Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 9

Thema: Unglücklicher Student :(

  1. #1
    Unregistriert
    Gast

    Standard Unglücklicher Student :(

    Hi zusammen!!
    Als erstes wollt eich alles frohe Weihnachten wünchen!!

    mal zu meiner Lage und zu mir:

    ICh bin 23 Jahre jung , männlich, habe (nur Fachhoschulteife, also 12te klasse mit praktiukm, kein ABITUR), keine Ausbildung, Studiere im 2ten Sem Maschinenbau!!


    Ich habe meine Fachhochschulreife auf einem TechnischenGymnasium gamcht, also nach der 12ten Klasse abgebrochen und anschlieesen ein 1Jähriges Praktikum gemacht! Nun Studiuere ich im 2ten Sem und habe erstaunlicherweise Mathe 1 bestanden was ja sehr erfreulich ist! Aber um ehrlciuh zu sien habe ich keine Lust mehr auf das Studium weil, zum einen es sich doch ganz anders darstellt als ich es mir vorgestellt hatte zum anderen ich meine prioritäten etwas geändert habe! Bis vor kurzen war ich nur auf arriere aus, egal was dabei nich passiert aber vor kurzem haben miene Freundin und ich beschlossen zu Heiraten. Dies zieht für mich erhebliche konsequnzen mit sich!
    Ich will nicht studieren studiernen und dann mit 28 jahren doch nix auf der Hand haben, ich habe etwas Angst zu versagen!
    Alternative wäre eine AUSBILDUNG! Aber mit 23 Ausbildung?? und wen ja was??? ich bin so durcheinander, bischer wusste ich immer was ich so wollte und habe es immer irgendwie gedeigselt das es passt ab4r jetzt bin ich am ende! ICh habe auch ANgst meinen DADY zu enttäuschen weil er sich das so wünscht das ich DIPL.ING. werde und weil ich dem armen Mann schon so lange auf der Tasche liege.

    Mit ein Grund ist natürlich auhc das ich endlcih Geld verdienen will auch wenn es ohne Studium nicht so viel wird als mit Studium. Aber ihc kann leben und meine Familie haben!
    AHbe mir schon alternativ Studiengänge überlegt die nicht soo schwer sind wie Maschbau, was ohne zweifel ein sehr sehr schweres Studium ist, aber irgendwie kommt das doch aufs selbe raus!

    Ich hätte gerne irgendeine Mischung, als Ausbildung und Studium, es gibt da zb. Diplom Verwaltungswirt. Aber da hbe ich wieder das porblem ich bin kein Deutscher Staatsbürger(noch nicht) und mann muss da auhc erstmal genommen werden.

    Informationsquelle gibt es zwar, aber mal ehrlcih die Herren auf dem Arbeitsamt sind ja froh wenn die nichts Arbeiten müssen!
    Ich wollte eine Ausblidung zum Berufspiloiten machen an einer privaten Flugschule, alles hätte geklappt auch die Finanzierung aber ich bin GRÜNBLIND. TOLL also untauglcih und darf nicht fliegen. D.h. anhacken und weiter suhcen!!!!! Aber wie lange denn noch ich möchte mein Leben aufbauen und nciht mit 30 jahren beim arbeitsamt schlange stehen weil ich NIX habe und dabei schon KLAUSUREN an einer der besten FACHHOCHSCHULEN bestanden habe!

    FRAGEN über FRAGEN! ICh hoffe einer von euch da draussen kann mir irgendwelche Tips geben!!

    DANKE im Vorraus

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von Luiserl
    Registriert seit
    10.10.2004
    Beiträge
    862
    Danke gesagt
    3
    Dank erhalten:   52
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Unglücklicher Student :(

    Hallo, Du unglücklicher Student,
    Was hältst Du von einer Ausbildung zum staatlich geprüftenr Vermögensberater? Sehr gut fundierte Ausbildung mit IHK-Abschluss. Gibt drei Möglichkeiten der Ausbildung:
    1. Praxisschiene, d.h. Du fängst heute schon mit Praxis an, je nachdem, wie die nebenherlaufenden Ausbildung den Rahmen dafür setzt. Hat den Vorteil, dass Du es erstmal wie eine Nebentätigkeit betreibst. Nach ca. 6-10 Wochen müsstest Du dann schon entscheiden können, ob Du es hauptberuflich mit der kompletten Ausbildung machen möchtest, aber immer noch als Praktiker.
    2. Möglichkeit ist die Managerkariereschiene:
    Hier ist die Ausbildung sehr stark komprimiert mit täglichem Unterricht und trotzdem noch Praxis nebenher (der ideale Weg für Bank- oder Versicherungskaufleute, die arbeitslos wurden). Beide Wege werden vom Arbeitsamt gefördert.

    Die 3. Schiene, kann Dich unterstützend Deine Verlobte ebenfalls beschreiten, nämlich als Vertrauensfrau, die den Kontakt zwischen Kunden und Vermögensberater herstellt und auf der Empfehlungsschiene tätig ist.

    Ich selbst habe es nebenberuflich gemacht, mit viel Freude an der arbeit. Konnte mir bis dahjin nie vorstellen, dass ein Beruf in der Finanzbranche wirklich Spass machen kann. Leider hat mir die Gesundheit die Grenze gezeigt, sodass ich es heute nur noch ganz sporadisch mache.

    Wenn Du Dich informieren willst so sie mal unter www.dvag.de, dem Portal der Deutschen Vermögensberatung nach.
    wen Du fleissig bist, gerne mit Menschen zu tun hast und in 1,5 Jahren eine gut fundierte Existenz aufbauen willst, was nicht bedeutet, dass dann die Ausbildung zu Ende ist, aber der Verdienst trotzem schon eine Familie ernähren kann, dann lohnt sich eine gründliche Information für Dich.

    Ich hoffe, dass Dir diese Information eine Perspektive zeigen kann.
    LG
    Luiserl
    Wenn Du gelernt hast loszulassen, bist Du wirklich frei.

    Meine Interpretation der "Illusionen" von Richard Bach.

  4. #3
    Registriert
    Registriert seit
    20.12.2004
    Beiträge
    22
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Unglücklicher Student :(

    Luiserl: Schamlose Werbung... *ts*

    Studi:
    Ich mache gerade mit 22 eine ähnliche Entscheidung, nur ist es bei mir der Dipl- Pädagoge...

    Versuchs mal auf www.studienabbrecher.de (eine meiner Lieblingsseiten) oder schau bei Berufsakademien vorbei (die es selbst in meinem Heimatnest Magdeburg gibt)
    Ansonsten hilft die Arbeitsagentur auch mal weiter, wenn man sich SELBST informiert... Das Personal... naja...
    Verzweiflung ist der engste Gefährte der Hoffnung
    memento mori...

  5. #4
    Auch(noch)Student
    Gast

    Standard AW: Unglücklicher Student :(

    Hi.
    Ich studiere auch und bin grad kurz vor dem Abschluss und tue mich jetzt erst recht schwer. (Jetzt aufgeben wäre bei mir total verkehrt.)

    Du bis im 2. Semester, da kann man noch wirklich merken, ob das Studium das richtige ist und dann konsequent abbrechen - oder es eben durchziehen. (Ist nie wirklich einfach, scheint bei dir aber zu laufen.)
    Diese Entscheidung solltest du jedenfalls von deinen Interessen abhängig machen und davon, wie du später arbeiten möchtest.

    Die finanzielle Seite (Vater, Heirat, Job) ist zwar wichtig, sollte aber nicht die Entscheidung wesentlich beeinflussen:
    - MaschBauer werden wieder verstärkt gesucht, überhaupt sind die Chancen als Ingenieur besser
    - an der FH brauchst du doch nur noch 6 Semester wenn du zügig bist (vielleicht doch etwas mehr), aber eine Ausbildung braucht auch 3 Jahre...
    - falls du kein BaFöG kriegst, gibt es auch andere Wege (bildungskredit.de)(Geld vom Vater leihen)
    - wenn deine Freundin mit eurer Heirat nicht gleich voll Hausfrau und Mutter wird, könnte sie die erste Zeit auch arbeiten

    Überlege dir die Entscheidung gut,
    plane die nächsten Jahre durch,
    besprich den Plan mit Freundin und Vater,
    zieh den Plan durch.

    Viel Erfolg!

  6. #5
    Drücker
    Gast

    Standard AW: Unglücklicher Student :(

    laß dich nicht zur dvag führen oder zum vermögensberater.
    weil die da alle nur auf pump leben.
    die verkaufen LVs bekommen eine provision und nach spätestens einem jahr bezahlt der kunde nicht mehr und du bekommst vom anwalt ne aufforderrung das geld zurück zu zahlen. Stimmts Liserl ?
    Die qeutschen dich wie ne zitrone aus und jubeln dich hoch, bringst du nichts mehr kommt das nächste kannonenfutter. 90 % aller vERMÖGENSBERATER leben an der armutsgrenze. die verkaufen sogar top kredite an kunden, aber der vermögensberater ist bei der bank selbst nicht kreditwürdig. geld verdienen da nur die strukis ab hgs. die aufstiegsbedingungen hat man mi prozentklauseln versehen das das kaum noch einer schafft und die d-leiter lange differenzen haben. und schneller strukturaufbau funktioniert so in dem man dem unterstuki steine in den weg legt. zum beispiel besuchsaufträge oder kündigungspost nicht weitergibt. oder geschäft nicht in die zentrale schickt. die oberstrukis entscheiden über beforderungungen und pissen ihre eigen leute an wegen angeblich erschlichenen beförderungen. die krönung ist ne ganz einfache: verkauf deinem besten kumpel ne LV für 100 €, nach 1 jahr brauch der mal geld und sieht nichts. STimmts Liserl

    Und wenn du doch mal zu nem finanzunternehmen gehen willst, dann gehe direkt zu einer Versicherung und fang da an.
    Da verdient man nämlich locker am selben abschluß wie bei der DVAG das 2-2,5 fache. Die Liserl weiß das nicht die ist vielleicht noch nicht so lange im Geschäft.
    Ansonsten studier Maschinenbau. Das ist ein anständiger Beruf.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.03.2015, 16:51
  2. Kredit als Student
    Von maxundmilian im Forum Finanzen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.09.2013, 11:55
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2012, 23:18
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.01.2012, 00:26
  5. Ich werde leicht agressiv wegen unglücklicher Liebe
    Von Unterallerwürde im Forum Liebe
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.12.2010, 10:15

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige