Anzeige
Seite 3 von 4 ErsteErste ... 234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 18

Thema: Krise - letzter Versuch Jura-Staatsexamen

  1. #11
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    22.11.2019
    Beiträge
    4
    Danke gesagt
    2
    Dank erhalten:   2

    Standard AW: Krise - letzter Versuch Jura-Staatsexamen

    Vielen Dank erneut für eure weiteren Antworten und Tipps!

    Ich bin leider noch nicht so wirklich vorangekommen, ich habe Jura mit dem Ziel studiert, später einmal Menschen in Notsituationen beratend zur Seite stehen zu können. Ich hatte nie das Ziel, das große Geld zu machen, in einer Großkanzlei zu arbeiten oder ähnliches, wichtig ist es mir als Frau nur, später unabhängig von einem Partner Geld verdienen zu können, das ausreicht, ein solides Leben zu führen.

    Ich habe vor allem nie das Ziel gehabt, eine große Karriere hinzulegen, vielmehr ist es mir wichtig, eine Familie zu gründen. Natürlich hätte man mit der Ausgangslage nicht unbedingt Jura studieren müssen, aber darüber habe ich leider mit 19 nicht wirklich lange nachgedacht und einfach losgelegt.

    Ich bin nun immernoch unentschlossen, ob ich etwas neues beginnen soll (ein Bachelor-Studium/Ausbildung dauert letztlich genauso lange wie die Beendigung des Jurastudiums) oder ob ich den letzten Versuch wage, denn es ist natürlich richtig, dass man diese Chance nicht unversucht lassen sollte.
    Das bedeutet allerdings die Bereitschaft, wieder mehrere Monate die gleichen Inhalte zu pauken und das unter einem viel größeren psychischen Druck. Diese müsste ich erstmal aufbringen, ansonsten ist der letze Versuch von vornherein zum Scheitern verurteilt, was wieder ein Jahr "verschwendet" bedeuten würde.

  2. Anzeige

  3. #12
    Registriert Avatar von bird on the wire
    Registriert seit
    12.07.2013
    Beiträge
    4.141
    Danke gesagt
    494
    Dank erhalten:   4.404
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Krise - letzter Versuch Jura-Staatsexamen

    Ich würde zweigleisig fahren.

    Erstens pauken für den letzten Versuch.

    Gleichzeitig Bewerbungen schreiben für ein Duales Studium im kommunalen Bereich. Gehobener Verwaltungsdienst.

    Du verdienst während des dualen Studiums bereits gutes Geld. Das Studium an der Fachhochschule ist eher verschult und ähnelt den Repetitorien. Mit Deiner Vorbildung müßtest Du das gut hinbekommen. Gleichzeitig hast du wesentlich bessere Aufstiegschancen und steigst beruflich eine Ebene höher ein als in den Bereichen Rechtsanwaltsgehilfin oder Verwaltungsfachangestellte.

    Die späteren beruflichen Möglichkeiten sind sehr vielseitig vom Ordnungsamt über Schulverwaltung und Kämmerei bis Personal- und Sozialamt, Jugendamt oder Feuerwehr, Kultur- oder Sportverwaltung. Es gibt auch viele Bereiche in der Kommunalverwaltung, wo Du Menschen beraten und unterstützen kannst.

    Der Job ist sehr sicher, die Arbeitsbedingungen meist ok, insbesondere im Hinblick auf Familiengründung. Arbeitsschutz, Arbeitssicherheit, Arbeitszeitmodelle, Gleichstellungsbemühungen, Teilzeitmöglichkeiten etc. sind in Kommunalverwaltungen selbstverständlich.
    Vielleicht gibt es ja auch die Möglichkeit, nach Abschluß des Dualen Studiums noch irgendwann in Deinem Leben das Jurastudium zu beenden, wenn es Dir wichtig ist. Das weiß ich leider nicht. Mußt Du Dich mal erkundigen.

    Aber ich würde an Deiner Stelle versuchen, im gehobenen Dienst in der Ausbildung einzusteigen statt als Rechtsanwaltsgehilfin, Rechtspflegerin oder Verwaltungsfachangestellte.

  4. Für den Beitrag dankt: Hamsterpups

  5. #13
    Registriert
    Registriert seit
    26.11.2019
    Beiträge
    16
    Danke gesagt
    2
    Dank erhalten:   8

    Standard AW: Krise - letzter Versuch Jura-Staatsexamen

    Zitat Zitat von lul1994 Beitrag anzeigen
    Vielen Dank erneut für eure weiteren Antworten und Tipps!

    Ich bin leider noch nicht so wirklich vorangekommen, ich habe Jura mit dem Ziel studiert, später einmal Menschen in Notsituationen beratend zur Seite stehen zu können. Ich hatte nie das Ziel, das große Geld zu machen, in einer Großkanzlei zu arbeiten oder ähnliches, wichtig ist es mir als Frau nur, später unabhängig von einem Partner Geld verdienen zu können, das ausreicht, ein solides Leben zu führen.

    Ich habe vor allem nie das Ziel gehabt, eine große Karriere hinzulegen, vielmehr ist es mir wichtig, eine Familie zu gründen. Natürlich hätte man mit der Ausgangslage nicht unbedingt Jura studieren müssen, aber darüber habe ich leider mit 19 nicht wirklich lange nachgedacht und einfach losgelegt.

    Ich bin nun immernoch unentschlossen, ob ich etwas neues beginnen soll (ein Bachelor-Studium/Ausbildung dauert letztlich genauso lange wie die Beendigung des Jurastudiums) oder ob ich den letzten Versuch wage, denn es ist natürlich richtig, dass man diese Chance nicht unversucht lassen sollte.
    Das bedeutet allerdings die Bereitschaft, wieder mehrere Monate die gleichen Inhalte zu pauken und das unter einem viel größeren psychischen Druck. Diese müsste ich erstmal aufbringen, ansonsten ist der letze Versuch von vornherein zum Scheitern verurteilt, was wieder ein Jahr "verschwendet" bedeuten würde.
    Hallo lul1994,

    hast du vielleicht die Möglichkeit eine (längere) Pause einzulegen, nur um den Druck ein wenig zu senken? Ehe du eine Entscheidung hinsichtlich deines 3. Versuchs wahrnimmst?

  6. #14
    Registriert
    Registriert seit
    28.10.2018
    Ort
    HH
    Beiträge
    95
    Danke gesagt
    5
    Dank erhalten:   78

    Standard AW: Krise - letzter Versuch Jura-Staatsexamen

    Guten Morgen Lul,

    in einer echt blöden Situation bist Du da.

    In welchem Bundesland schreibst Du Examen?

    Vielleicht schreibst Du mir eine PN, wie sich die 2,90 aus den X Klausuren zusammen gesetzt haben.

    Hier gibt es ja sehr unterschiedliche Regelungen: https://juratipps.com/das-erste-staa...bundeslaender/

    Welche Gebiete lagen Dir gut, welche schlecht?

    LG, Nathalie

  7. #15
    Registriert
    Registriert seit
    08.08.2019
    Beiträge
    1.108
    Danke gesagt
    372
    Dank erhalten:   390
    Blog-Einträge
    34

    Standard AW: Krise - letzter Versuch Jura-Staatsexamen

    Ich sag hier nun was, das - ja, was? Es ist illegal und ich schäme mich heute dafür.

    Ich habe in einem Fach mein Examen nur "bestanden", weil ich vorher das Thema kannte....
    Scheiße, ich weiß!
    Und bis heute kann ich meine Prüfung nicht wirklich als "bestanden" akzeptieren....

    Nach vielen Jahren habe ich mich mit meiner damaligen Mentorin diesbezüglich in Verbindung gesetzt - mit derjenigen, die uns damals die Themen vorab gab....
    Sie hat alles geleugnet.... Praktizierende Katholikin, überfromm, aber hier: Schweigen....Nein nicht nur Schweigen - absolutes Leugnen. Sie hat angeblich "nie etwas gesagt".....

    Dennoch hab ichs dann, weil ichs nicht mehr aushielt, bei der Hochschule gemeldet. Aber auch da - Schweigen.

    Nun muss ichs mit Gott und mir ausmachen, aber bis heute belastet es mich.....

    Warum ich das hier sage? Es ging und geht um das Thema "Druck". Bei mir ging er soweit, dass ich mich auf den Weg der Illegalität begab.
    @TE: Bitte tue du das niemals! Es wird dich ein Leben lang verfolgen.....

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Jura Staatsexamen nicht bestanden
    Von Waldgeist123 im Forum Studium
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.01.2019, 10:06
  2. mein erster und letzter Versuch an Dich
    Von verlorene im Forum Wunschraum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.01.2014, 18:45
  3. 1. Staatsexamen Jura = durchgefallen...
    Von Howneva im Forum Studium
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.05.2011, 15:52
  4. 1. Staatsexamen Jura
    Von Farbklecks im Forum Beruf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.08.2009, 20:00
  5. Letzter Versuch
    Von Herbstsonne007 im Forum Liebe
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.06.2008, 18:48

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige