Anzeige
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 45
Ergebnis 21 bis 23 von 23

Thema: Therapie verlängern... oder nicht? Unsicherheit.

  1. #21
    Registriert Avatar von JustSmoothie
    Registriert seit
    10.08.2019
    Beiträge
    44
    Danke gesagt
    27
    Dank erhalten:   18

    Standard AW: Therapie verlängern... oder nicht? Unsicherheit.

    Zitat Zitat von KaffeeKatze Beitrag anzeigen
    Das stand auch schonmal im Raum, aber da meint selbst meine Therapeutin, dass es aktuell noch nicht der richtige Weg für mich wäre... weil ich mich aktuell noch sehr gegen den Gedanken wehre, dass man dort dann vermutlich keine Einzeltherapie bekäme, sondern alles in einer Gruppe mit Fremden stattfindet.
    Es gibt auch in Kliniken Einzeltherapiestunden und in der Gruppe mußt Du nicht über Dinge reden, über die Du mit Fremden nicht reden magst.

    Ich habe in meinem Leben zwei Therapien mitgemacht, in unterschiedlichen Kliniken. Da waren auch Traumapatienten dabei. Keiner von denen hat Details seines Traumas in der Gruppe diskutiert.

    Kann es sein, daß die Therapeutin erst mal noch ein wenig an Dir verdienen will?

  2. Anzeige

  3. #22
    Registriert Avatar von JustSmoothie
    Registriert seit
    10.08.2019
    Beiträge
    44
    Danke gesagt
    27
    Dank erhalten:   18

    Standard AW: Therapie verlängern... oder nicht? Unsicherheit.

    Zitat Zitat von KaffeeKatze Beitrag anzeigen
    Da weiß ich aber nicht, ob eine Verhaltenstherapie da das richtige ist... in Sachen Traumebewältigung/aufarbeitung wohl eher nicht?
    Schon mal von EMDR gehört?

  4. #23
    Registriert
    Autor/in dieses Threads
    Avatar von KaffeeKatze
    Registriert seit
    19.01.2019
    Beiträge
    50
    Danke gesagt
    7
    Dank erhalten:   2

    Standard AW: Therapie verlängern... oder nicht? Unsicherheit.

    Sorry das ich mich jetzt erst wieder melde... bin immer nur sporadisch online.
    Da Morgen wieder Therapie ansteht, kam mir mein Thread hier wieder in den Sinn.

    Zitat Zitat von grisou Beitrag anzeigen
    es gibt schlechtere tage.

    wie gehst du mit ihnen um?
    Nicht so einfach zu beantworten... mittlerweile hat man halt irgendwie gelernt mit den schlechteren Tagen zu leben. Ich versuche mich dann nicht total darin zu verlieren sondern immer irgendwas zu machen, was den Tag für mich doch noch etwas positiver macht. Mir helfen z.B. lange Spaziergange immer ganz gut, um den Kopf wieder frei zu bekommen. Meine Therapeutin hat diesbezüglich aber die Sorge geäußert, dass das "rausgehen" dann auch so eine Art Zwang werden könnte. Also das ich irgendwannn immer, wenn es mir nicht so gut geht, einen Spaziergang machen MUSS. Die Sorge habe ich selbst aber weniger.

    welche ressourcen hast du, da wieder stabil zu werden? und die möglichkeit besteht, du fälllst wieder in zwänge bei einer traumatherapie. wie gehst du damit um?
    Mir ist bewusst, dass es IMMER die Möglichkeit gibt, dass man irgendwann, irgendwie durch irgendwas wieder rückfällig wird. Das haben wir auch in meiner derzeitigen Therapie schon besprochen und klar wäre das nicht schön, wenn das passiert. Aber ich halte mich für stabil genug, dass ich damit klarkommen würde.

    auch die frage, was genau stört dich an gruppentherapie? wäre auch eine gute frage für die therapie. sind das ängste und vorgehalte, die man auflösen kann?
    Hmmm... es ist wohl im Moment einfach meine Sozialphobie/ÄVPs, die da mit reispielt. Ich bin einfach total gehemmt und bekomme Angst und Panik, wenn mehrere Menschen um mich rumsitzen und mir zuhören. Vor allem wenn ich denen dann auch noch was sehr privates/intimes über mich erzählen "muss". Natürlich wäre Guppentherapie zugleich wohl auch ein guter Ansatz an der Sozialphobie und den damit verbundenen Hemmungen zu arbeiten... aber ein Schritt nach dem anderen. Irgendwie wäre es mir zu viel auf einmal, über meine Probleme zu sprechen und das dann auch noch unter keine Ahnung wie vielen Augen, die mich dabei beobachten.


    also einerseits spürst du, du brauchst unterstützung und hilfe, andererseits spürst du aber deine bedürfnisse nicht klar und kannst nicht forumulieren, was als nächtes dran ist, habe ich das richtig verstanden?
    Ja... ich glaube das trifft es sehr gut.

    Zitat Zitat von JustSmoothie Beitrag anzeigen
    Schon mal von EMDR gehört?
    Gehört hab ich davon schon, ja. Aber mich mit der Thematik noch nie wirklich intensiv auseinander gesetzt.
    Es gibt keine Grenzen. Weder für Gedanken, noch für Gefühle. Es ist die Angst, die immer Grenzen setzt.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Therapie oder nicht?
    Von Elene im Forum Therapie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 01:04
  2. Therapie oder nicht?
    Von Gast im Forum Therapie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.02.2012, 12:06
  3. Therapie oder nicht?
    Von Canya im Forum Therapie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.08.2011, 22:27
  4. Therapie oder nicht?
    Von -censored- im Forum Ich
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.03.2011, 12:19
  5. Therapie oder nicht?
    Von Johannah im Forum Therapie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.12.2009, 21:07

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige