Anzeige

Anzeige



Seite 108 von 111 ErsteErste ... 98107108109 ... LetzteLetzte
Ergebnis 536 bis 540 von 551

Thema: Tragik (m)eines Doppellebens II

  1. #536
    Registriert Avatar von xFischotterx
    Registriert seit
    23.04.2017
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    34
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   4

    Standard AW: Tragik (m)eines Doppellebens II

    [QUOTE=Biddi;3399351]Ein Psychologe, der bei der ERSTEN Sitzung eine vollständige Diagnose erstellen kann, ist eine absolute Spitzenkraft.[/QUOTE]

    Naja.., wenn sie eindeutig gesagt hat "ich hatte so Angst" und "ich wollte nicht", dann kann man ja eigentlich nur zu so einem Ergebnis kommen.
    ich muss doch nur die ganze Zeit in eine Richtung lenken.

    Der Psychologe hofft auf eine ehrliche Zusammenarbeit und das man ihm vertraut!

    So kann man es natürlich auch machen, das dauerhafte arme Opfer vorgaukeln.., schade.., der arme Mann.
    .:What if i say im not like the Otters ;)

  2. #537
    Registriert
    Registriert seit
    30.05.2014
    Beiträge
    4.597
    Danke gesagt
    1.131
    Dank erhalten:   4.108

    Standard AW: Tragik (m)eines Doppellebens II

    [QUOTE=xFischotterx;3399353]Naja.., wenn sie eindeutig gesagt hat "ich hatte so Angst" und "ich wollte nicht", dann kann man ja eigentlich nur zu so einem Ergebnis kommen.
    ich muss doch nur die ganze Zeit in eine Richtung lenken.

    Der Psychologe hofft auf eine ehrliche Zusammenarbeit und das man ihm vertraut!

    So kann man es natürlich auch machen, das dauerhafte arme Opfer vorgaukeln.., schade.., der arme Mann.[/QUOTE]

    Tja, der Mann.....hat eben Pech gehabt.....seine Frau wollte nicht, aber sie musste.......nur so aus jahrelanger Angst.....und zu beginn der Ehe auch.....

    Ich kann nur hoffen, dass dein Mann endlich begreift, dass du schon längst vor orga und sven ihn hemmungslos betrogen hast.
    Es scheint mir, dass der Versuch der Natur, auf dieser Erde ein denkendes Wesen hervorzubringen, gescheitert ist.(M.Born)

  3. Für den Beitrag danken: Fadeaway, ~scum~

  4. #538
    Registriert
    Registriert seit
    05.09.2016
    Beiträge
    1.214
    Danke gesagt
    156
    Dank erhalten:   356

    Standard AW: Tragik (m)eines Doppellebens II

    Ich verstehe noch immer noch nicht wieso du bei deinem Mann bleibst.
    Denkst du er braucht dich? Was ist der Grund?
    Dein Tagebuch wo ich ein paar Einträge lass, klingt er nach pflichtbewusst sein, die Familie zusammen halten usw.
    Aber nicht, dass du gerne seine Frau bist und gerne auch intim mit ihm bist.
    Was Nähe zumindest für mich in eine Beziehung mitbringt.
    Naja, der Therapeut klingt etwas merkwürdig, kenne es nicht das man so schnell etwas feststellt. Zumal es nicht stimmt, du hattest keine Gehirnwäsche zum Schluß bist du ausgestiegen weil zu viele Grenzen überschritten wurden. WO du auch richtig gehandelt hast.
    Aber zu vor hattest du auch das Bedürfnis. Ich denke einfach er ist nicht der richtige Mann und auch nicht das richtige Beziehungskonzept für dich.

  5. Für den Beitrag danken: Fadeaway, ~scum~

  6. #539
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    31.10.2016
    Beiträge
    678
    Danke gesagt
    44
    Dank erhalten:   89

    Standard AW: Tragik (m)eines Doppellebens II

    Mein Mann konnte noch vor der ersten Therapiesitzung mit dem Psy sprechen. Ich vermute, dass er das da aus seiner Sicht vorgetragen hat und der Psy hat es bei sich so vermerkt und Gedanken dazu machen können. Bis vor kurzem wusste ich von diesem Vorgespräch "unter Männern" noch nichts.

    So langsam lerne ich eine feste Bindung wieder mehr wertzuschätzen - insbesondere ihn. Dass er noch da ist, ist nicht selbstverständlich! Wir müssen beide an uns arbeiten. Aber wir brauchen auch das Geld, was er verdient. Dennoch möchte er etwas kürzer treten und mehr Zeit für uns haben.
    Insbesondere jetzt in den Ferien.
    Unsere Tochter hat gestern ein sehr gutes Zeugnis mit nach Hause gebracht. Wir waren beide sehr stolz auf sie. Sozial- und Arbeitsverhalten verdient besondere Anerkennung. Besser geht nicht!

  7. Für den Beitrag dankt: Amory

  8. #540
    Registriert
    Registriert seit
    30.05.2014
    Beiträge
    4.597
    Danke gesagt
    1.131
    Dank erhalten:   4.108

    Standard AW: Tragik (m)eines Doppellebens II

    [QUOTE=Servile;3403074
    So langsam lerne ich eine feste Bindung wieder mehr wertzuschätzen - insbesondere ihn. Dass er noch da ist, ist nicht selbstverständlich! Wir müssen beide an uns arbeiten. Aber wir brauchen auch das Geld, was er verdient. Dennoch möchte er etwas kürzer treten und mehr Zeit für uns haben.
    [/QUOTE]


    Was bedeutet "wieder wertschätzen"?
    War er dir vorher egal? Oder brauchtet ihr nur sein Einkommen, um euren gehobenen Lebensstandard (Haus, 2 Autos, 3 Kinder) zu halten?
    Da habt ihr euch einiges vorgenommen, was ihr verarbeiten wollt.
    Und was macht ihr mit den "Altlasten (gb)" ?
    Friede, Freude, Eierkuchen......
    Es scheint mir, dass der Versuch der Natur, auf dieser Erde ein denkendes Wesen hervorzubringen, gescheitert ist.(M.Born)

Anzeige


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige