Anzeige
Seite 5 von 13 ErsteErste ... 456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 25 von 64

Thema: synanon - serioes oder sekte?

  1. #21
    Gast
    Gast

    Standard AW: synanon - serioes oder sekte?

    Leider gibt es immer wieder Personen die gar nicht verstehen worum es geht....in den meisten fällen heißt es LEBEN oder TOD!!!

    Zugegeben es ist sicherlich nicht immer alles toll in Synanon, aber hattest du den immer gute Zeiten mit deinem Suchtmittel?????

    Spendenklamotten?? Das kann nur einer schreiben der gar keine Ahnung hat.....

    Was solls ich möchte dir damit nur sagen, wenn du wirklich clean leben willst....Dann mache schnellst möglich einen Anfang...

    Egal mit welcher hilfe !!!!


    Du solltest es dir Wert sein und das Leben ist so angenehm ohne Suchtmittel...

    Probiers aus---------------------viel Vergnügen.

  2. Anzeige

  3. #22
    Gast
    Gast

    Standard AW: synanon - serioes oder sekte?

    Synanon ist weder seriöes noch eine Sekte. Es ist wohl wahr, das bei Gründung angestrebt war, innerhalb einer Gemeinschaft ein Drogenfreies Leben zu erreichen und das ohne finanzielle Interessen.
    Synanon heute ist davon Meilenweit entfernt. Als ehemaliger Bewohner, wobei das Wort Bewohner noch sehr geschmeichelt ist, kann ich tätsächlich nach eigenen Erfahrungen berichten das Synanon im Tarnmantel einer Stiftung alles an Geldern ausschöpft was aus Spenden, staatl. Unterstützungen etc. möglich ist. Synanon hat aber auch Millionen Euro verspekuliert.

    Warum das alles so reibungslos funktioniert ist die Unterstützung einiger Sympathisanten aus verschieden Bereichen sowie eine Öffentlichkeitsarbeit die zum grössten Teil aus Augenwischerei besteht. Ein Bsp. ist derjährlich stattfindende Tag der offenen Tür. Hier wird Werbung in eigener Sache betrieben um neue Spendenopfer zu gewinnen bzw. potentielle neue Bewohner ins Haus zu ziehen. Allerdings sieht es doch hinter den Fassaden in der Bernburgerstrasse doch ganz anders aus. Der Hilfesuchende erhält bei Kontaktaufnahme vor dem Einzugen kaum oder nur schwammige Antworten auf seine gestellten Fragen. Alles zielt darauf hinaus denjenigen erstmal ins Haus zu bekommen. Bei Ankunft in der Bernburgerstrasse wird ersteinmal jegliches Habe gefilzt und selbst der Anus kontrolliert. Sollte der Hilfesuchende Bargeld bei sich haben, so wird ihm eine "Zwangsspende" angeraten. Das könnte man auch als Enteignung bezeichnen. Selbiges gilt auch für Neuankömmlinge aus der JVA. Das angesparte Geld wird sofort von Synanon eingesackt. Nach wenigen Tagen Aufenthalt wird der Bewohner polizeilich anmeldet und anschliessend werden beim Jobcenter Leistungen zum Lebensunterhalt und Unterkunftskosten beantragt. Dies wird natürlich auch komplett in die Stiftungskasse eingestrichen. Zur Belohnung darf sich dann der Hilfesuchende noch zu tode schufften. Dafür gibt es die sogenannten Zweckbetriebe. Hört sich romantisch an, ist aber knallharte Arbeit. Natürlich Vollzeit 8-12 Std. 6 Tagewoche und absolut ohne Gehalt. Als Möbelpacker bei Umzügen oder Reinigungskraft im Akkord. Tischlerei, Malerei, Wäscherei... Synanon ist im wahrsten Sinne des Wortes eine "Gelddruckerei". Nach Feierabend ist noch nicht genug, da gibt es noch Pläne für Hausdienste. Der Hilfesuchende wird als moderner Sklave ohne Rechte finanziell aber auch seelisch ausgebeutet. Weder ausgebilete Sozialarbeiter noch Psychologen sind vorzufinden. Dementsprechend wild und unkontrolliert laufen die Gruppensitzungen ab. Synanon hilft bzw. therapiert niemanden. Die Sucht wird nur kurzfristig unterdrückt. Dementsprechend gross ist die Fluktuation an Bewohnern. Und neue Bewohner rar. Die seelische und körperliche Erschöpfung durch die harte Arbeit und die Einschüchterung bzw. Gehirnwäsche geben ihren Teil bei, das der Bewohner tatsächlich im Glauben ist, dank Synanon Suchtfrei Leben zu können. Einen Zusammenhalt unter den Bewohnern gibt es nicht. Stasiähnlich wird untereinander bespitzelt. Synanon tut alles sämtliche Kritik und Wahrheiten von der eigenen Homepage fernzuhalten. Editieren der Einträge im Gästebuch nennen sie das. Hat sowas eine seriöse Stiftung nötig? Postgeheimnis und Privatsphäre nicht vorhanden. Professionelle Schuldnerberatung mangelware. Synanon bietet Perspektiven?Ausbildung etc. Ja natürlich bildet Synanon aus. Dafür gibt es staatl. Fördermittel, die eigene Arbeit wird erledigt und der Auszubildende muss noch nicht mal bezahlt werden. Selbst bei Arztbesuchen ist immer jemand dabei der alles bespitzelt. Wo bleibt die Würde des Menschen?
    Synanon = Risiken und Nebenwirkungen, fragen sie ihren Arzt oder Apotheker oder am besten einen guten Pyschologen!!!

  4. #23
    Gast
    Gast

    Standard AW: synanon - serioes oder sekte?

    Jeder hat das Recht seine Meinung zu sagen......

    So soll das auch sein, aber ich denke, das die Sucht anders Tickt.

    Du kann gerne weiter drogen nehmen, aber bedenke das du Dir damit schadest....

    Du solltest so schnell wie möglich einen anfang finden....Synanon hin oder her....

    Ich kann dir nur sagen, das Synanon mich in meiner Nüchternheit immer unterstützt hat.

    Bei mir sin es heute genau 1051 Tage die ich clean bin, das ist noch nicht so lange aber ein ordendlicher Anfang.

    Gebe dir einen RUCK......................

  5. #24
    Gast
    Gast

    Standard AW: synanon - serioes oder sekte?

    natürlich ist hier kritik angebracht. synanon hat den pfad verlassen. die idee der gegenseitigen unterstützung ist doch schon von 30 jahren über bord geworfen worden, weil die gruppe einfach zu groß wurde. und durch das verzocken von vielen millionen aus dem verkauf des hauses an der bernburger straße ist man einem mann in die hände gefallen, der mit seinem vielen geld synanon gekauft hat um seine eigene stellung in der öffentlichkeit zu stärken. schaut doch mal richtig hin: von wegen hilfe, der große starke mann bei synanon stellt leute an zu einem lohn von dem man nicht leben kann. und seine eigenen mitarbeiter hat er als fachkräfte bei synanon geparkt.

    auch das postgeheimniss sollte doch mal unter die lupe genommen werden. die mitarbeiter von synanon machen sich strafbar bei der verletzung des postgeheimnisses und niemand unternimmt was dagegen.

    die starken charakteren bei synanon sind doch alle schon vor 10 jahren abgehauen. konstruktive gesprächsrunden, gemeinschaftliche führung, dialoge...alles das gibt es nicht mehr bei synanon

    also viel spass bei synanon..demut könnt ihr ja alle haben die dort waren. doch kritik sollte wirklich erlaubt sein...

  6. #25
    Eggi
    Gast

    Standard AW: synanon - serioes oder sekte?

    Ich muss leider zustimmen! Synanon Berlin hat den Pfad verlassen und Ingo W. war das "Bauernopfer" des heutigen großen Mannes.

    Aber keine Sorge GOTT sieht alles !

    In Hessen gibt es die Fleckenbühler und die Suchthilfe Frankfurt ! Hier lebt der alte Synanon Gedanke in seiner ursprünglichen Art weiter.

    einfach mal googeln

    g24h

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Life Plus...serioes ?
    Von Gast im Forum Beruf
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.11.2012, 21:36
  2. zeugen jehovas...sekte oder normale religion?
    Von florina im Forum Sonstiges
    Antworten: 220
    Letzter Beitrag: 15.04.2010, 19:34
  3. Antworten: 162
    Letzter Beitrag: 31.08.2008, 15:44
  4. Sekte???
    Von Tarea im Forum Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.07.2007, 18:34
  5. Sekte
    Von Matthias im Forum Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.12.2004, 10:00

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige