Anzeige
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 6 bis 7 von 7

Thema: Intensive Psychosomatische/psychiatrische Klinik gesucht

  1. #6
    Registriert
    Registriert seit
    24.09.2015
    Ort
    Süd-West-Deutschland
    Beiträge
    567
    Danke gesagt
    120
    Dank erhalten:   196

    Standard AW: Intensive Psychosomatische/psychiatrische Klinik gesucht

    Zitat Zitat von AnimalsLove Beitrag anzeigen
    Ich kenne Gruppentherapien, auch Ergotherapie usw. die kacke langweilt einen nur und macht mich aggressiv.. malen oder sowas kann ich auch zuhause machen dafür brauche ich nicht in eine Klinik.. Einzeltherapie ist das einzige was mir helfen würde.. aber wie gesagt 1x die Woche ist gar nichts..
    Und Gruppentherapien, Ich weiss nicht was es mir bringt den Leid der anderen anzuhören, mich nervt das nur, Und denke mir dann immer nur meinen Teil.. über tiefgründige Sachen spricht man da ja eh nicht, zumindest ich nicht, weil es die anderen nichts angeht und es ist einfach nicht mein Ding. Da kann ich mich wie gesagt auch mit irgendwelchen Freunden oder so hinsetzen und quatschen, da brauche ich auch keine Klinik für.
    Ich kann damit auch nichts anfangen und hab geschmunzelt über dein deutliches Urteil. Ich kenne allerdings auch einen Fall, wo eine Kunsttherapie was brachte. Allerdings war die "Lösung" gar nichts, was vom Malen seinen Ausgang nahm, sondern dass die Therapeutin wohl einfach das Sozialverhalten der betreffenden Patientin ansprach und das in der Gruppe diskutiert wurde. Und weil das Problem im Verhältnis der Patientin zu anderen Menschen lag, konnte da eine Art Knoten gelöst werden. Ich nehme mal an, das hängt mehr vom Therapeuten/Therapeutin ab, ob man da gerade Glück hat. Jemand, der gut ist, kann wahrscheinlich bei jeder Form von Therapie einen Aufhänger finden, um genau den wichtigen Punkt zu treffen. Mir ist es aber auch lieber und kommt mir effizienter vor, dass man die Probleme direkt ansprechen kann (zumindest wenn man sein Problem kennt und benennen kann), als dass das beim Reden über irgendeine Collage oder Bastelarbeit rauskommen soll. Und ich erzähle im Einzelgespräch auch mehr als vor Leuten. Deswegen kann ich dein Anliegen gut nachvollziehen.

  2. Anzeige

  3. #7
    Registriert
    Registriert seit
    24.09.2015
    Ort
    Süd-West-Deutschland
    Beiträge
    567
    Danke gesagt
    120
    Dank erhalten:   196

    Standard AW: Intensive Psychosomatische/psychiatrische Klinik gesucht

    Zitat Zitat von AnimalsLove Beitrag anzeigen
    Ich kenne Gruppentherapien, auch Ergotherapie usw. die kacke langweilt einen nur und macht mich aggressiv.. malen oder sowas kann ich auch zuhause machen dafür brauche ich nicht in eine Klinik.. Einzeltherapie ist das einzige was mir helfen würde.. aber wie gesagt 1x die Woche ist gar nichts..
    Und Gruppentherapien, Ich weiss nicht was es mir bringt den Leid der anderen anzuhören, mich nervt das nur, Und denke mir dann immer nur meinen Teil.. über tiefgründige Sachen spricht man da ja eh nicht, zumindest ich nicht, weil es die anderen nichts angeht und es ist einfach nicht mein Ding. Da kann ich mich wie gesagt auch mit irgendwelchen Freunden oder so hinsetzen und quatschen, da brauche ich auch keine Klinik für.
    Ich kann damit auch nichts anfangen und hab geschmunzelt über dein deutliches Urteil. Ich kenne allerdings auch einen Fall, wo eine Kunsttherapie was brachte. Allerdings war die "Lösung" gar nichts, was vom Malen seinen Ausgang nahm, sondern dass die Therapeutin wohl einfach das Sozialverhalten der betreffenden Patientin ansprach und das in der Gruppe diskutiert wurde. Und weil das Problem im Verhältnis der Patientin zu anderen Menschen lag, konnte da eine Art Knoten gelöst werden. Ich nehme mal an, das hängt mehr vom Therapeuten/Therapeutin ab, ob man da gerade Glück hat. Jemand, der gut ist, kann wahrscheinlich bei jeder Form von Therapie einen Aufhänger finden, um genau den wichtigen Punkt zu treffen. Mir ist es aber auch lieber und kommt mir effizienter vor, dass man die Probleme direkt ansprechen kann (zumindest wenn man sein Problem kennt und benennen kann), als dass das beim Reden über irgendeine Collage oder Bastelarbeit rauskommen soll. Und ich erzähle im Einzelgespräch auch mehr als vor Leuten. Deswegen kann ich dein Anliegen gut nachvollziehen.

  4. #8
    Registriert
    Registriert seit
    24.09.2015
    Ort
    Süd-West-Deutschland
    Beiträge
    567
    Danke gesagt
    120
    Dank erhalten:   196

    Standard AW: Intensive Psychosomatische/psychiatrische Klinik gesucht

    Zitat Zitat von AnimalsLove Beitrag anzeigen
    Ich kenne Gruppentherapien, auch Ergotherapie usw. die kacke langweilt einen nur und macht mich aggressiv.. malen oder sowas kann ich auch zuhause machen dafür brauche ich nicht in eine Klinik.. Einzeltherapie ist das einzige was mir helfen würde.. aber wie gesagt 1x die Woche ist gar nichts..
    Und Gruppentherapien, Ich weiss nicht was es mir bringt den Leid der anderen anzuhören, mich nervt das nur, Und denke mir dann immer nur meinen Teil.. über tiefgründige Sachen spricht man da ja eh nicht, zumindest ich nicht, weil es die anderen nichts angeht und es ist einfach nicht mein Ding. Da kann ich mich wie gesagt auch mit irgendwelchen Freunden oder so hinsetzen und quatschen, da brauche ich auch keine Klinik für.
    Ich kann damit auch nichts anfangen und hab geschmunzelt über dein deutliches Urteil. Ich kenne allerdings auch einen Fall, wo eine Kunsttherapie was brachte. Allerdings war die "Lösung" gar nichts, was vom Malen seinen Ausgang nahm, sondern dass die Therapeutin wohl einfach das Sozialverhalten der betreffenden Patientin ansprach und das in der Gruppe diskutiert wurde. Und weil das Problem im Verhältnis der Patientin zu anderen Menschen lag, konnte da eine Art Knoten gelöst werden. Ich nehme mal an, das hängt mehr vom Therapeuten/Therapeutin ab, ob man da gerade Glück hat. Jemand, der gut ist, kann wahrscheinlich bei jeder Form von Therapie einen Aufhänger finden, um genau den wichtigen Punkt zu treffen. Mir ist es aber auch lieber und kommt mir effizienter vor, dass man die Probleme direkt ansprechen kann (zumindest wenn man sein Problem kennt und benennen kann), als dass das beim Reden über irgendeine Collage oder Bastelarbeit rauskommen soll. Und ich erzähle im Einzelgespräch auch mehr als vor Leuten. Deswegen kann ich dein Anliegen gut nachvollziehen.

  5. #9
    Registriert
    Registriert seit
    01.09.2016
    Beiträge
    556
    Danke gesagt
    157
    Dank erhalten:   256

    Standard AW: Intensive Psychosomatische/psychiatrische Klinik gesucht

    Eine Klinik, wo du jeden Tag Einzelgespräche hast, wirst du NIRGENS finden. Das Maximale sind 2 Einzelgespräche pro Woche. Aber meistens ist die zweite Sitzung in der Woche nur 20-30 min lang statt 50 min.
    Du versteifst dich zu sehr auf die Einzelgespräche. Die sin aber im Klinikalltag nicht das Wichtigste. Wichtiger ist der Klinikalltag an sich. Auch die Mitpatienten, mit denen man sich nicht nur in den Gruppensitzungen, sondern auch in der ein oder anderen freien Minute die man hat, austauschen sollte. Das hilft mehr als jede Einzelsitzung mit dem Therapeuten.
    Mal ehrlich: Was erhoffst du dir von mehreren Einzelgesprächen in der Woche mit einem Therapeuten? Was soll dir das bringen? Der mehr oder weniger große Abstand zwischen den einzelnen Gesprächen ist wichtig. Denn Therapiegespräche sind nicht immer einfach zu verdauen. Außerdem braucht man auch Zeit, um Ratschläge des Therapeuten umsetzen zu können und es braucht auch Zeit, bis Veränderungen, die du an dir vornimmst anschlagen und zur Gewohnheit werden. Therapie im Schnelldurchlauf bringt nichts.

  6. Für den Beitrag dankt: °°°abendtau°°°

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Überweisung für Psychiatrische Klinik
    Von brandonf. im Forum Therapie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.04.2017, 22:04
  2. Überweisung für psychiatrische Klinik ?!
    Von Gast im Forum Gesundheit
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.02.2017, 19:11
  3. Psychosomatische Klinik gesucht!!!
    Von *ERGO* im Forum Therapie
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.12.2016, 11:38
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.09.2016, 19:01
  5. Fahrtkosten/Überweisung Psychiatrische Klinik
    Von Gast im Forum Gesundheit
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 12.05.2016, 18:33

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige