Anzeige
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Realitätsverlust

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    03.03.2018
    Ort
    Germany
    Beiträge
    1
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard Realitätsverlust

    Hallo,

    Das was ich hier mache hätte ich eigentlich schon längst tun sollen.
    Ich weiblich (17) leide dermaßen jeden Tag unter Realitätsverlust Zuständen und ich kann und will so einfach nicht mehr. Ich fange Malven vorne an. Es begann damit, dass ich auf einem Schlag von vielen Menschen sehr enttäuscht wurde. Für mich persönlich ging diese "Veränderung meines Lebens" ziemlich schnell. Ich leide schon sehr lange an Depressionen und dachte daraufhin das ich einfach nur sehr sehr schlechte Tage habe. Was aber leider echt leider nicht so war. Denn diesen Zustand den ich auf einmal Tag für Tag hatte ging nicht weg. Nicht einmal, er war immer da. Ich bin eigentlich ein sehr aufgeschlossener Mensch und versuche wirklich alles zu überspielen, gerade an den Tagen wo es mir nicht gut geht, da ich einfach mit fast keinen meiner Freunde darüber reden kann, obwohl das vertrauen zu ihnen groß ist. Ich spürte das es immer schlimmer wurde, bis ich dann auch bemerkt habe das mein Herz immer schneller ud ungleichmäßiger Schlug. Ich bekam Panikattacken und vom schlafen konnte ich nur träumen.Dabei wollte ich eigentlich nur noch schlafen,da ich dann von allem nichts mehrbemerkte.Also blieb ich lange im Bett,ich hatte keine Motivation mehr ich konnte nicht mehr aufstehen, da mir alles sofort unreal erschien. Dann kam der Tag an dem meine Eltern bei einer Panikattacke in meinem Zimmer kamen und sich wunderten.Ich konnte ja selber leider nicht erklären was falsch mit mir war/ist. Also ginge ich am nächsten Tag zum Arzt was für mich die reinste Hölle war.Alles war wie in einem Traum, ichhalbe mir zuvor hundert malüberlegt wie es denn möglich ist das ich zum Arzt komme da mir das bahn und bus fahren schon sehr schwer fällt auch wieder wegen der Wahrnehmung. Wo wir dort waren haben sie gleich gemerkt das etwas nicht stimmte und haben unzählige Tests mit mir durchgeführt (EKG etc. wegen dem Herzen).Wobei ich eigentlich schon wusste das es nur Psychisch schlimm aussah bei mir.Ich kam sofort ins Krankenhaus und wurde eingeliefert. Da die Ärztin dann auch meine Narben sah,hatte sie mir einen Termin mit der Krankenhauspsychologin verordnet, wobei ich dort auch schon wusste das ich schon längst zum Therapeuten hingehen hätte sollen, da ich jetzt schon allgemein 3 Jahre an Depressionen leide. Wie schon gedacht haben die Tests nichts gebracht, jedoch das Gespräch. Ich sollte mich eigentlich sofort bei einem professionellen Therapeuten melden, was sich jedoch nicht ergeben hatte, da meine Mama das eigentlich hätte machen sollen. Es tat richtig gut zu reden,und alles raus zu lassen was sich eingefressen hatte. Mein Krankenhaus Aufenthalt ist jetzt schon wieder 3 Monate her. Und es hat sich nichts verändert. Jeden Morgen wache ich auf,mit der Hoffnung das dieser Tag mal etwas besser wird. Ich habe öfters auch Krämpfe in den Armen und beinen die auch erst dann aufgetreten sind wo das alles begonnen hat. Ich sehe öfters nur noch verschwommen. Aber mein Hauptproblem ist dieses unreale Gefühl manchmal sogar nicht zu wissen was man da sagt oder wo man gerade ist. Es raubt mir die Freude an allem was ich mache und je machen wollte. Ich traue michfast garnichts mehr und ich belüge mich jeden Tag selber damit und Remedur ein das alles nur Einbildung ist und das alles in Ordnung wäre. Ich brauche unbedingt Rat und Hilfe, bevor es nachher ganz zu spät ist da ich so nicht weiter Leben kann und möchte.

    Ich bedanke mich,
    mit lieben Grüßen Rose

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    08.03.2015
    Ort
    Nähe Rostock
    Beiträge
    71
    Danke gesagt
    40
    Dank erhalten:   17

    Standard AW: Realitätsverlust

    Hallo rosesareblack,

    Ich würde dir gerne helfen.

    Warum hast du noch keinen Thermin bei einem Therapeuten? Unterstützen dich deine Eltern nicht bei der Suche nach professioneller Hilfe? Sie haben dich doch auch ins Krankenhaus begleitet, oder? Was machst du sonst so? Vielleicht kann ich dir ja irgendwie behilflich sein.

    Liebe Grüße
    Der Weg ist das Ziel. (Konfuzius, 551 - 479 v. Chr.)

  4. #3
    Registriert
    Registriert seit
    12.03.2018
    Beiträge
    5
    Danke gesagt
    3
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Realitätsverlust

    Hallo,
    Vertrauensverlust in allem was einem wichtig war ist traumatisch! Sich verlassen fühlen ohne es eigentlich zu sein kenne ich! Manchmal versteht man die Signale, die einem Freunde schicken, um zu helfen einfach falsch oder man empfindet sie als nervend!
    Was war denn die Situation damals, als du dich von allen verlassen gefühlt hast?

  5. #4
    Registriert
    Registriert seit
    21.03.2018
    Beiträge
    31
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   9

    Standard AW: Realitätsverlust

    Hallo,

    schön das du dich hier im Forum anvertraust!
    Deine Wahrnehmungsstörungen sind Symptome deiner Depression! Die Umgebung wirkt unreal und man ist total benebelt. Wenn ich das richtig verstehe verletzt du dich selbst, was für mich bedeutet das du einige Dinge auf der Seele hast die du DRINGEND in einem therapeutischen Rahmen verarbeiten musst!. Da du schon so lange und anhaltend an der Depression leidest würde ich dir ganz dringend anraten in eine psychatrische Klinik zu gehen. Da sind Profis, die seelische Probleme kennen und behandeln. Wenn deine Mutter sich nicht darum kümmert rufe selber beim Arzt an und sag du musst dringend in eine psychatrische Klinik und da es dir so schlecht geht kannst du dich nicht drum kümmern! Zur Not sogar den Notruf!
    Man kann dir auf jeden Fall helfen deinen Zustand zu verbessern - allein eine medikamentöse Behandlung würde dir schon Erleichterung verschaffen!
    Du bist auch ein wertvoller, toller Mensch bitte kümmere dich um deine Seele - es gibt genug Menschen die dir da helfen können.
    Wenn du jemand zum Reden brauchst kannst du dich auch an die Seelsorge wenden, da gibt es tolle Menschen die gerne zuhören!

    Ich wünsche dir alles Gute

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Durchblick oder Realitätsverlust?
    Von elhans im Forum Ich
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.02.2018, 02:09
  2. Unwohlsein ( Realitätsverlust)
    Von Gast im Forum Gesundheit
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.08.2016, 15:17
  3. frage - realitätsverlust
    Von kleiner_engel im Forum Therapie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.08.2013, 19:01
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.02.2013, 18:16

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige