Anzeige
Seite 1 von 7 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 35

Thema: Plagiatsvorwurf bei Bachelorarbeit (aber nicht gerechtfertigt)

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    26.07.2011
    Beiträge
    67
    Danke gesagt
    14
    Dank erhalten:   7

    Standard Plagiatsvorwurf bei Bachelorarbeit (aber nicht gerechtfertigt)

    gelöscht
    Geändert von Tommy93 (05.04.2018 um 19:52 Uhr)

  2. Für den Beitrag dankt: Bierdeckel111

  3. Anzeige

  4. #2
    Registriert Avatar von ßßx
    Registriert seit
    11.04.2017
    Beiträge
    288
    Danke gesagt
    298
    Dank erhalten:   261

    Standard AW: Plagiatsvorwurf bei Bachelorarbeit (aber nicht gerechtfertigt)

    Wenn Wortlaute identisch oder nur teilweise identisch sind, dann handelt es sich eben um ein Plagiat. Dann hast du dich eben zu sehr an vorliegenden Texten "orientiert". Da gibt es eigentlich gar nichts zu diskutieren.

    Nur wenn du beweisen kannst, dass es keine Übereinstimmungen gibt, kannst du juristisch vorgehen. Aber nach deinen Ausführungen nach scheint das nicht der Fall zu sein.

  5. Für den Beitrag danken: Kerstin1976, Tommy93

  6. #3
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    26.07.2011
    Beiträge
    67
    Danke gesagt
    14
    Dank erhalten:   7

    Standard AW: Plagiatsvorwurf bei Bachelorarbeit (aber nicht gerechtfertigt)

    Zitat Zitat von ßßx Beitrag anzeigen
    Wenn Wortlaute identisch oder nur teilweise identisch sind, dann handelt es sich eben um ein Plagiat. Dann hast du dich eben zu sehr an vorliegenden Texten "orientiert". Da gibt es eigentlich gar nichts zu diskutieren.

    Nur wenn du beweisen kannst, dass es keine Übereinstimmungen gibt, kannst du juristisch vorgehen. Aber nach deinen Ausführungen nach scheint das nicht der Fall zu sein.
    Hi, danke für die rasche Antwort. Damit ich das richtig verstehe:

    Wenn ich die Texte von Büchern zu wenig umformuliere, obwohl ich ja diese Bücher als Quelle angebe (indirektes Zitat), dann handelt es sich auch um ein Plagiat?

    Das haben wir so halt nicht gelernt. Wir dürfen ja nicht alles komplett umschreiben bei einer literarischen Ausgabe und damit den Sinn verändern, oder?


    Das Problem ist, dass die besagte Masterarbeit wirklich den Text 1 zu 1 (nur ganz wenig Unterschied) übernommen hat. Ich frage mich halt, wie die bitte dann mit ihrer Arbeit durchkommen hat können an ihrer Fachhochschule.


    Ich sehe bei mir selbst jetzt eher den Fehler, das sich eben vielleicht mache Dinge zu wenig in eigenen Worten von den Büchern wiedergegeben habe, so dass ich eigentlich diese Passage als Direktes Zitat hätte ausweisen müssen und nicht als indirektes Zitat.

    lg

  7. #4
    Registriert
    Registriert seit
    25.01.2014
    Beiträge
    7.492
    Danke gesagt
    14.791
    Dank erhalten:   12.594

    Standard AW: Plagiatsvorwurf bei Bachelorarbeit (aber nicht gerechtfertigt)

    Jetzt habe ich mir diese besagte Masterarbeit gerade durchgelesen (die ist frei im Internet zu downloaden) und ich bin schockiert. Denn diese Person hat im Endeffekt die Sätze teilweise wirklich 1:1 aus dem Buch übernommen (sogar die selben Bsp.). Kein Wunder also, dass ich dann die selben Quellen und den ungefähren Satzaufbau habe. Aber dafür kann ich doch nichts, oder?
    Dann habt ihr beide: Also sowohl der Verfasser der Masterarbeit, als auch Du aus dem Buch plagiiert.
    Zumindest klingt das so: Es geht ja nicht darum, Texte aus einme Buch zu übernehmen, sondern WENN man schon etwas übernimmt, muss es auch als Fußnote gekennzeichnet sein: Hast Du das so gemacht? Also alle Passagen, die Du aus dem Buch hast, korrekt zitiert?
    Wenn ja, müsste dads sehr leic ht nachzuweisen sein: Vermutlich hat man Dir die entsprechenden Passagen genannt: DH du müsstest an den Stellen, die sowohl bei Dir, als auch in der Masterarbeit zu finden sind Fußnoten haben, oder? Wenn die korrekt sind, dürfte sich das leicht aufklären lassen.
    Aber vermutlich ist das Problem, dass Du zu viele Zitate ebenso gewählt hast, wie der Autor der Masterarbeit, oder?
    Hat der Autor der Masterarbeit nicht korrekt zitiert, aber Du schon, müsste sich das eigentlich nachweisen lassen.

  8. Für den Beitrag dankt:

  9. #5
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    26.07.2011
    Beiträge
    67
    Danke gesagt
    14
    Dank erhalten:   7

    Standard AW: Plagiatsvorwurf bei Bachelorarbeit (aber nicht gerechtfertigt)

    Hallo, danke für deine Antwort.
    Geändert von Tommy93 (05.04.2018 um 19:52 Uhr)

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.08.2014, 22:52
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.06.2013, 17:02
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.09.2012, 15:45
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.08.2012, 12:07

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige