Heute stehe da, auf dem Berg - die Aussicht über mein Heimatdorf - überall Lichter, Autos, Häuser die mich an das Erinnern was dort alles passiert ist.
Ich war alleine, ich war auf mich gestellt, ich musste kämpfen - alleine. Heute stehe ich da - ebenfalls alleine, auf mich alleine gestellt, ohne Geld, ohne Liebe.
Ich spüre nur den Schmerz, das was dieser Ort aus mir gemacht hat, zu dem Menschen wo mich dieser Ort gemacht hat.
Und doch bin ich stolz. Ich bin stolz, dass ich einen Kämpferin bin!