Anzeige
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Ich

  1. #1
    Registriert Avatar von Elfenohr
    Registriert seit
    17.05.2019
    Beiträge
    9
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   10

    Standard Ich

    Ich möchte hier - sofern ich die Kraft dafür finde - einfach über mich schreiben.

    Meine Gedanken, was mich bewegt, meine Probleme oder einfach vor mich hin sinnieren

    Ich leide seit ich denken kann unter Misophonie und es wird immer Schlimmer.

    Leider haben die Therapien diesbezüglich nichts verbessert und der Stresspegel steigt.

    Ich kann es nicht ertragen wenn Menschen Rohkost, Chips und andere geräuschvolle Nahrungsmittel zu sich nehmen.

    Es macht mich unruhig, aggressiv und ist dahingehend beeinträchtigend, dass ich weder Restaurants besuche und mittlerweile auch mit meinem Mann getrennt essen muss.

    Schmatzende, schlurfende Geräusche sind auch furchtbar. Das Ziehen mit den Zähnen über eine Gabel, das Schlucken von Getränken, es kommt ständig etwas dazu.

    Diese "Krankheit" ist nicht sehr bekannt und/oder verbreitet und man stößt auf wenig bis kein Verständnis.

    Viele können sich nicht vorstellen wie belastend es ist.

    "Stell dich nicht so an" ist noch eine der harmlosen Aussagen...

    ......
    ...mais quel espoir pourrais-je avoir quand tout est noir?

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    03.05.2019
    Beiträge
    107
    Danke gesagt
    50
    Dank erhalten:   25

    Standard AW: Ich

    Hallo Elfenohr,

    du hast ein wunderschönes Profilbild.
    In den Filmen oder modernen Bücher werden Elfen immer als gute, naturverbundene, friedliche Völker dargestellt.


    Ich muss dir gestehen, dass ich vorerst recherchieren musste, was man unter "Misophonie" versteht. Dieses Wort ist nicht einmal in meinem Rechtschreibprogramm vorhanden.

    Ich kann gut nachvollziehen, dass diese Erkrankung eine psychosoziale Herausforderung darstellt.
    Es ist eine Erkrankung, die man dir äußerlich nicht ansieht. Manche werden dir Simulation vorwerfen... Noch kann man deine Reaktion auf bestimmte Geräusche nicht nachvollziehen.
    Da deine Erkrankung recht selten ist, wirst du jeden darüber aufklären müssen.

    Misophonie schränkt einen bis ins Berufsleben ein. Auch im Privatleben kann man nicht ständig mit Kopfhörern herum laufen.

    Ich beneide dich wirklich nicht um deine Erkrankung, aber um deine Stärke.
    Im Alltag sind doch ständig überall Geräusche.
    Wie meisterst du das?


    Lieber Gruß
    Eva

Anzeige

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige