Anzeige

[Timezone Detection]
Registrieren bei hilferuf.de - sekundenschnell, kostenlos und anonym!

Benutzername: E-Mail-Adresse: Ich stimme den Forenregeln zu:  
Human Verification


Seite 5 von 5 ErsteErste ... 45
Ergebnis 21 bis 24 von 24

Thema: Lebensbuch.

  1. #21
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    01.05.2016
    Beiträge
    852
    Danke gesagt
    72
    Dank erhalten:   208

    Standard AW: Lebensbuch.

    Zitat Zitat von marut Beitrag anzeigen
    weisst du noch deine lebensaufgabe / den grund für deine inkarnation auf der erde?
    Keine Lust damit anzukommen. Da muss niemand plakativ herumschwurbeln.
    So hoch war's nicht mal gegriffen.

    Ich meine es ganz einfach.

    Und wenn ich die Themen aufzähle, die wirklich in die Richtung gehen, dann heißt es wieder, dass es "unrealistisch" sei.

    • Anzeige


  2. #22
    Registriert Avatar von Zebaothling
    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    3.567
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   1.803

    Standard AW: Lebensbuch.

    Wieso einreden ?

    Ich seh das so , der anfangs noch ganz hotte Typ der etwas lazy ist, entpuppt sich als viel selbstverliebter als Du und unhygienischer , deshalb wird auch wohl nicht mit dem gekocht.
    Sollte einem aber irgendwo klar sein , wann Menschen im Schimmel wohnen akzeptieren - oder ? Also ich meine vorher - klar sein , ist schon klar oder ?

    Also ne Mädchen WG wo Du als Altmutter den Ton angibst ? Sozusagen in die Fußstapfen trittst ? Deiner Mutter ? Weil , wenn Dir einar mal die Warheit sagt oder eine ...
    dann will man Dir was einreden ?

    Bzw. Du bist dann das Opfer ?

    Bringt mich zum Lachen der Gedanke .

    Werde lieber mal das geschwurbelte Ich los und kläre Deine Gedanken , als Dich als nichterfülltes Lochopfer zu sehen. Du entscheidest doch mit welcher geistigen Speise Du Dich fütterst - oder ist das fremdgesteuert ? Dann ändere es.

    Du bist doch Single , Du willst Ons , dann such Dir doch welche , gibt doch sicher genug die Sex ohne Nähe las schön empfinden, blöd ist nur wenn der Inhalt fehlt, das was Du suchst ist nicht der One , sodern der One mit Inhalt , daß wiederum ist unrealistisch, denn wenn man jemanden nicht kennt, so gut kennt , das er sich in Nähe zu offenbaren traut, dann ist der One inhaltslos, man macht bestenfalls die Erfahrung einer anderen Gangart, einer anderen Art und Weise , aber man macht nicht die Erfahrung inhaltlicher Nähe - das weiß man doch vorher , wenn man mal die grauen Zellen einschaltet.

    So haltlos wie Deine Empfindung sich sehnsüchtig nach Beständigkeit sehnt und Nähe braucht, um haltvoll und fest zu werden, so wie es mal vor 7 Jahren war, weil der Halt erzwungen wurde, da kamst Du ja auf den Geschmack, ein geistiger Halt in Verbindung mit sexueller Neuerfahrung ....so haltlos ist die Empfindung auch im Leben,
    dieses Loch füllst Du nicht mit Erfahrungen, denn die lenken Dich nur vom Schmerz ab , mehr nicht.

    Die Geborgenheit, das Angekommen sein, wirst Du auch nicht beim romatisierten dominanten Förderer empfinden das hat ncihts mit großer Liebe zu tun oder mit kleiner , sondertn mit Nähe oder nicht.

    Nähe mußt Du aber schon zulassen, sonst wirds nichts mit der Nahrerfahrung , klingt logisch - oder ?

    Der einzige der sich da aus Angst im Wege steht, bist im Grunde Du selbst, fuchst Dich jetzt , daß man es erkennt oder ?

    Sollte Dich aber eher glücklich machen, denn zeigt Dir ja einen Weg, wie Du das Loch füllst, was ja glücklich sein zur Folge hätte, nur , glücklich sein, ist ja bei Dir fehlgeprägt, dafür muß man ja widerspenszig sein und toben, wie als Kind, wenn man aus unerklärlichen Gründen mal nichts süßes bekam, obwohl man rúhig und folgsam war ....das hat ja damals auch immer funktioniert.

    Die Muster der Prägung wirst Du erst los , wenn Du sie umprägst, nicht wenn Du Dich ablemkst, weil Dir die Nähe ja weh tut, denn es ist da wie im Sport, die Liegstütze tut weh,wenn Du sie machst , genau das ist es aber was Dir nutzt.

    Vielleicht mal verstehen Leid gehört zum Leben, ist sicherlich kein Fetisch, sondern wahrhaftiger Bestandteil Deines und eines jeden anderen Daseins.

    Da braucht es auch nicht den, um die Ecke Gedanken der inkarnierten Bestimmung, sondern einer gesunden Reflexion der Realität.

    Denn je gesünder diese Reflexieon ist je näher sie an Dir wirklich dran ist, desto leichter fällt es Dir das Leben zu meistern und das Loch der Fehlprägung kindlichen Liebesentzuges zu füllen.

    Brauchst Du auch nicht weiter drauf eingehen, weil Du weißt ja selbst um den Wahrheitsgehalt, aber soviel Nähe ist doch schon unheimlich oder ?

    Einreden ? Nein Malou, ganz sicher nicht, ich sag Dir das weil Du mir leid tust, wie haltlos Du Dich fühlst, weil Du dein leben so schlecht hinbekommst und immer wieder enttäuscht wirst, so sehr das Du Dich vom Leben und der Nähe zu Dir selbst lieber zurückziehst, als Dich selbst wirklich und wahrhaftig zu akzeptieren.

    Protege , nein brauchst Du nicht, wirst Du nicht mit glücklich, berührt Dein Herz nicht, das Dir mitlerweile schon befremdlich vorkommt, weil Du sprichwörtliche Angst vor ihm hast, dem Leben und dem Herz.

    Mut zu sich selbst haben Malou, ist nicht nur eine Phrase.
    Wer Wahrheit nicht hören will hat seine Gründe

  3. #23
    Registriert
    Registriert seit
    05.04.2017
    Ort
    Franggn
    Beiträge
    124
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   73

    Standard AW: Lebensbuch.

    Zitat Zitat von malou. Beitrag anzeigen
    Aber es ist eben alles nur so ein: "Joa ist ok. Man wird schon klar kommen und sich arrangieren!"
    Aber wo ist dieses Leben mit coolen Leuten mit denen man sich versteht, zusammen etwas macht und feiert?
    Vielleicht muss ich mir Leute suchen und danach mit denen eine WG gründen.
    Gern eine Neugründung dann, wo keinem "etwas gehört" und alles zusammen eingerichtet wird.
    Gleichzeitig denke ich dann auch, dass es bald an der Zeit ist einen Partner zu finden und mit dem mal zusammen zu wohnen.
    Ich fühle mich nicht bereit dazu, weil ich jetzt langsam erst "flügge" werde wie einige vielleicht mit 18.
    Da will ich Sachen erleben, feiern und ONS und mich nicht gleich binden. Sondern will Spaß haben und mich ausprobieren.
    Andererseits kommt die 30 auf mich zu und die Tatsache, dass ich in meinem Leben erst eine Beziehung hatte, welches auch noch eine Fernbeziehung war in welcher man sich selten real sah und selbst das liegt nun schon 7 Jahre zurück.
    Ich bin immer zwischen: "Ja, wird auch mal Zeit Erfahrungen zu sammeln in einer Beziehung und dir einen zu suchen für Festeres"
    und gleichzeitig: Ja, ich will Spaß haben und feiern. Und Sachen ausprobieren.

    Malou, du bist noch gar nicht richtig in die WG eingezogen und schon machst du dir wieder völlig unnötige Gedanken, wie unbefriedigend das doch alles ist. Du hast dich selbst so entschieden, deine Wohnung gekündigt, ohne was neues zu haben, hektisch was gesucht, ganz kurzfristig was gefunden und jetzt bist du noch dabei, die Zimmer einzurichten.

    Du träumst weiter, was du gerne vom Leben hättest, statt aktiv dein Leben zu ändern. Du musst doch nicht passiv rumsitzen, du kannst aktiv werden und was ausprobieren. Dein Leben in den Griff kriegen, endlich richtig umzuziehen usw. wäre der erste Schritt.

    Irgendwie ist die 30 bei dir so eine Art Warnsignal, Wendepunkt, Zäsur. Du fühlst dich emotional viel jünger, unreifer als deine Lebensjahre.
    Ja sicher, in deinem Alter ist man schon längst ausgezogen und vom Elternhaus abgenabelt. Aber bei dir dauerte es etwas länger.

    Mach einen Schritt nach dem anderen. Werde dir bewusst, was du willst. Träumen bringt dich nicht weiter.
    All you need in this life is ignorance and confidence, and then success is sure - Mark Twain.

  4. #24
    Registriert
    Registriert seit
    30.05.2014
    Beiträge
    4.812
    Danke gesagt
    1.168
    Dank erhalten:   4.332

    Standard AW: Lebensbuch.

    Ein sehr sinnvoller Beitrag. Aber ich befürchte, Malou liest hier nicht mehr mit. Ich hoffr, dass sie endlich in die Wohnung gezogen ist und nicht neuen Träumen hinterherläuft.
    Es scheint mir, dass der Versuch der Natur, auf dieser Erde ein denkendes Wesen hervorzubringen, gescheitert ist.(M.Born)

Anzeige

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige