht deine Freundin, wo Offenheit und körperliche Nähe gleichermaßen möglich sind.

    In Zukunft fehlt die Distanz, um offen zu reden.

    Ich denke, dass du den Therapeuten wechseln solltest. Vielleicht ist das nicht die schlechteste Lösung, weil neue Erfahrungen und andere Herangehensweisen die Therapie auch bereichern können.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.02.2015, 12:09
  2. brauchst du auch ne Umarmung?
    Von Salli im Forum Café
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 31.07.2014, 23:43
  3. Ab wann ist eine Umarmung angebracht?
    Von Gast im Forum Liebe
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.12.2012, 19:50
  4. Eine Umarmung
    Von Gast im Forum Wunschraum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.11.2012, 20:43
  5. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 31.10.2009, 09:39

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige