Anzeige
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 34
Ergebnis 16 bis 20 von 20

Thema: Therapie - erste Schritte

  1. #16
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    22.07.2017
    Beiträge
    13
    Danke gesagt
    2
    Dank erhalten:   2

    Standard AW: Therapie - erste Schritte

    Falls noch jemand mitliest, hätte ich da noch eine Frage:

    Zu Beginn der Therapie habe ich mich nach den Sitzungen immer sehr wohl gefühlt. Seit 2-3 Sitzungen fühle ich mich aber schlecht. Mit der Therapeutin komme ich eigentlich gut zurecht, also ich kann ihr alles anvertrauen und fühle mich auch verstanden. Allerdings hat sie jetzt in den letzten beiden Sitzungen wirklich vieles aus mir ausgegraben, mir sind noch viel mehr Details von damals bewusst geworden. Und jetzt grüble ich mehr denn je, die Sachen von damals spielen sich in vielen Details vor meinem inneren Auge ab, ich habe dabei die Gefühle, die ich damals hatte.

    Ist das Teil der Therapie? Muss das so passieren, damit ich irgendwann damit abschließen kann? Muss ich quasi den Dreck unter dem Teppich hervor holen, damit ich ihn entsorgen kann? Müssen die Gefühle herauskommen, weil ich sie damals nicht zulassen durfte?

    Wenn das jetzt so bleibt, weiß ich nicht, wie lange ich das noch durchhalte. Ich habe tierische Angst, dass ich irgendwann auf dumme Gedanken kommen könnte...

  2. Anzeige

  3. #17
    Registriert
    Registriert seit
    01.07.2017
    Beiträge
    234
    Danke gesagt
    29
    Dank erhalten:   140

    Standard AW: Therapie - erste Schritte

    Dann hast du das schlechte Gefühl also nicht wegen dem Verhalten der Therapeutin, sondern wegen den Themen, die angesprochen werden und dem, was das wachruft?

    Ist das Teil der Therapie? Muss das so passieren, damit ich irgendwann damit abschließen kann? Muss ich quasi den Dreck unter dem Teppich hervor holen, damit ich ihn entsorgen kann? Müssen die Gefühle herauskommen, weil ich sie damals nicht zulassen durfte?
    Ich denke, dass das so sein muss. Ohne dass man die Gefühle herauskommen lässt, kann man sie nicht verarbeiten.

    Aber wenn es dir zu schnell geht, könntest du das der Therapeutin sagen. Vielleicht kann sie dann ein langsameres Tempo machen oder zwischendrin auch mal harmlosere Themen besprechen, damit es nicht immer so stressig ist. Du wirst aber wohl nicht darum herumkommen, die Dinge ans Licht zu holen.

  4. #18
    Registriert Avatar von bird on the wire
    Registriert seit
    12.07.2013
    Beiträge
    3.684
    Danke gesagt
    497
    Dank erhalten:   3.988
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Therapie - erste Schritte

    Mein Therapeut hat immer gesagt: Das Wichtige findet zwischen den Stunden statt.

    Und ich kann das nur so bestätigen.

    Mir ging es auch oft fürchterlich. Aber eines Tages ist mir klar geworden, was für ein Geschenk es ist, die alten Ängste und Gefühle aus der heutigen Sicherheit heraus spüren zu dürfen.

    So viel Schmerz, der hochkam und plötzlich spürbar war. Das bedeutet auch, unsere Seele glaubt, wir sind so weit, das
    jetzt spüren und einordnen zu können, was vorher viel zu mächtig und groß gewesen ist.

    Mein Therapeut hat mir das tiefe Vertrauen vermittelt, es kommt nur das hoch, überwindet nur das die bewährten inneren Schranken, was jetzt auch bewältigt werden kann.

    Damit war es immer noch fürchterlich schmerzhaft und beängstigend. Vor allem, wenn dann noch körperliche Symptome wie Lähmungen dazu kamen, aber auf einer Metaebene wußte ich immer, daß es ein Zeichen meiner durchlaufenden Entwicklung ist, meiner heutigen Kraft und Stärke.

    Trotzdem ist es enorm wichtig, Deiner Therapeutin jeweils eine Rückmeldung über das Außmaß der negativen Gefühle und Gedanken zu geben und sie auf Gefahren hinzuweisen, denn sie leitet den therapeutischen Prozeß, verfügt über die professionelle Distanz und Berufserfahrung und muß einschätzen können, wo Du gerade stehst, wann Tempo raus genommen werden muß und wann Du besser gestützt werden mußt.

  5. #19
    Registriert Avatar von grisou
    Registriert seit
    04.03.2015
    Beiträge
    2.478
    Danke gesagt
    4.136
    Dank erhalten:   3.690

    Standard AW: Therapie - erste Schritte

    Eines der Dinge die ganz wichtig sind für mich in der Therapie. Mein traumatherapeut sagt immer wieder. Es ist meine Therapie. Ich allein bestimme den Inhalt.

    Mir geht es auch oft schlecht nach der Stunde. Ich kann zum Glück dann darüber reden mit der Ergothera. Und dann sortiert sich das wieder.

    Nimm dir Zeit beim nächsten Mal. Rede über die letzte Stunde. Was es ausgelöst hat. Wie die Woche war. Und schau ob dir das hilft stabil zu bleiben.
    Man denkt zu viel und tanzt zu wenig.

  6. #20
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    22.07.2017
    Beiträge
    13
    Danke gesagt
    2
    Dank erhalten:   2

    Standard AW: Therapie - erste Schritte

    Vielen Dank für eure ausführlichen Antworten. Ich habe es in der Therapie heute kurz angesprochen, sie hat es mir quasi genau so erklärt wie ihr. Sie ist der Meinung, dass alles um mich herum zur Zeit so weit gefestigt ist, dass ich es aushalten kann, wenn jetzt Gefühle von früher hochkommen. Ich werde von meinem Mann und meinem besten Freund aufgefangen und das soll ich nutzen. Ich muss meine Gefühle jetzt rauslassen, die ich damals nicht haben durfte oder von denen mir eingeredet wurde, sie seien falsch. Ich muss selbst erst noch lernen, meine Gefühle ernst zu nehmen und sie als richtig annehmen. Und daher müssen die jetzt raus. Wir könnten auch etwas Tempo rausnehmen, allerdings denke ich, dass ich mit dem Wissen, dass es zur Therapie gehört, ganz gut damit umgehen kann. Und so kann ich hoffnungsvoll in eine Zukunft blicken, in der die Gefühle von früher nur noch eine untergeordnete Rolle spielen.

    Vielen Dank

  7. Für den Beitrag dankt: grisou

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Erste (wackelige) Schritte mit Linux
    Von Findefuchs im Forum Sonstiges
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.03.2015, 16:15
  2. erste schritte...
    Von Elfinchen im Forum Therapie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.11.2011, 06:59
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.02.2011, 13:43
  4. Ausziehen - Erste Schritte. Hilfe
    Von defined im Forum Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.11.2009, 04:23
  5. Erste Schritte...
    Von verrückte Wölfin im Forum Leben
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.07.2007, 00:22

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige