Anzeige
Seite 2 von 8 ErsteErste 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 39

Thema: Die Nase hoch, das Hirn unten

  1. #6
    08/16
    Gast

    Standard AW: Die Nase hoch, das Hirn unten

    Ich finde das auch Asi von deinen Kollegen und traurig das sie ich hilfsbereit sind. Da verstehe ich deinen Frust. Du aber erhebst dich auch ganz schön und wirkst arrogant. Und bringst immer wieder deinen Autismus ins Spiel auch wenn der damit nichts zu tun hat. Weiß ist deine Wäsche auch nicht....

  2. Für den Beitrag danken: _cloudy_, ~scum~

  3. Anzeige

  4. #7
    Registriert
    Registriert seit
    10.01.2018
    Beiträge
    712
    Danke gesagt
    330
    Dank erhalten:   583

    Standard AW: Die Nase hoch, das Hirn unten

    Ich finde, dass du total überreagiert hast. Dass die keinen Bock auf die Beantwortung deiner Frage haben, ist zwar nicht sonderlich nett, hat mit deinem Autismus aber nichts zu tun. Es hätte vollkommen gereicht, zu antworten, dass du es sehr schade findest, dass sie dir niemand beantworten will, weil sie auch für andere relevant sein könnten. Und damit Ende.

    Wobei sie teilweise schon recht haben. Einen Nebenjob zu finden ist in der Tat deine Privatsache. Es gibt diverse Jobportale, die solltest du nutzen wie alle anderen auch. Schließlich sind deine Kommilitonen keine Arbeitsvermittlungsagentur. Warum deine Adresse noch nicht anerkannt wurde (was auch immer du damit meinst) kann dir ohnehin nur das Studentensekretariat beantworten. Und zu Bafög hättest du wie im restlichen Studium auch selber im Internet recherchieren können. Was nicht im Internet steht und somit selbst von dir gefunden werden kann, könnten deine Kommilitonen dir ohnehin nicht beantworten.

    Ich finde es auch unter aller Kanone, dass du derart die Autismus-Karte ausspielst. Wenn du ständig nur Rücksicht für deine Befindlichkeiten einforderst, gleichzeitig jedoch keine Rücksicht darauf nimmst, dass andere den Umgang mit dieser Behinderung nicht gewohnt sind und diesbezüglich Fehler machen und dich versehentlich verletzen, machst du nur alle Autisten damit schlecht. Weil bei den anderen ankommt, dass diese generell unangenehme Genossen sind.

    Ich hatte auch einen Autisten im Studiengang, der hatte glücklicherweise jedoch keinen solchen Zinnober veranstaltet. Der hatte uns nur einmal erklärt, dass er diese Behinderung hat, dadurch gelegentlich Dinge in den falschen Hals bekommt, sich für uns vielleicht komisch verhält, es aber nicht böse meint. Die Zusammenarbeit funktioniert nur dann, wenn Autisten UND Nichtautisten gegenseitig Rücksicht aufeinander nehmen. Der anderen Seite auch mal Fehler verzeihen. Im Zweifel einfach nochmals nachfragen, wie es gemeint war, anstatt direkt beleidigt zu sein und sich angegriffen zu fühlen. Dem anderen seine Sichtweise stattdessen zu erklären.

    Sei mir nicht böse, aber als Nichtautist würde ich als dein Kommilitone künftig einen großen Bogen um dich machen, wenn es z.B. um Gruppenarbeit geht. Die Zusammenarbeit mit einem Autisten ist an sich schon anstrengend genug (weil man genauer kommunizieren muss, weil vieles nicht "selbstredend" ist). Wenn besagter Autist sich dann aber noch so aufführt wie du und wegen jeder (in Augen der Nichtautisten) Kleinigkeit derart in die Luft geht und überheblich wird, wäre es mir wirklich zu anstrengend. Ich hätte echt keinen Bock, ständig der Buhmann zu sein, weil ich versehentlich wieder mal in ein Fettnäpfchen getreten bin, ohne nachvollziehen zu können, wo diese Fettnäpfchen überhaupt liegen.

  5. Für den Beitrag danken: Duine

  6. #8
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    27.10.2018
    Beiträge
    26
    Danke gesagt
    3
    Dank erhalten: 1

    Standard AW: Die Nase hoch, das Hirn unten

    Klar, hat mein Autismus damit nichts zu tun.
    Aber irgendwie doch, denn er ist ein Teil von mir.
    Leider kapieren die Menschen immernoch nicht, dass es dafür keinen Ausschalter gibt.
    Wenn andere einen Ausflug in ein Museum machen können Sie auch zu einem Rollifahrer nicht sagen, dass man den Rollstuhl dann keine Beachtung schenkt. Könnte ggf. problematisch werden.
    Genauso kann man auch nicht sagen, man ignoriert jetzt einfach den Autismus und tut so, als sei er nicht da.
    Und weil das die Leute nicht raffen, habe ich auch keine Lust mehr mit Nichtautisten zusammenzuarbeiten.
    Dann machen wir eben 2 Menschenrassen draus. Was solls?

    Da ich sowieso freiwillig in die Isolation gehe, weiß ich gar nicht, was sich die Leute hier erdreisten mir zu drohen, ich könnte einsam werden.
    Bissl daneben mit der Logik. Wer in die Isolation geht, ist bereits einsam.

    Gruppenarbeit gibt es in meinem Studiengang wohl eher selten. Ich habe den bewusst gewählt.


    Falls ihr eine Möglichkeit gefunden habt, den Autismus einfach mal auszuschalten wie eine Lampe, dann könnt ihr ja damit ankommen, dass ich den Autismus einfach mal weglassen soll.
    Anders wird das schlecht gehen. Bin ja kein Puzzle.



    @Athanasia: Nö, muss man nicht. Ich muss mir aber auch nicht anhören lassen, ich würde nur Müll in die Gruppe posten, wenn es um Bafög und rechtl. Themen in einer Juragruppe geht, die anderen sich aber zum saufen verabreden.
    Das hatte ich bereits aber schon erklärt.



    Und da ich ja das komplette, inkompetente Arschloch zu sein schein, dass ihren Autismus nicht mal eben weglassen kann (was biologisch eben nicht geht!), war meine Entscheidung eben so wie vorher auch alleine weiterzuarbeiten wohl die beste.

    Mein Abi habe ich auch alleine hinbekommen. Den Weg dazu hin, der rechtlich schwer war, ebenso.
    Was kann ich denn schon von einem Haufen Schwarz-Weiß-Denker, der nicht mal die eigene Studienverordnung lesen kann oder will erwarten?
    Vati und Mutti werdens mir bestimmt nicht in den Arsch blassen. Die sind bei mir keine Anwälte.

  7. #9
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    27.10.2018
    Beiträge
    26
    Danke gesagt
    3
    Dank erhalten: 1

    Standard AW: Die Nase hoch, das Hirn unten

    Ist doch nicht wahr...

    Jetzt hat er schon wieder mein Spüli benutzt, obwohl ich gesagt habe, er soll sich sein eigenes holen.

    Ich teile ja gerne, aber ich kann nicht 2 Mietparteien, also mich und ihn, finanzieren.


    Ich habe daher beschlossen erstmal gar nichts für den Haushalt zu kaufen.
    Keine Müllbeutel, kein Spüli, kein Klopapier mehr und wenn hier der Dreck Stapelweise auftritt, so geht das nicht.


    Ich hab zudem meinen Bafögbescheid erhalten. Mir stehen monatlich 142 Euro zu. Davon kann ich nie und nimmer seinen Haushalt auch noch mitversorgen. Das reicht ja nicht mal für die Miete.
    Und meine Mutter wird sich bedanken, wenn sie ihn auch noch mitfinanzieren muss.

  8. #10
    Registriert
    Registriert seit
    03.10.2017
    Beiträge
    232
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   58

    Standard AW: Die Nase hoch, das Hirn unten

    ich versuche es mal ass-gerecht zu formulieren:
    - die anderen wollen in der Gruppe von niemandem was über Bafög hören, es
    - ist egal, ob derjenige einen Asperger hat oder nicht
    - Du diskriminierst die nicht Asperger, indem Du
    - sie auf ein Merkmal reduzierst: nicht Asperger.
    - das bildet nicht den gesamten Menschen ab und
    - ist unfair den anderen gegenüber.
    - kommunikativer Gegenwind bezieht sich meist auf das, was man sagt / tut, weniger auf
    den Menschen.
    - die Leute wollten Dich nicht als Person mobben, sondern Du hast den falschen Ort für Deine Fragen gewählt.
    - was der falsche Ort ist, bestimmt die Gruppe, die Mehrheit.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Test mit Hirn
    Von Petra47137 im Forum Café
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 11.02.2016, 16:18
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.08.2012, 18:49
  3. Navi ein - Hirn aus!
    Von Marcus im Forum Gesellschaft
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.09.2009, 17:23
  4. zündstoff fürs hirn
    Von hardtoexplain im Forum Gesellschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.02.2007, 14:30

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige