Anzeige
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Angst - Charaktermerkmal oder Reaktion

  1. #1
    Yelina
    Gast

    Standard Angst - Charaktermerkmal oder Reaktion

    Wie geht Ihr mit dem Thema „Angst“ um?
    Betrifft Angst Euch selbst?
    Angeboren oder reaktiv?
    Oder auch induziert durch andere Personen?

    „Generalisierte Angststörung“ ist eine Diagnose aus der Psychiatrie.
    Wer darunter leidet - der LEIDET.

    Mag hier jemand darüber diskutieren?

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    28.11.2018
    Beiträge
    2.207
    Danke gesagt
    1.195
    Dank erhalten:   1.739

    Standard AW: Angst - Charaktermerkmal oder Reaktion

    Ich denke, dass jeder manchmal Angst hat. Das ist ein natürlicher Schutzmechanismus.

    Die Frage ist halt, ab wann es ungesund wird.

  4. #3
    Registriert Avatar von grisou
    Registriert seit
    04.03.2015
    Beiträge
    3.240
    Danke gesagt
    5.232
    Dank erhalten:   5.282

    Standard AW: Angst - Charaktermerkmal oder Reaktion

    Zitat Zitat von Yelina Beitrag anzeigen
    Wie geht Ihr mit dem Thema „Angst“ um?
    Betrifft Angst Euch selbst?
    Angeboren oder reaktiv?
    Oder auch induziert durch andere Personen?


    Angst ist angeboren. ihr sitz im gehirn ist der mandelkern.

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/...-a-735145.html

    psychopathen kennen keine angst. das macht sie so gefährlich.

    https://alex-rubenbauer.de/psycholog...en-ohne-angst/

    https://www.dasgehirn.info/denken/im...-ohne-empathie






    „Generalisierte Angststörung“ ist eine Diagnose aus der Psychiatrie.
    Wer darunter leidet - der LEIDET.
    ich habe eine generalisierte angststörung. wobei ich mittlerweile gut umgehen kann mit der angst. ich habe daran jahre gearbeitet. unterschiedliche verhaltenstherapie gemacht. auch gesprächstherapie.

    es ist eine körperliche reaktion, die man nur langsam in den griff bekommt. ich merke heute immer noch sehr schnell, wie die spannung ansteigt. allerdings habe ich jetzt techniken, da raus zu kommen und wenn man anfängt und andere erfahrungen macht, dann lernt das gehirn langsam um.


    Mag hier jemand darüber diskutieren?
    hast du eine angststörung? wie äußert sich das?

    ich konnte zu den schlimmen zeiten nicht mehr das haus verlassen. na eigentlich sogar nicht die couch. zum teil war ich völlig weggebeamt aus dem körper. bei mir äußert sich die angst durch ein erstarren. weniger mit herzrasen oder atemnot.
    Man denkt zu viel und tanzt zu wenig.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 13.12.2018, 19:27
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.02.2018, 18:13
  3. Gesunde oder Kranke - Reaktion!?!?
    Von Cubedude im Forum Gesundheit
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.09.2013, 17:59
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.11.2012, 14:05
  5. Angst vor der Reaktion
    Von Gast im Forum Studium
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.12.2011, 20:56

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige